Gedenken am 27. Februar Kardinal Marx feiert Gottesdienst für Corona-Tote

23.02.2021

Das Gedenken ist Teil einer europäischen Initiative, die vorsieht, an einem bestimmten Tag in der Fastenzeit Gottesdienste für die Toten der Pandemie zu feiern.

Kardinal Reinhard Marx
Kardinal Reinhard Marx ist Erzbischof von München und Freising. © Kiderle

München - Im Gedenken an die Verstorbenen der Corona-Pandemie feiert der Münchner Kardinal Reinhard Marx am 27. Februar einen Gottesdienst im Münchner Liebfrauendom. Dieser wird ab 17.30 Uhr auch live im Münchner Kirchenradio oder als Video unter www.erzbistum-muenchen.de/stream übertragen, wie die Erzdiözese am Montag mitteilte. Er ist Teil einer Initiative des Rates der europäischen Bischofskonferenzen (CCEE), die vorsieht, in jedem Mitgliedsland an einem bestimmten Tag in der Fastenzeit Gedenkgottesdienste für die Toten der Pandemie zu feiern.

Wichtiger Auftrag für Kirche

Auch in seinem Hirtenbrief zur Fastenzeit hatte Marx dazu aufgerufen, der Verstorbenen der Corona-Pandemie zu gedenken: "Erinnern wir noch einmal an ihre Namen! Beten wir noch einmal gemeinsam für sie im Rahmen eines Gottesdienstes." Die Erinnerung an die Toten der Jahre 2020 und 2021 empfinde er "als einen wichtigen Auftrag an uns als Kirche und für die ganze Gesellschaft".

Für viele sei es eine "besonders schmerzliche Erfahrung" gewesen, dass Angehörige einsam gestorben seien und dass Begräbnisse nur in einem sehr kleinen Rahmen stattfinden konnten. Der Kardinal will deshalb die Gläubigen ermutigen, sich darüber Gedanken zu machen, "wie wir der Verstorbenen noch einmal gedenken können in der Gemeinschaft der Pfarrei oder des Dorfes oder der Stadt". (kna)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie

Das könnte Sie auch interessieren

Kardinal Marx steht im Messgewand am Altar und breitet die Arme aus.
© Kiderle

Kardinal Marx ruft zum Nachdenken über "Nach-Corona-Zeit" auf

Zum Auftakt der Fastenzeit hat der Münchner Kardinal Reinhard Marx dazu aufgerufen, sich Gedanken darüber zu machen, was sich durch die Zeit der Pandemie verändert hat.

19.02.2021

Kardinal Reinhard Marx
© Imago-Jürgen Heinrich

Kardinal Marx: Werde bei Münchner Gutachten nicht eingreifen

Das Missbrauchsgutachten für das Erzbistum München und Freising wird dieses Jahr veröffentlicht. Kardinal Reinhard Marx will damit anders umgehen als der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki.

08.02.2021

Kardinal Marx bei der Kerzenweihe am Fest der Darstellung des Herrn im Münchner Liebfrauendom
© Kiderle

Marx: Leben ist Gabe und Aufgabe

Der Kardinal erteilt an Mariä Lichtmess assistiertem Suizid eine klare Absage. Den Tag des geweihten Lebens feierten Ordensleute und Vertreter der verschiedenen geistlichen Gemeinschaften und...

03.02.2021

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren