Lieder im Advent Das Wunder von den Rosen

06.12.2019

"Maria durch ein Dornwald ging" hat es in den Adventslieder-Charts ganz nach oben geschafft. Ausgerechnet eine säkulare Bewegung hat dem Lied zum Durchbruch verholfen.

Nach einer Legende geht die schwangere Maria durch ein Dornengestrüpp als an den Ästen die Rosen anfangen zu blühen.
Nach einer Legende geht die schwangere Maria durch ein Dornengestrüpp als an den Ästen die Rosen anfangen zu blühen. © t0m15 - stock.adobe.com

„Maria durch ein Dornwald ging“ gehört zu den bekanntesten Adventsliedern aus der katholischen Tradition. Beim ersten Hinhören wirkt das Lied eher schlicht und altbacken. Dabei ist es alles andere als alt. Die älteste Quelle für das Lied stammt aus dem Jahr 1850. August von Haxhausen erforscht zu dieser Zeit Volkslieder und nimmt das Werk in sein Buch „Geistliche Volkslieder“ auf. Dort ist es gleich in mehreren Versionen enthalten. Wahrscheinlich ist es lange Zeit ein „Ansinglied“ gewesen, ein Lied mit dem eine Gruppe von Mädchen und Frauen von Tür zu Tür zog, um sich damit ein wenig Geld zu verdienen. In der Haxthausen-Sammlung wird berichtet, dass das Ansingen wohl immer am Neujahrstag, dem Tag der Namensgebung Jesu, stattgefunden hat.

Wandervögel machen das Lied populär

Auf die offizielle Hitliste der Kirche schafft es „Maria durch ein Dornwald ging“ aber erst Anfang des 20. Jahrhunderts. Und das ganz ohne Hilfe der Kirchenmusiker. 1912 ist es mit drei Strophen im „Zupfgeigenhansel“ abgedruckt, dem Liederheft der bürgerlichen Wandervogel-Bewegung. Die Wandervögel wollten zurück zur Natur und zum Wahren, Schönen, Guten. Die einfache Sprache und Melodie von „Maria durch ein Dornwald ging“ kam diesem Bedürfnis entgegen.

Maria durch ein Dornwald ging (GL 224)
Maria durch ein Dornwald ging, Kyrieeleison
Maria durch ein Dornwald ging,
der hat seit sieben Jahr kein Laub getragen.
Jesus und Maria.
Was trug Maria unter ihrem Herzen? Kyrieeleison.
Ein kleines Kindlein ohne Schmerzen,
das trug Maria unter ihrem Herzen.
Jesus und Maria.
Da haben die Dornen Rosen getragen, Kyrieeleison.
Als das Kindlein durch den Wald getragen,
da haben die Dornen Rosen getragen!
Jesus und Maria.

Auch die romantische Legende, die das Lied besingt, dürfte es den Wandervögeln angetan haben. Maria ist mit dem Jesuskind schwanger und betritt einen völlig abgestorbenen Wald, in dem es nur noch Dornengestrüpp gibt. Und da passiert das Wunder: An den dürren Ästen blühen Rosen, die Wüste wird zum Paradies, erklärt der Münchner Diözesanmusikdirektor Stephan Zippe. Schließlich entdeckt die Kirche das Lied vom Rosenwunder für die musikalische Gestaltung der Liturgie. Denn je länger der Advent, desto marianischer wird er, so Zippe.

Audio

Maria durch ein Dornwald ging

Münchner Kirchenradio

Diözesanmusikdirektor Stephan Zippe © privat

„Gerade der vierte Advent ist von den liturgischen Texten sehr marianisch geprägt. Das „Ave Maria“, das wir heute zu jeder Gelegenheit hören, ist dort als Gesang zur Gabenbereitung eigentlich ursprünglich verankert. Und so, denke ich, ist auch die Marienverehrung im Advent im besonderen Kontext zu sehen. Von den Rorate-Ämtern, die die Verkündigung in besonderer Weise herausstellen und dann eben auch ein solches Lied, das die Marienverehrung mit dem Advent sehr in Verbindung bringt“.

1914 nimmt die katholische Quickborn-Jugendbewegung „Maria durch ein Dornwald ging“ in ihr Liederheft auf. Heute gehört das Volkslied ganz selbstverständlich zu den adventlichen Klassikern im katholischen Gesang- und Gebetsbuch „Gotteslob“.

Der Autor
Paul Hasel
Radio-Redaktion
p.hasel@st-michaelsbund.de

Video


Das könnte Sie auch interessieren

Blick auf Jersualem.
© silver-john - stock.adobe.com

Lieder im Advent Tochter Zion ist die Brücke zu Weihnachten

„Tochter Zion“ eignet sich gut für das Finale des Advents. Denn seine musikalischen Klänge sind schon richtig weihnachtlich.

23.12.2019

© imago images / Winfried Rothermel

Lieder im Advent Es kommt ein Schiff geladen

Die meisten vorweihnachtlichen Lieder werden nur im Advent gesungen. Bei „Es kommt ein Schiff geladen“ ist das anders.

20.12.2019

Darstellung einer Krippe
© picture10 - stock.adobe.com

Lieder im Advent „Macht hoch die Tür“ hat Wiedererkennungswert

Wenn die Meldodie erklingt, haben die meisten auch gleich den Text dieses Weihnachtsklassikers im Ohr. Entstanden ist das Lied zu Beginn des Dreißigjährigen Krieges. Im Text ist die Katastrophenzeit...

13.12.2019

Havariertes Flüchtlingsboot im Mittelmeer vor der libyschen Küste
© imago/JOKER

München am Mittag Ökumenischer Gottesdienst für Ertrunkene

Jeden Tag sterben Menschen auf dem Mittelmeer bei dem Versuch, Europa zu erreichen. Für sie findet am 14. Dezember ein Gedenkgottesdienst im Münchner Liebfrauendom statt.

12.12.2019

Weihnachten ist das Fest der Liebe.
© Kalim - stock.adobe.com

Fest der Liebe Weihnachten feiern ohne Gott?

Weihnachten ist der Geburtstag von Jesus Christus. Doch der christliche Ursprung des Festes scheint im Geschenkerausch, Glühweintasting und Lebkuchenduft unterzugehen. Oder etwa doch nicht?

09.12.2019

© Kiderle

München am Mittag Oberammergau in Proben-Laune

In Oberammergau haben die Leseproben für die Passion 2020 begonnen. Die Darsteller sind froh, dass es endlich los geht.

09.12.2019

Nur artige Kinder bekommen vom Nikolaus ein Geschenk.
© Kzenon - adobe.stock

Brauchtum Fragen und Antworten rund um Nikolaus

Kaum ein anderer Heiliger ist so populär wie Nikolaus. Dabei ist über den echten Nikolaus nur sehr wenig bekannt - und selbst das gehört eher in den Bereich der Legende

03.12.2019

Mit dem Advent beginnt das Warten auf Weihnachten.
© stock.adobe.com

Brauchtum Fragen und Antworten zum Advent

Was bedeutet Advent eigentlich? Und woher kommen Adventskranz, Adventskalender und andere Bräuche? Antworten auf sieben Fragen rund um den Advent.

01.12.2019

Ein abgehauener Baumstamm mit Wurzelstock erinnert in der Andechser Wallfahrtskirche im Advent an die Prophetie des Jesaja.
© Kloster Andechs

Impuls von Abt Johannes Eckert Sieh doch, es grünt schon!

Für welche kleinen Anfänge kann ich dankbar sein? Wo entdecken wir neues Leben? Diese Fragen könnten durch den Advent begleiten, meint Abt Johannes Eckert.

01.12.2019

Kinder können es kaum erwarten, bis Weihnachten ist. Aber sie nutzen die Zeit der Vorfreude
© Lena May – stock.adobe.com

Warten im Advent Die Geduld umarmen

Abt Markus Eller OSB erläutert, wie diese himmlische Tugend im Advent gelebt werden kann.

29.11.2019

Das Glasfenster zeigt die Heilige Familie.
© pixabay

Münchner Adventsbegleiter Mit den Heiligen durch den Advent

Von Gottesdiensten über Ausstellungen und Konzerten bis zur Weihnachtskrippe - Im "Begleiter für die Advents- und Weihnachtszeit in München" kommen sogar die Heiligen zu Wort.

25.11.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren