Katholische Journalistenschule Abschlussprojekt der ifp-Stipendiaten

13.09.2021

Das Projekt zum Thema „Bildung. Ein System in Schieflage“ ist in Form eines Online-Dossiers und eines Instagram-Feeds erschienen. Die Ergebnisse der Recherchen und Interviews zeigen, wo es das Bildungssystem zu verbessern gilt.

Stipendiaten der katholischen Journalistenschule
Nach drei Jahren am ifp geht das Abschlussprojekt der Stipendiaten nun online. © Andreas Unger

München – Die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Katholischen Journalistenschule (ifp) haben ihr Abschlussprojekt in diesem Jahr dem Thema "Bildung. Ein System in Schieflage" gewidmet. Für ihr Online-Dossier und ein Instagram-Format trafen sie auf Menschen, die das Leben in der Schule vermissen, und andere, die sich nicht mehr hintrauen, wie es in der am Montag in München veröffentlichten Pressemitteilung des ifp heißt. Auch befragten die Nachwuchs-Journalisten Menschen, "die zu schlau sind für das System, die mit ihrem eigenen Geld Schulen unterstützen und andere, deren körperliche und geistige Fähigkeiten unterschätzt werden".

Privileg Bildung

Weitere Gesprächspartner seien Menschen gewesen, die in Deutschland arbeiten wollten, aber nicht dürften, sowie solche, die von einer Ausbildung im Ausland nur träumen könnten, heißt es weiter. Warum sich die Stipendiaten für das Thema entschieden haben? "Jahr für Jahr durften wir wie selbstverständlich in die Schule gehen, wir haben das Abitur gemacht, wir studieren - und das auch im Ausland", schreiben sie im Editorial. Und weiter: "Wir genießen Bildung, das ist ein Privileg. Aber das System ist in Schieflage. In den Familien, an den Schulen und in den Ausbildungsbetrieben."

Im August recherchierten die jungen Leute für ihre Website und ihr Social-Media-Projekt. Sie schrieben Beiträge, checkten Fakten, erstellten Grafiken, gaben Illustrationen in Auftrag und bearbeiteten Fotos. Auch wurden Storys gedreht, Posts vorbereitet und vieles mehr. (kna)

Unter dem Thema „Bildung. Ein System in Schieflage“ ist nundas Abschlussprojet im Internet gestartet.  Die Ergebnisse der Recherchen und Interviewssind in Form eines Online-Dossiers und eines Instagram-Feeds aufrufbar undzeigen, wo es das Bildungssystem zu verbessern gilt.


Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Frauen stellen eine Kamera ein. Beim ifp werden alle Mediengattungen erlernt.
© Erol Gurian ifp

Neben dem Studium in den Journalismus

Das journalistische Handwerk von Grund auf lernen und gleichzeitig das Wunschfach studieren? An der katholischen Journalistenschule ifp kann man sich jetzt für ein Stipendium bewerben.

13.07.2021

Raum mit Computern
© Burkhard Mücke

So meistert die Journalistenschule ifp die Corona-Krise

Normalerweise herrscht in der Journalistenschule ifp großes Treiben. Jetzt ist das Haus in München verwaist. Stattdessen ist sie im virtuellen Raum sehr aktiv.

06.06.2020

Brille liegt auf Zeitung, Laptop und Kaffetasse im Hintergrund
© sebra - stock.adobe.com

Grenzen der Berichterstattung

Bei medienethischen Fragen gibt es selten einfache Antworten, aber man kann lernen, gute Entscheidungen zu treffen. Zum Beispiel in der katholischen Journalistenschule ifp.

06.05.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren