Nach Explosion im Libanon Bätzing: Explosion in Beirut "erschreckend und erschütternd"

05.08.2020

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, hat den Menschen im Libanon sein Mitgefühl ausgesprochen. Er schrieb an den maronitischen Patriarchen, Kardinal Béchara Boutros Raï.

Bischof Georg Bätzing
Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing. © imago images / ULMER Pressebildagentur

Bonn/Beirut – Sein "tief empfundenes Mitgefühl" hat der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, den Menschen im Libanon ausgesprochen. Die Nachricht über die verheerende Explosion am Dienstag im Hafen der Hauptstadt Beirut sei für ihn "erschreckend und erschütternd" gewesen, schrieb der Limburger Bischof am Mittwoch in einem Kondolenzschreiben an den maronitischen Patriarchen Kardinal Bechara Rai. Er hoffe, dass das Patriarchat und seine Einrichtungen nicht im Übermaß von der Katastrophe betroffen seien, so Bätzing weiter. Den Opfern und deren Angehörigen gelte sein Gebet.

Aufruf zum Gebet

Papst Franziskus rief unterdessen zum Gebet und zur Hilfe für die Opfer und Angehörigen auf. Alle politischen, religiösen und gesellschaftlichen Verantwortungsträger müssten sich an der Bewältigung "dieser tragischen und schmerzhaften Situation" beteiligen, so der Papst bei seiner Ansprache zur Generalaudienz im Vatikan am Mittwoch.

Bei den Explosionen in Beirut wurden nach Angaben des Libanesischen Roten Kreuzes mindestens 100 Menschen getötet und mehr als 4.000 verletzt. Die genaue Ursache ist bisher unklar. Medienberichten zufolge sollen rund 2.750 Tonnen Ammoniumnitrat in einer ungesicherten Lagerhalle im Beiruter Hafen Feuer gefangen haben und explodiert sein. Örtliche Medien berichteten von chaotischen Zuständen in der zum Katastrophengebiet erklärten Stadt. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Einsatzkräfte vor der Basilika von Nizza nach dem Anschlag am Donnerstagmorgen, 29. Oktober.
© imago images/PanoramiC

Vier Tote bei islamistischen Angriffen in Frankreich

In der Basilika von Nizza hat ein Mann drei Menschen ermordet, ein weiterer mutmaßlich islamistischer Angreifer wurde in Südfrankreich erschossen. DBK-Vorsitzender Bischof Bätzing verurteilte die...

29.10.2020

Stempel mit der Aufschrift "Soforthilfe"
© Wolfilser - stock.adobe.com

Münchner Erzdiözese spendet 100.000 Euro

Die Hilfe kommt Gesundheitszentren der Caritas zugute. Da die öffentlichen Krankhäuser überfüllt sind, kommt ihnen eine große Bedeutung zu. Außerdem wird das Geld für die Lebensmittelversorgung...

11.08.2020

© SMB/Greckl

Solidarität mit Schaustellern

Mit der Aktion "Sommer in der Stadt" soll in München wenigstens ein bißchen Dult- oder Wiesnatmosphäre aufkommen. Davon profitieren nicht nur die Betreiber der Buden und Fahrgeschäfte.

06.08.2020

Jugendliche am Sportplatz
© SDB / Klaus D. Wolf

Freiwilligendienst am Campus Don Bosco

Ins Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen hineinschnuppern, austesten ob der soziale Bereich etwas für die berufliche Zukunft sein könnte - das geht als Freiwilliger bei den Salesianern Don Boscos.

05.08.2020

Pater Jan Roser
© SJ-Bild

Jesuiten-Provinzial der Deutschen Provinz bestätigt

Nach dem Tod des bisherigen Provinzials Pater Johannes Siebner leitet Pater Jan Roser nun die Deutsche Provinz. Er hatte bereits die kommissarische Leitung übernommen.

04.08.2020

Georg Bätzing
© imago images / ULMER Pressebildagentur

Bätzing: Corona-Krise könnte "Glücksfall der Geschichte" werden

Stehen wir nicht schon am Anfang einer neuen Kultur und Achtsamkeit? Diese Frage stelle der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, am Ostersonntag im Limbuger Dom.

12.04.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren