Roman des Mafia-Enthüllers Saviano Bartwuchs spärlich - Gewaltpotential hoch

14.03.2018

Eine Gruppe pubertierender Jungs sind die Hauptdarsteller im ersten Roman des Journalisten und Mafia-Enthüllers Roberto Saviano, selbst ein Kind Neapels. Er entwickelt die Geschichte eines Jungentraums: das schnelle Geld Waffen und Macht auf den Straßen der Stadt.

Eine Kinder-Gang, wie Saviano sie schildert, hat es in Neapel tatsächlich gegeben. Nur zwei der Mitglieder überlebten, Roberto Saviano konnte im Gefängnis mit ihnen sprechen. Sein Roman ist Fiktion, die auf harten Fakten aufgesetzt ist, er hat viele Geschichten zusammengeführt, hat sich in die Köpfe der Protagonisten hineingedacht, spricht ihre Sprache.
Eine Handlung also, die so nur in Neapel spielen kann, doch so ähnliche Geschichten gibt es in ganz Europa, davon ist Saviano überzeugt. Er denkt die Globalisierung mit und setzt sich immer auch mit den Mechanismen des Kapitalismus auseinander. Seine These: „Überall an der Peripherie der Großstädte gibt es Jugendliche mit den gleichen Vorbildern und Träumen. Sie wollen ihr Leben schnell und intensiv leben. Schnelles, Geld, das streben sie an.“ Ein Weg zu viel Geld führt über den Drogenhandel: „Wer einen Grundstock von 5000 € zusammenkratzt, der kann einsteigen ins Geschäft mit Kokain“. Ein Thema, das von der Politik übersehen wird, kritisiert der Autor. Trotzdem ist er überzeugt: Über etwas zu aufzuschreiben, öffentlich zu machen, das ist der Beginn von Veränderung.

Audio

Roberto Saviano über seinen Roman

Datei herunterladen

Audio

Vinyl-Nostalgie im Hörbuch des Monats

Datei herunterladen

Audio

Buchtipp Papst Franziskus

Datei herunterladen


Das könnte Sie auch interessieren

Sicherheitsmaßnahmen vor Papstbesuch Franziskus besucht Hochburg des Drogenhandels

Mindestens 5.500 Menschen sind seit 2016 im Bundesstaat Michoacan ermordet worden. Dort wird viel mit Drogen gehandelt und es gibt zahlreiche Auseinandersetzungen. Im Vorhinein ist viel getan worden,...

16.02.2016

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren