Nein zur Segnung homosexueller Paare Bätzing: Standpunkt der Glaubenskongregation wird diskutiert

15.03.2021

Homosexuelle Partnerschaften können nicht gesegnet werden. Das bestätigte die vatikanische Glaubenskongregation in einem Schreiben. Der Vorsitzende der Deutsche Bischofskonferenz reagiert zurückhaltend.

Bischof Georg Bätzing
Bischof Georg Bätzing kann sich durchaus Segnung homosexueller Paare vorstellen. © Harald Oppitz/KNA

Bonn – Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, hat zurückhaltend auf das Nein der Glaubenskongregation zur Segnung homosexueller Paare reagiert und sich offen gezeigt für eine Weiterentwicklung der kirchlichen Lehre bei diesem Thema.

"Die Glaubenskongregation gibt dabei den Stand der kirchlichen Lehre wieder, wie er sich in mehreren römischen Dokumenten spiegelt", erklärte Bätzing am Montag in Bonn. In Deutschland und in anderen Teilen der Weltkirche gebe es aber seit längerem Diskussionen darüber, "in welcher Weise diese Lehre und Lehrentwicklung allgemein mit tragfähigen Argumenten vorangebracht werden kann - auf der Basis grundlegender Wahrheiten des Glaubens und der Moral, der fortschreitenden theologischen Reflexion und ebenso in Offenheit für neuere Ergebnisse der Humanwissenschaften und der Lebenssituationen heutiger Menschen". Auf Fragen dieser Art gebe es keine einfachen Antworten.

Thema beim Synodalen Weg

Mit Blick auf den Reformprozess des Synodalen Wegs, den die Bischofskonferenz mit dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken auf den Weg gebracht hat, erklärte der Vorsitzende, die von der Glaubenskongregation vorgebrachten Gesichtspunkte müssten und würden selbstverständlich in diese Gespräche Eingang finden. Der Synodale Weg sei bestrebt, "gerade das Thema gelingender Beziehungen in einer umfassenden Weise zu diskutieren, die auch die Notwendigkeit und die Grenzen kirchlicher Lehrentwicklung bedenkt".

Bätzing hat als Limburger Bischof mehrfach deutlich gemacht, dass er sich eine kirchliche Segnung für Paare vorstellen kann, die nicht kirchlich heiraten dürfen - auch für homosexuelle Paare. "Wir brauchen hierfür Lösungen, die nicht nur im Privaten greifen, sondern auch eine öffentliche Sichtbarkeit haben - aber deutlich machen, dass keine Ehe gestiftet wird", sagte er Ende Dezember im Interview der "Herder Korrespondenz" (Januar). (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Pfarrer Peter Vogelsang
© privat

Pfarrer Vogelsang: „Nicht der Priester segnet, sondern Gott“

Pfarrer Peter Vogelsang aus Schäftlarn segnet auch homosexuelle Paare. Die vatikanische Glaubenskongregation hat die Frage nach der Segnung gleichgeschlechtlicher Paare nun verneint. Das jüngste...

06.04.2021

Michael Brinkschröder
© privat

Schwuler Theologe: „Bin wütend und enttäuscht“

Nein zur Segnung homosexueller Paare! Die klare Aussage der vatikanischen Glaubenskongregation hat für viel Unruhe gesorgt. Auch bei Michael Brinkschröder. Er ist katholischer Theologe,...

16.03.2021

© AdobeStock_Syda Productions

Homosexuelle Paare müssen auf Segen verzichten

Wie sollen Betroffene mit dieser klaren Absage aus Rom umgehen? Das haben wir Michael Brinkschröder vom Ökumenischen Arbeitskreis Homosexuelle und Kirche gefragt.

16.03.2021

Zwei Männer halten Händchen, beide tragen ein Armband mit Regenbogenfarben.
© stock.adobe.com - 9nong

"Wir sind Kirche" kritisiert "unsägliche" Vatikan-Entscheidung

Rom dürfe nicht versuchen, von oben herab weltweit Glaubens- und Sittenregeln zu verordnen, meint die Reformbewegung "Wir sind Kirche". Der Dialog mit den Kirchen vor Ort müsse geführt werden.

16.03.2021

Zwei Männer gehen auf der Straße spazieren und halten Händchen. Ihre Gesichter sind nicht zu sehen.
© stock.adobe.com - wernerimages

Katholikenkomitee kritisiert Nein zu Segnung homosexueller Paare

Der Präsident des Zentralrats der deutschen Katholiken sieht darin eine Störung des Synodalen Weges. In Deutschland wollen die Laienvertreter an der Segnung Homosexueller festhalten.

16.03.2021

Zwei Männer Arm in Arm
© imago/Winfried Rothermel

Vatikan: Kein Segen für homosexuelle Partnerschaften

Da die Verbindungen von homosexuellen Paaren nicht dem göttlichen Willen entsprächen, könnten sie nicht gesegnet werden, so die vatikanische Glaubenskongregation. Auch Papst Franziskus stimme dieser...

15.03.2021

Stephan Maria Alof
© Sergej Falk

Kirchenpfleger über Särge, Schnitzel und Schwulsein

Mit Pfarrer Rainer Maria Schießler bildet Stephan Maria Alof ein kongeniales Ideenteam für die Münchner Pfarrei Sankt Maximilian. Nun hat der Kirchenpfleger ein Buch über sein bewegtes Leben...

12.03.2021

Hände von Priester und Brautpaar
© Stefan Redel - stock.adobe.com

Segen für alle?

Sie sind ein umstrittenes Thema in der katholischen Kirche: die Segnung von gleichgeschlechtlichen und geschiedenen Paaren. Zwei Geistliche aus dem Erzbistum haben nun dazu Stellung bezogen - zwei...

22.01.2021

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren