Solidarität in Zeiten von Corona Alfons Schuhbeck kocht für Bedürftige

08.05.2020

Zusammen mit vielen Freunden hat der Fernsehkoch und Unternehmer Spenden gesammelt und mit der Caritas Essen an Notleidende ausgegeben.

Alfons Schuhbeck kocht
Infektionsschutz gilt auch für Alfons Schuhbeck (rechts) © Kiderle

München – “Wir rechnen schon mit einem großen Ansturm”, erklärt Alfons Schuhbeck. Aber noch ist die Schlange nicht da und so hat der Starkoch noch Zeit für ein kleines Interview. Der erwartete Ansturm wird nicht in einem seiner Restaurants stattfinden, sondern in der Schwanthaler Straße 46. Dort verteilt nämlich die Caritas zusammen mit der Bahnhofsmission Essen an Bedürftige und heute gibt es eine besondere Aktion. 

Zusammen mit Freunden hat sich Schuhbeck zusammengetan und jede Menge Spenden gesammelt, um für 500 Menschen Nudeln in Tomatensoße zu kochen. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen und eine Tüte mit Lebensmitteln. “Eier, belegte Brote und Obst sind unter anderem in den Tüten”, erklärt Yvonne Möller Freiwilligenmanagerin bei der Caritas. Alles Dinge, die man auch einfach auf der Straße essen kann. 

Jedes Essen wird richtig angerichtet

Vor ein paar Wochen stand hier noch einer der beiden Foodtrucks. Die meisten Essensausgaben mussten aufgrund der Corona-Pandemie schließen. So kamen zum Beispiel bis zu 600 Menschen zur Bahnhofsmission - zuviel für die kleine Station im Huaptbahnhof. Mit den Trucks sollten die Engpässe, die durch die Corona-Pandemie entstanden sind, überbrückt werden. Doch das Angebot wurde so gut aufgenommen, dass es ausgebaut wurde.

In der Schwanthalerstraße derweil gibt es natürlich auch Sicherheitsvorkehrungen: Nur eine handvoll Menschen darf in den großen Raum: Sowieso nur mit Mund-Atem-Maske und am Eingang werden ihnen die Hände desinfiziert. Schuhbeck steht jetzt wieder in der Küche. Zwar ist vieles vorbereitet, aber – und das ist ihm wichtig – jede Portion wird richtig angerichtet und kalt soll das Essen auch nicht sein. Sowieso ist ihm die Sache eine Herzensangelegenheit und außerdem erklärt er schmunzelnd, hätte er ja gerade viel Zeit, schließlich sind die Restaurants noch geschlossen.

Der Autor
Thomas Stöppler
Volontär
t.stoeppler@st-michaelsbund.de

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie

Das könnte Sie auch interessieren

© EOM

Total Sozial Virtuelle Geburtsvorbereitung

Wegen Corona musste das Haus der Familie in München seine Kurse für Mütter kurzerhand ins Internet verlegen.

29.05.2020

© EOM

Total Sozial Virtuelle Geburtsvorbereitung

Wegen Corona musste das Haus der Familie in München seine Kurse für Mütter kurzerhand ins Internet verlegen.

29.05.2020

© SMB

Vom Secondhandladen bis zum Hundebesuchsdienst

Ehrenamtliche engagieren sich im Erzbistum München und Freising in vielen unterschiedlichen Bereichen.

22.05.2020

© SMB

Vom Secondhandladen bis zum Hundebesuchsdienst

Ehrenamtliche engagieren sich im Erzbistum München und Freising in vielen unterschiedlichen Bereichen.

22.05.2020

© Markota/SMB

Schießler-Buch zu gewinnen

Jede Woche ist er im Münchner Kirchenradio auf Sendung – der bekannte Münchner Seelsorger Rainer Maria Schießler. Jetzt ist er nicht nur in „Schießler´s Woche“ zu hören.

18.05.2020

Generalvikar Christoph Klingan spricht in "Total Sozial" über das Ehrenamt.
© EOM

Das Ehrenamt machts!

Mehr als 120.000 Menschen engagieren sie ehrenamtlich in der Erzdiözese. Ein komplexes Zusammenspiel zwischen Ordinariat, Verbänden und Pfarreien.

15.05.2020

Generalvikar Christoph Klingan spricht in "Total Sozial" über das Ehrenamt.
© EOM

Das Ehrenamt machts!

Mehr als 120.000 Menschen engagieren sie ehrenamtlich in der Erzdiözese. Ein komplexes Zusammenspiel zwischen Ordinariat, Verbänden und Pfarreien.

15.05.2020

© imago images / imagebroker/schauhuber

"Aktion wider den undeutschen Geist"

Die Verfolgung von Schriftstellern durch die Nazis erreichte am 10. Mai 1933 mit der öffentlichen Verbrennung von Büchern einen Höhepunkt.

08.05.2020

© kob/SMB

Der Corona-Foodtruck

Damit auch trotz Corona Bedürftige weiterhin den Zugang zu einer Mahlzeit haben, charterte die Caritas kurzerhand zwei Foodtrucks.

01.05.2020

© Kiderle

Caritas München startet Foodtruck für Bedürftige

Die Corona-Krise trifft Bedürftige besonders schwer. Viele bestehende Angebote müssen wegen den Prävantionsmaßnahmen eingeschränkt werden.

30.03.2020

Ausgabe von Lebensmitteln an Hilfsbedürftige
© imago images / Michael Schick

Caritas schließt Tafeln

Der Caritasverband der Erzdiözese München und Freising hat die Tafeln und Tische geschlossen. Es werden stattdessen andere Möglichkeiten der Lebensmittelversorgung angeboten.

24.03.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren