Monat der Spiritualität Auf das Herz hören

30.10.2018

Das rote Herz gehört zu den Emoticons, die am häufigsten verschickt werden. Aber nehmen wir wahr, welche Botschaften uns das eigene Herz schickt - ist es oft aus dem Takt, ist es verletzt oder ruhig?

Drei Milliarden Mal schlägt ein menschliches Herz ungefähr im Lauf von 75 Lebensjahren, das kann man hochrechnen. Sein Takt trägt uns durchs Leben, das Herz ein Leistungsträger, wenn man so will. In unserer Alltagssprache steht das Herz für eine andere als die rein biologische Seite des Lebens. Wir sprechen von Herzensleid, von Herzlosigkeit, wenn es um Verletzungen geht und was uns wichtig ist liegt uns am Herzen.
„Ruhelos ist unser Herz“ schrieb der Heilige Augustinus nach seiner Bekehrung „Bis es ruhet in dir“. Was signalisiert unser Herz und wie kann man die Ruhe des Herzens finden – Antworten und Anregungen für den Alltag von der Therapeutin und Theologin Sibylle Loew, katholische Leiterin der Krisenberatungsstelle Münchner Insel. Aristoteles

Audio

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Monat der Spiritualität

Das könnte Sie auch interessieren

Äußeres Schweigen und innere Ruhe sind wichtig, um sich Gott anzunähern.
© pingpao - stock.adobe.com

Exerzitien Das Leben auf Gott ausrichten

Johanna Schulenburg, Schwester der Congregatio Jesu, über Exerzitien als geistliche Übung, die dabei helfen sollen, sein Leben auf Gott hin auszurichten.

16.11.2018

Im "Monat der Spiritualität" geht es darum, sich Zeit für sich selbst zu nehmen.
© mashiki -stock.adobe.com

Monat der Spiritualität Achtsam durch den November

Der Sankt Michaelsbund ruft den November wieder zum "Monat der Spiritualität" aus. Das erwartet Sie in den kommenden Wochen.

06.11.2018

Ungewöhnlicher Anblick: Menschen tanzen zu Musik, die nur auf Kopfhörer übertragen wird
© imago

Monat der Spiritualität Hier lässt sich Stille genießen

„Silent Disco“, Zug oder Museum - an diesen Orten lassen sich Ruhe und Stille finden.

01.11.2018

© SMB/Hafner

Achtsamkeitspraxis in der Küche Gelassenheit und Klarheit üben - beim Kochen

Achtsamkeit ein Modebegriff, der oft abstrakt bleibt. Deswegen schauen wir der Köchin und Autorin Susanne Seethaler über die Schulter beim achtsamen Kochen und fragen, warum sie das bereichert.

02.01.2018

Der Auftakt zur Firmvorbereitung stand unter dem Motto: "Ich gebe euch ein neues Herz".
© Katholische Jugendstelle Innenstadt

Kunstaktion mit Firmlingen Ein neues Herz für München

Ein schlagendes Herz dargestellt von über 200 Jungen und Mädchen? Firmlinge aus München haben gezeigt, wie das geht.

07.02.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren