München am Mittag Arbeiten daheim

23.03.2020

Der Coronavirus hat Auswirkungen auf das gesamte gesellschaftliche und das Arbeitsleben.

© imago images / penofoto

Auch für die Redakteure des Münchner Kirchenradios: ein Teil der Mannschaft arbeitet jetzt von zu Hause aus – und erzählt vom ungewohnten Alltag.

Außerdem in „München am Mittag“:  Tipps von Anjeli Goldrian. Die Psychologin arbeitet bei der Ehe-, Familien- und Lebensberatung des Erzbistums München und Freising. Sie weiß: wenn Paare wegen der Ausgangsbeschränkungen viel mehr Zeit miteinander verbringen als sonst, ist das oft belastend für die Beziehung. Es kann aber auch die Chance für ein neues Kennenlernen und erfüllte Zeit miteinander sein.

Und wie jeden Tag haben wir einen extra Impuls im Programm: Pfarrer Rainer Maria Schießler – er spricht von Folgen des Corona Virus für die Natur, die niemand vorhergesehen hat.

 

München am Mittag mit Ivo Markota, 12-15 Uhr, auf DAB+ und im Webradio.

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie

Das könnte Sie auch interessieren

Alois Bierl liest das Buch "du, nur du, immer du" von Huub Oosterhuis
© Schlaug/SMB

Gebete in Corona-Zeiten

Jetzt wo das Corona-Virus das gesellschaftliche und persönliche Leben auf den Kopf stellt, tut es gut sich ins Gebet fallen zu lassen. Huub Oosterhuis ist dabei mit seinem schmalen Bändchen "du, nur...

23.03.2020

Papst Franziskus
© imago images / Independent Photo Agency Int

Papst ruft zu weltweiter Gebetsaktion auf

Alle Christen auf der Welt sollen gemeinsam ein Vaterunser beten. Außerdem wird Papst Franziskus am 27. März den Segen Urbi et orbi spenden. Dieser ist verbunden mit einem vollkommenem Ablass.

22.03.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren