Junge Jubilarin in Rosenheim 60 Jahre Pfarrkirche St. Hedwig

12.10.2018

Sie wurde als letzte der Rosenheimer Pfarreien gegründet: St. Hedwig im Nordosten der Stadt. 1958 weihte Joseph Kardinal Wendel die Kirche, die zum geistigen Zentrum des neuen Stadtteils wurde.

Erstkommunion in Sankt Hedwig
Erstkommunion in Sankt Hedwig © Pfarrei Sankt Hedwig

Rosenheim – Fünf Pfarreien hat die Stadt vor den Alpen, die jüngste, St. Hedwig, feiert an diesem Wochenende ihr 60. Jubelfest. Nach dem Krieg stellte sich durch den Zuzug der Heimatvertriebenen schnell der Bedarf nach einer neuen Pfarrei und Kirche heraus. Die Kirchenpatronin St. Hedwig passte genau für die neue Gemeinde: als Tochter eines bayerischen Grafen und Ehefrau des Herzogs von Schlesien war sie ein Symbol für die Gemeinschaft, die zwischen den Rosenheimern und den Zugezogenen erst entstehen musste.

Jahre vor dem Konzil bereits ein moderner Kirchenbau

Bei der Planung der neuen Pfarrkirche waren drei Männer maßgeblich beteiligt: der Architekt Anton Bernhard, der Bildhauer Josef Hamberger und Pfarrer Martin Haitzmann. Sie entwarfen eine moderne Kirche – wie sich herausstellen sollte, ganz im Sinne des II. Vatikanischen Konzils, das erst einige Jahre später stattfinden sollte. So bestand das Kirchenschiff aus einem großen Raum ohne Säulen, mit Kirchenbänken, die sich auf drei Seiten um den Volksaltar scharten. Am 19. September 1957 kam der erste Bagger auf das Gelände, am 10. August 1958 weihte Kardinal Wendel St. Hedwig. Nur gut zehn Monate hatte der Bau von Pfarrkirche nebst Pfarrhaus gedauert.

Entstanden ist im Laufe der Jahrzehnte eine moderne, jung gebliebene Pfarrei, bedingt auch durch den Zuzug junger Familien, der noch immer andauert. Von der Frauengruppe bis zu den Gestaltern der Ganzjahreskrippe, die alle paar Monate ihre dargestellten Bibelszenen ändert, reicht die Palette von Interessengruppen. Um seinen Altardienst braucht sich Pfarrer Andreas Maria Zach ebenfalls keine Gedanken machen: die Zahl der Ministranten ist mit 70 in den Rosenheimer Pfarreien einsame Spitze! Und auch der Neubau des Pfarrheims im vergangenen Jahr hat der Gemeinde St. Hedwig neuen Schub gegeben: um Geld zusammen zu bekommen, veranstaltete die Pfarrei zwei Spendenläufe und zahlreiche weitere Aktionen. Mit einem zweitägigen Festprogramm feiert die Gemeinde sich deshalb auch ein bisschen selbst.

Festprogramm:
Samstag, 13. Okt. 2018
14 Uhr Fußballturnier der Ministranten am Bolzplatz
18 Uhr Konzert „Body & Soul“ (Chor und Schlagwerk) in der Kirche
19 Uhr Siegerehrung/Party im Pfarrheim
Sonntag, 14. Okt. 2018
10 Uhr Beginn der Prozession am Mitterfeld, Gottesdienst in der Kirche St. Hedwig
11:30 Uhr Mittagessen im Pfarrheim
13:30 Uhr Kirchenführung mit der Kunsthistorikerin Dr. E. Frick

Der Autor
Willi Witte
Radio-Redaktion
w.witte@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

© Kolpingsfamilie Rosenheim

Kolpingstunde Umweltpreis für das Repair Café in Rosenheim

Das Repair Café in Rosenheim ist keine gewöhnliche Reparaturwerkstatt. Georg Schmid und Bettina Maier erzählen, wieso sie sich ehrenamtlich für das Umweltprojekt engagieren.

30.09.2018

© learchitecto - stock.adobe.com

Vortrag Fußball und Gottesdienst

„Was hat Fußball mit dem Gottesdienst zu tun?“ Auf diese Frage geht der Geschäftsführer des Rosenheimer Bildungswerks, Markus Roth, am Dienstag, 2. Oktober, ein.

28.09.2018

Die Katechese des Guten Hirten Durch den Glauben wachsen lernen

Mit einem Familiengottesdienst feierte das Atrium in Rosenheim St. Hedwig kürzlich sein 20-jähriges Bestehen. Dort werden Kinder spielerisch an den Glauben herangeführt. Die sogenannte "Katechese des...

20.06.2014

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren