Welttag des Buches Bedeutung des Buches in Corona-Zeiten

23.04.2020

Bücher entführen Leser in andere Welten. Das kommt vielen während der Corona-Pandemie sehr gelegen. Dazu gibt es auch Möglichkeiten, die über das klassische Buch hinausgehen.

Erwachsener und Kind liegen auf dem Boden und lesen
Vorlesen fördert Kinder in ihrer Entwicklung. © Prostock-studio - stock.adobe.com

München – Der 23. April ist Welttag des Buches. Während der Corona-Pandemie erfreut sich das Lesen neuer Beliebtheit. Viele nutzen jetzt die Zeit dazu, mal wieder zu einem Buch zu greifen. Claudia Maria Pecher, Leiterin der Landesfachstelle für Bibliotheken im katholischen Medienhaus Sankt Michaelsbund glaubt, dass das in diesen Zeiten nicht nur ein bloßer Zeitvertreib ist, sondern auch helfen kann, die Trübsal zu vertreiben. „Bücher entführen uns in fremde Welten und beflügeln unsere Fantasie, genau das brauchen wir in der Zeit der Einschränkung“.

Auch wenn das Bücherregal schon ausgelesen sein sollte, der Lesestoff geht so schnell nicht aus. Obwohl erst am Montag die Buchhandlungen wieder öffnen, beruhigt Claudia Pecher. Sie verweist auf unzählige digitale Angebote, wie Downloads von Büchern, Hörbücher oder sogar Vorleseaktionen im Netz.

Digitale Leseangebote

Ein Beispiel ist die „Onleihe“, die viele öffentliche Büchereien anbieten. Allein beim bayernweiten Online-Verbund des katholischen Medienhauses Sankt Michaelsbund, „Leo Nord“ und „Leo Süd“ sind mehr als 40.000 unterschiedliche Bücher, E-Paper, Magazine oder Hörspiele im Angebot.

Dort gibt es auch jede Menge Kinderbücher, aus denen die Eltern vorlesen können. Das ist nicht nur ein guter Zeitvertreib für die Kinder, durch das Vorlesen lernen die Kleinen extrem viel. „Vorlesen fördert die Entwicklung von Kindern ungemein. Je früher wir damit beginnen, umso besser. Der Wortschatz wächst, die Vorstellungskraft nimmt zu und auch das vertraute Miteinander wird angeregt.“, so Pecher.

Vorlesevideo

Damit die Eltern in Zeiten von Home-Office und gleichzeitiger Kinderbetreuung auch mal Luft zum Durchatmen bekommen, gibt es auf dem Youtubekanal von mk-online jetzt ein neues Angebot. Zum Welttag des Buches startet die Videoreihe "Vorlesezeit". Im Zwei-Wochen-Takt lesen Autoren aus ihren Werken. Den Auftakt macht die Schriftstellerin Silke Schlichtmann, die aus ihrem Buch „Mattis und das klebende Klassenzimmer“ liest.

Podcast-Tipp

Ein Buch Jede Woche eine neue Buchempfehlung, entdeckt und sorgfältig geprüft von zwei begeisterten Leserinnen. Susanne Steufmehl und Gabie Hafner auf der Suche nach guten Büchern. Ein Podcast für alle Lesehungrigen. > zur Sendung

Der Autor
Christian Moser
Radio-Redaktion
c.moser@st-michaelsbund.de

Video

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie

Das könnte Sie auch interessieren

Frau und Junge in Bücherei
© Tyler Olson - AdobeStock

Orte der Inspiration und Begegnung

Am 24. Oktober findet zum 25. Mal der „Tag der Bibliotheken“ statt. Gerade in Coronazeiten hat das Medium Buch wieder an Bedeutung gewonnen. Bücherein sollen davon auch profitieren.

23.10.2020

Junge beim Lesen
© WavebreakMediaMicro - stock.adobe.com

Diversität auf dem Kinderbuchmarkt

Wie werden Kinder von den Inhalten der Bücher die sie lesen beeinflusst? Eie finnisch-deutsche Kooperation lädt zum Webinar zu den Themen Repräsentation und Inklusion in der Kinderliteratur.

19.05.2020

Kinder in der Bücherei Stephanskirchen.
© Kiderle

Bibliotheksschließungen gefährden Bildungsgerechtigkeit

Laut einer Bekanntmachung bleiben öffentliche Büchereien in Bayern weiterhin geschlossen. Dagegen protestiert der Fachverband Sankt Michaelsbund, dem im Freistaat rund 1100 Büchereien angehören.

17.04.2020

Frau liest zwei Kindern in einem Zelt etwas vor, im Vordergrund Spielzeug
© JenkoAtaman - stock.adobe.com

Drei Bücher gegen die Langeweile

Die Kinder in den nächsten Wochen den ganzen Tag sinnvoll zu beschäftigen, kann zur Herausforderung werden. Wir haben drei Buch- und Hörbuchtipps für Sie, die die Kinder sicher bei Laune halten.

27.03.2020

Hände halten ein Tablet
© Konstantin Yuganov - stock.adobe.com

Die Münchner Kirchenzeitung kostenlos digital

Die Wochenzeitung des Erzbistums München und Freising erscheint auch während der jetzigen Krisenzeit weiterhin regelmäßig. Zusätzlich ist sie auch kostenlos online zu lesen. Den Freischalt-Code gibt...

27.03.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren