Bundesweite Auszeichnung Architekturpreis für neue Kirche in Poing

27.05.2019

Das Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing ist mit dem Architekturpreis "Große Nike" ausgezeichnet worden. Die Jury würdigte besonders die Lichtführung und räumliche Präsenz.

Das Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing.
Das Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing. © Kiderle

München – Das Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing (Landkreis Ebersberg) ist am Samstagabend mit dem Architekturpreis "Große Nike" des Bunds Deutscher Architekten (BDA) ausgezeichnet worden. Das neu errichtete Ensemble zeige "auf beispielhafte Weise", wie "mit den Mitteln der Architektur eine Art Überzeitlichkeit erzeugt werden kann", so die Jury einer Mitteilung der Erzbischöflichen Pressestelle zufolge. Bereits im Februar hatte das Zentrum den Preis des BDA-Landesverbands Bayern in der Kategorie "Besondere Bauten" erhalten und war damit für den bundesweiten Preis nominiert gewesen, der alle drei Jahre verliehen wird.

Durch seine expressive Dachkonstruktion sorge der vom Münchner Architekturbüro Meck entworfene Bau "weithin sichtbar für räumliche Präsenz". Der "einladend gestaltete, klar lesbare Kirchplatz" definiere einen "starken öffentlichen Raum als neue Mitte der Gemeinde", erklärte die Jury weiter. Die skulpturale Dachform, bekleidet mit insgesamt 15.000 weißen Keramikkacheln, sorge "nach innen für eine differenzierte, liturgisch sinnfällig organisierte Raumwirkung".

Die Präsenz Gottes

Wer die Kirche mit den rund 350 Sitzplätzen betrete, werde von einem "magisch wirksamen, aber auch klar konfigurierten Raum umfangen", der zugleich an die "barocke Feier des Lichts in den Kirchen der Vergangenheit" erinnere und als "selbstbewusste Zeitgenossenschaft einer Kirche gelesen werden kann, die der Gegenwart dient und sich der Zukunft öffnet". Das Kirchenzentrum besteht aus der im vergangenen Juni geweihten Kirche, einem Kindergarten und einem Pfarrheim. In unmittelbarer Nähe zum Bürgerhaus und zur evangelischen Kirche gelegen, ist das Zentrum auch ein wichtiger Bestandteil des neuen Ortszentrums von Poing.

Der Hauptabteilungsleiter Kunst im Erzbischöflichen Ordinariat, Norbert Jocher, sagte mit Blick auf die bundesweite Auszeichnung, er freue sich sehr für Poing. In der Kirche habe die Präsenz Gottes "mit neuen künstlerischen und vor allem architektonischen Mitteln Gestalt gefunden". Der Mensch sehne sich nach einem Ort, in der "Himmel und Erde, Gott und Mensch sich berühren", so Jocher. Einen solchen Ort zu schaffen sei den Architekten in "beeindruckender, neuer, teilweise spektakulärer, aber vor allem auch stiller und meditativer Weise gelungen". (kna)

Video

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Neue Kirchen wurden gebaut Minimalismus

Das könnte Sie auch interessieren

© Kiderle

München am Mittag Kleine Kirche ganz groß

Supermodern und nicht unumstritten – die Poinger Pfarrkirche, letztes Jahr erst eingeweiht, sorgt jetzt bundesweit für Aufsehen.

04.06.2019

© Imago Images - Imagebroker

München am Mittag Was ist der Himmel?

Am Donnerstag feiern wir Christi Himmelfahrt. Und werden mit einem Ort konfrontiert, den wir noch nicht kennen.

28.05.2019

Christoph Klingan wird neuer Generalvikar im Erzbistum München und Freising.
© privat

Erzbistum München und Freising Christoph Klingan wird neuer Generalvikar

Der Poinger Pfarrer und frühere persönliche Sekretär von Erzbischof Reinhard Marx folgt auf Peter Beer.

15.05.2019

Das katholische Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing.
© Kiderle

Architekturpreis Auszeichnung für neue Kirche in Poing

Ein Gebäude, das die Besucher zwingt, sich mit sich selbst zu befassen. So heißt es in der Begründung der Jury.

25.02.2019

© SMB

Minimalismus Schwere Kunst der Leichtigkeit

"Reduktion auf das Wesentliche" lautet ein Schlagwort in der Architektur. Dahinter steht eine Sehnsucht nach Klarheit und Einfachheit, auch bei sakralen Gebäuden.

07.10.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren