Sankt Anton in München 120.000 Euro für neue Essensausgabe

14.12.2020

Wegen Corona können aktuell einige Essensausgaben für Obdachlose nicht betrieben werden. Die Münchner Erzdiözese finanziert nun aber eine solche Einrichtung in Sankt Anton.

Sankt Anton Fassade
Sankt Anton in der Münchner Isarvorstadt © SMB/KSchmid

München - Die Erzdiözese München und Freising finanziert mit 120.000 Euro eine neue Essensausgabe in der Münchner Kirche Sankt Anton. Im Rahmen des von der Diözesan-Caritas organisierten Angebots im Stadtteil Isarvorstadt können bis April 2021 täglich bis zu 50 Mittagessen kostenlos ausgegeben werden, wie das Erzbistum am Montag mitteilte. Die warmen Speisen werden demnach von montags bis freitags jeweils am Mittag zum Mitnehmen verteilt. Das Angebot richte sich vorwiegend an bedürftige Münchner im Innenstadtbereich.

Nicht ausreichend versorgt

Wegen der Corona-Schutzmaßnahmen würden derzeit einige Einrichtungen zur Essensausgabe nicht betrieben, hieß es weiter. In anderen könnten weit weniger Menschen als üblich versorgt werden. Das habe zur Folge, dass in diesem Winter viele von Obdachlosigkeit und Armut betroffene oder bedrohte Menschen nicht ausreichend mit warmem Essen versorgt seien. Zudem bestehe die Gefahr, dass Armut und Obdachlosigkeit infolge der Corona-Krise weiter zunehmen könnten. Seit einiger Zeit stiegen die Anfragen bei der dem Diözesan-Caritasverband zugeordneten Schuldnerberatung.

Münchens Generalvikar Christoph Klingan sagte: "Als Kirche stehen wir an der Seite der Bedürftigen und möchten auch mit diesem Angebot Menschen unterstützen, die unter schwierigen Bedingungen leben und deren Situation sich durch die aktuelle Krise noch verschärft hat." (kna)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie

Das könnte Sie auch interessieren

Finanzbericht in gedruckter Form
© Kiderle

Vorsichtiges Aufatmen inmitten der Krise

Die finanzielle Situation des Erzbistums München und Freising stellt sich im zweiten Corona-Jahr nicht so dramatisch dar wie ursprünglich befürchtet. Dennoch bleibt die Gesamtsituation im Kontext von...

08.07.2021

Mann umrahmt von zwei Damen
© Dr Andreas Heiss

Rentner erhält das 20.000 Essen bei der Gemeinschaft Sant’Egidio

In der Pandemie hat sich die Anzahl der Menschen verdreifacht, die sich am Wochenende bei der Mensa von der Gemeinschaft Sant’Egidio eine warme Mahlzeit holen. Die Ausgabe des 20.000. Essens ist daher...

22.05.2021

Antoniuskirche Außenansicht
© Ertl

Gastfreundliches Gotteshaus

Die Coronakrise trifft bedürftige Menschen besonders hart. Die Antonius-Küche in der Münchner Isarvorstadt hilft mit einer warmen Mahlzeit. Ein humanitäres Leuchtturm-Projekt in schweren Zeiten.

23.04.2021

Das Haus St. Benno in Oberschleißheim
© KMFV

Erzdiözese unterstützt Wohnungsangebot für Obdachlose

In der Langzeiteinrichtung für Obdachlose sollen dringend benötigte stationäre Wohnplätze für ältere wohnungslose Menschen geschaffen werden. Das Erzbistum stellt dafür knapp 1,5 Millionen Euro zur...

22.02.2021

Kardinal Marx bei der Essensausgabe in Sankt Anton
© Erzbischöfliches Ordinariat München / Lennart Preiss

Marx würdigt Essensausgabe für Bedürftige in Sankt Anton

Die Coronapandemie hat die Not vieler Bedürftiger weiter verschlimmert. Umso wichtiger die Möglichkeit eines kostenlosen Mittagessens in Sankt Anton. Kardinal Reinhard Marx hat sie besucht.

22.12.2020

Alte Hände umgreifen Tasse
© stock.adobe.com/mrmohock

Manche Kinder kommen barfuß

Wolfgang Goß arbeitet als Schulsozialarbeiter an einer Mittelschule. Auch im reichen München hat er dabei jede Menge zu tun.

14.12.2020

Schild in Kirche verweist auf Abstandsregeln
© imago images / Sven Simon

Gottesdienste an Weihnachten können stattfinden

Bund und Länder haben am Sonntag einen harten Lockdown beschlossen. Gottesdienste sind weiterhin erlaubt - unter bestimmten Hygiene-Bestimmungen.

13.12.2020

Ein Mann in Anzug besprüht sein Handgelenk mit Parfüm
© bondvit - stock.adobe.com

Corona verschärft die Armut bei Rentnern

Andreas R. hatte nie Geldsorgen - jetzt ist er auf Lebensmittel der Tafel angewiesen. Die Pandemie hat sein Leben schlagartig verändert. Vielen, die bei der Caritas Hilfe suchen, geht es ähnlich.

06.12.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren