Bildung ABC-Schützen besuchen neue Franziskus-Grundschule

10.09.2019

Das Schuljahr hat begonnen. Für 35 Erstklässler in einer völlig neuen Schule in München-Haidhausen.

35 Erstklässler hatten in der Franziskus-Grundschule ihren ersten Schultag.
35 Erstklässler hatten in der Franziskus-Grundschule ihren ersten Schultag. © Kiderle

Mit großen, oft selbstgebastelten Schultüten kommen die Mädchen und Buben auf das Gelände des kirchlichen Zentrums in der Preysing Straße in München-Haidhausen. Ein bisschen aufgeregt, was auf sie zukommen wird, aber alle voll Vorfreude, endlich Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen.

Das haben vermutlich alle 10.000 ABC - Schützen, die in München am Dienstag ihren ersten Schultag erlebten gemeinsam. Für 35 Mädchen und Buben in Haidhausen war der erste Schultag aber vielleicht noch ein bisschen besonderer, denn sie sind die ersten Schüler der neuen Franziskus-Grundschule des Erzbistums München und Freising. In der Jugend- und Campuskirche „Zum Guten Hirten“ feierten sie zusammen mit ihren Eltern und Generalvikar Peter Beer eine Andacht und gestalteten ein Glasmosaik Kreuz, das nun als Schulkreuz dienen soll.

Kuschelecken und Lernräume

Danach ging es in die Klassenzimmer. Die sind noch in Containern untergebracht „Bei Containern, denkt man erstmal vielleicht an schwere dunkle Eisenkästen, aber wir haben hier lichte, helle Räume geschaffen“, erklärt Ordinariatsdirektorin Dr. Sandra Krump. Leiterin des Ressorts Bildung. Und tatsächlich, wenn man durch die Räume geht, vergisst man sehr schnell, dass dies Container sein sollen. Alles ist freundlich eingerichtet, kleinen Zelte stehen in Bereichen des großzügigen Flurs, es gibt Kuschelecken und Ruhebereiche.

Audio

Die Raumgestaltung lässt vergessen, dass es sich um Container handelt.
Die Raumgestaltung lässt vergessen, dass es sich um Container handelt. © Kiderle

Auf das Raumkonzept wurde schon im Übergangbau großen Wert gelegt, erklärt Krump, denn schließlich müsse das zum Konzept der Schule passen. Die Franziskus-Schule hat an drei Tage das Konzept des gebundenen Ganztages, das heißt die Kinder werden auch nachmittags betreut und unterrichtet. An den beiden anderen Tagen können sie Kinder, je nach Wunsch der Eltern, mittags nachhause gehen oder die Freizeitmöglichkeiten, die die Schule optional bietet, nutzen. Dazu Schulleiterin, Anna Kathrin Mittermaier: „Kinder die möglicherweise bis 18 Uhr bei uns sind, denen muss man ermöglichen die Zeit gemäß ihren Bedürfnissen zu verbringen. Das ist nicht bei jedem Kind gleich. Ich bin sehr froh, dass wir durch unsere Personaldichte die Möglichkeit haben, dass Kinder unterschiedliche Räume nutzen können, dass sie drinnen oder aber auch draußen spielen können, dass sie Rückzugmöglichkeiten haben, und es ist mir sehr wichtig, dass sich hier jedes Kind wohlfühlen darf.“

Betreuung im Ganztag

Die Untersetzung von Familien ist auch Dr. Sandra Krump ein großes Anliegen. Man wolle dazu beitragen, dass es genug Grundschulplätze gibt und gleichzeitig den Betreuungsbedarf der Eltern abdecken, erklärt sie. „Im Kita Alltag ist das oft noch einfacher, da gibt es Ganztagsplätze, wenn das Kind in die Schule kommt wird es aber oft schwierig eine adäquate Nachmittagsbetreuung zu finden“, fügt sie hinzu.

Das Schulkreuz wurde aus Glasmosaiken selbst gestaltet.
Das Schulkreuz wurde aus Glasmosaiken selbst gestaltet. © Kiderle

Etwas, was auch den Eltern der Erstklässler der Franziskus-Grundschule ganz wichtig ist. „Wir arbeiten beide und müssen wissen, dass unsere Tochter gut betreut ist. Andererseits möchten wir auch die Möglichkeit haben sie früher abzuholen und den Nachmittag mit ihr zu verbringen, wenn es uns einmal möglich ist. Da waren uns die Konzepte vieler städtischen Grundschulen zu starr. Wir sind froh, dass wir die Franziskus-Grundschule gefunden haben“, erzählt ein Vater.

Lehrer und Erzieher im Team

Eine weitere Besonderheit der neuen Schule des Erzbistums München und Freising – die Kinder werden von Lehrern und Erziehern betreut. „Es ist das was Lehrer an anderen Schulen vermissen und sich schon lange wünschen. Und auch die Erzieher, die sich hier bei uns beworben haben, sagen, sie möchten enger mit den Lehrern zusammenarbeiten, dass man die Kinder ganzheitlich auffangen kann und beide, wertvollen pädagogischen Aspekte zusammenführt. Die Erzieher sind nicht nur am Nachmittag für die Kinder da, sondern unterstützten sie auch am Vormittag beim Differenzierten Lernen, Spielen oder Gruppenarbeiten.“, schwärmt Schulleiterin Mittermeier.

Zukünftiger Neubau

Geplant wurde diese seit etwa drei Jahren. Die Investitionskosten belaufen sich auf 17 Millionen Euro, wozu die für kirchliche Schulen und Bildungshäuser in der Erzdiözese zuständige Bischof-Arbeo-Stiftung sechs Millionen Euro beisteuert. Die endgültigen Räume werden, so hofft Krump, in zwei Jahren bezogen. Noch ist da noch Baustelle, wo irgendwann bis zu 200 Kinder die Schulbank drücken dürfen. Das neue Schulgebäude, dessen Errichtung die Kinder von der Grundsteinlegung im Herbst an miterleben können, wird in Holzbauweise realisiert. „Damit kommt einer der Leitgedanken unserer neuen Schule schon im Gebäude zum Ausdruck: Nachhaltigkeit und Schöpfungsverantwortung“, erklärt die Schulleitung Anna Kathrin Mittermaier. Und sie ist sich sicher, dass es für die 35 Kinder eine tolle Erfahrung ist, den Aufbau einer neuen Schule so hautnah miterleben zu können und von Anfang an dabei zu sein.

Die Autorin
Stefanie Schmid
Radio-Redaktion
s.schmid@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

Das Projekt „Leichte Sprache“ will Analphabeten in Deutschland helfen.
© Cassidy Kelley/Unsplash

Fundraising Dem Michaelsbund spenden und Lesen fördern

Das kirchliche Medienhaus Sankt Michaelsbund sammelt seit einiger Zeit Spenden. Aber: Wofür wird das gespendete Geld eigentlich verwendet?

19.09.2019

München am Mittag Schulischer Neustart

Ins neue Schuljahr mit nagelneuer Schule – die Franziskus-Grundschule in München-Haidhausen ist gestern an den Start gegangen.

11.09.2019

Die Kirche baut ein moderne Schule und die Kinder sind ab der Grundsteinlegung mit dabei.
© klimkin - pixabay

Bildung Kirche eröffnet neue Grundschule in München

Von Containerlandschaft zu moderner Schule - 35 Erstklässler sind ab der Grundsteinlegung beim Bau ihrer neuen Schule in München-Haidhausen dabei.

02.09.2019

© Franziskuswerk

Umweltbildung im Kindergarten Grüner Daumen von klein auf

Früh übt sich: Die Kinder des Kindergartens Sankt Vinzenz in Markt Indersdorf haben ihren Garten so mitgestaltet, dass dort nun Lebensraum für viele Arten von Klein- und Kleinstlebewesen ist.

28.08.2019

Drei bis zwölf Monate können Interessierte in einer der 31 teilnehmenden Ordensgemeinschaften verbringen.
© DOK/angelika- kamlage.de

Freiwilliges Ordensjahr Kloster zum Mitleben

Ein Jahr im Orden leben, ohne dauerhaft ins Kloster einzutreten: Das ist nicht nur für die Freiwlligen ein spannendes Projekt, sondern auch die Ordensleute können davon profitieren.

03.08.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren