Schwester André Randon aus Frankreich Älteste Ordensfrau der Welt wird 116 Jahre alt

10.02.2020

Zehn Päpste und zahlreiche Kriege und Katastrophen hat Schwester André Randon erlebt. Mittlerweile ist sie erblindet und sitzt im Rollstuhl. Doch in ihren körperlichen Beschwernissen sieht sie keinen Grund zum Klagen.

Schwester André Randon steht in einem Garten und lächelt in die Kamera.
Schwester André Randon steht in einem Garten, veröffentlicht wurde das Bild 2019. © EHPAD Sainte Catherine Labouré

Toulon – Schwester André Randon, älteste katholische Ordensfrau der Welt, wird am Dienstag (11. Februar) 116 Jahre alt. Sie lebt in einem Seniorenheim in Toulon am Mittelmeer. Seit Oktober 2017 gilt sie auch als die älteste lebende Französin, seit Juni 2019 auch als älteste Europäerin. Allerdings wird das Geburtsdatum von Tava Colo auf der französischen Komoreninsel Mayotte mit 22. Dezember 1902 angegeben. Nach der Japanerin Kane Tanaka (117) ist Randon die zweitälteste Frau der Welt mit verbürgtem Alter.

Zehn Päpste erlebt

Geboren am 11. Februar 1904 im südfranzösischen Ales als Lucile Randon, hat Schwester André zehn Päpste erlebt, drei französische Republiken und die deutsche Besatzung im Zweiten Weltkrieg. Mit zwölf Jahren begann sie als Kindermädchen zu arbeiten; später war sie Hauslehrerin. Zu ihren Arbeitgebern zählte auch die Autobauerfamilie Peugeot. Erst 1923, mit 19 Jahren, ließ sie sich taufen. 1944 trat sie in Paris als Novizin in den Orden der Vinzentinerinnen ein.

Ihr Wunsch: Gott soll sie nicht länger warten lassen

Seit 2009 lebt Schwester André im Seniorenheim; sie ist erblindet und sitzt im Rollstuhl. Sie hat zahlreiche Kriege und Katastrophen erlebt - und beklagt statt eigener körperlicher Beschwernisse vor allem, "dass die Menschen nicht in Eintracht leben können". In einem Interview zu ihrem 115. Geburtstag berichtete sie über ihre Zwillingsschwester, die 2018 starb: "Sie ruft mich, sie zieht mich. Beten Sie für mich, dass der gute Gott mich nicht mehr zu lange warten lässt. Er übertreibt!" (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Robert Berger
© SMB/Sichla

Ältester Priester der Erzdiözese ist tot

Ruhestandspfarrer Robert Berger ist im Alter von 102 Jahren am vergangenen Freitag verstorben. Weit über 35 Jahre nach seinem Ruhestand war er noch seelsorgerisch tätig.

12.05.2020

Birgit Stollhoff vor einem Porträt der Ordensgründerin Maria Ward.
© Frericks/Stollhoff/KNA

375. Todestag von Ordensgründerin Maria Ward "Sie hat die Not der Zeit erkannt"

Was hat die Gründerin der Congregatio Jesu den Menschen heute noch zu sagen? Darüber spricht Maria-Ward-Schwester Birgit Stollhoff im Interview.

30.01.2020

Schwester Konrada wurde 110 Jahre alt.
© Bistum Regensburg

Bistum Regensburg Älteste deutsche Ordensfrau mit 110 gestorben

Schwester Konrada verstarb am Dienstag. Fast ihr ganzes Leben verbrachte sie im Kloster St. Maria in Niederviehbach.

16.05.2019

Annemie Dahse in ihrem aktuellen Zuhause
© St. Gisela Gräfelfing

Geboren im Ersten Weltkrieg 101-jährige Frau über Zeitempfinden

101 Jahre alt ist Annemie Dahse. Doch die quirlige Frau hat noch viel vor. Im Gespräch erzählt sie, wie man so alt wird und wie schnell die Zeit für sie bisher vergangen ist.

21.11.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren