Kirchenreform Benedikt XVI. gegen Abschaffung des Zölibats

13.01.2020

Priester zu sein und die Ehe sieht der emeritierte Papst beides als Berufung. Beiden gerecht zu werden, hält er nicht für möglich.

Benedikt XVI. stehend vor einem Stuhl.
Benedikt XVI. spricht sich gegen Abschaffung des Zölibats aus. © Christian Gennari/Romano Siciliani/KNA

Paris – Benedikt XVI. spricht sich gegen eine Aufhebung der verpflichtenden Ehelosigkeit für Priester aus. Die Ehe betreffe den Menschen in seiner Gesamtheit - genauso erfordere der Dienst im Namen des Herrn die totale Hingabe des Menschen, zitiert die französische Tageszeitung "Le Figaro" (Montag) aus einem Buch, das der emeritierte Papst dem Bericht zufolge gemeinsam mit Kurienkardinal Robert Sarah verfasst hat. Es wird am Mittwoch im Verlag Fayard veröffentlicht.

Zwei Berufungen

Es erscheine nicht möglich, beiden Berufungen gleichzeitig gerecht zu werden, so Benedikt XVI. weiter. "Ich glaube dass der Zölibat eine große Bedeutung hat, da er auf einen möglichen irdischen Besitz und ein Leben im Kreis der Familie verzichtet."

Die Einlassungen von Benedikt XVI. sind auch deswegen bedeutsam, weil er 2013 bei seinem Rücktritt angekündigt hatte, künftig "für die Welt verborgen" zu bleiben. Seither hat er sich dennoch mitunter öffentlich zu theologischen Fragen zu Wort gemeldet. Die Veröffentlichung des Buches fällt zudem in eine Debatte über eine Lockerung der Zölibatsvorschrift in der katholischen Kirche. Entsprechende Forderungen hatten mehrere Bischöfe bei der Amazonas-Synode im Vatikan im vergangenen Oktober geäußert. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Cover der Bildzeitung
© Imago Images/ epd

Vor 15 Jahren wurde mit Benedikt XVI. ein Deutscher Papst

"Wir sind Papst!" Fast jeder wird sich daran erinnern, wie es war, als am 19. April 2005 die Nachricht die Runde machte, dass ein Deutscher zum Oberhaupt der Weltkirche gewählt worden ist.

17.04.2020

Papst Franziskus schwenkt ein Weihrauchfass, links daneben ist ein Kreuz
© imago images / Rene Traut

Abschlussdokument Amazonas-Synode veröffentlicht Papst lockert Zölibatspflicht vorerst nicht

Es wurde viel gehofft und auch spekuliert, dass es nach der Amazonas-Synode Ausnahmen vom Zölibat geben wird. Im Abschlussdokument von Papst Franziskus ist davon nicht die Rede. Auch zum Thema...

12.02.2020

Kardinal Reinhard Marx ist im Profil zu sehen. Er hat einen kurzen weißen Bart und trägt eine Brille.
© imago images / photothek

Priesterliche Lebensform Kardinal Marx: Zölibatäre Priester bleiben wichtig

Unverheiratete Priester muss es auch weiterhin geben. Davon ist Kardinal Reinhard Marx überzeugt. Doch was sagt er zu anderen Zugangswegen zum Weiheamt?

07.02.2020

Erzbischof Gänswein und Papst Franziskus im Gespräch
© imago

Konflikt um Sarah-Buch Vatikan bestätigt einstweilig andere Aufgaben für Gänswein

Der bisherige Präfekt des Päpstlichen Hauses äußert sich weiter nicht dazu. Anstoss soll der Wirbel rund um das Buch von Kardinal Sarah über Priestertum und Zölibat sein.

05.02.2020

Papst em. Benedikt XVI. im Jahr 2015
© imago images/ZUMA Press

Trubel um Sarah Buch Trägt ein Papst nach dem Rücktritt besser Schwarz?

Seit seinem Abdanken ließ Benedikt XVI. keinen Zweifel, dass der Papst Franziskus heißt. Gleichwohl gab es Versuche, seine Autorität gegen den Amtsträger auszuspielen, begünstigt auch durch den...

20.01.2020

Kardinal Robert Sarah
© Paul Haring/CNS photo/KNA

Debatte um das Zölibatsbuch von Kardinal Sarah Untiefen eines Missverständnisses?

Erneut hat ein veröffentlichter Text Benedikts XVI. für viel Wirbel gesorgt. Die Debatte ist ein weiterer Beleg für die Schwierigkeiten innerkirchlicher Kommunikation und der Institution des "Papa...

15.01.2020

Papst em. Benedikt XVI. hält ein Heft in der Hand.
© imago images / ZUMA Press

Distanzierung von Autorenschaft Benedikt XVI.: Ich bin nicht Co-Autor des Buches von Sarah

Lediglich ein Text im Hauptteils des Buches von Kardinal Robert Sarah sei vom emeritieren Papst verfasst worden. An seinen Aussagen über das Zölibat ändert die Distanzierung allerdings nichts.

14.01.2020

Benedikt XVI. (Anthony Hopkins) und Franziskus (Jonathan Pryce)
© Netflix

Filmkritik "Die zwei Päpste" Mäuschen spielen im Vatikan

"Die zwei Päpste" startet am 20. Dezember auf Netflix. Grund genug den Film über die Übergabe des Pontifikats von Benedikt XVI. zu Franziskus genauer unter die Lupe zu nehmen.

17.12.2019

Der Film "Verteidiger des Glaubens" stellt Papst em. Benedikt XVI. in den Mittelpunkt.
© RealFiction

Filmstart "Verteidiger des Glaubens" "Wird Lebensleistung von Ratzinger nicht gerecht"

Schon nach der Weltpremiere im Mai war klar: Der Film „Verteidiger des Glaubens“ wird für Kontroversen sorgen. Nun kommt die Dokumentation über Joseph Ratzinger ins Kino. Ein Interview dazu mit dem...

31.10.2019

Christoph Röhl hat einen streitbaren Film über einen streitbaren Mann gedreht: Benedikt XVI.
© Erzbischöfliches Ordinariat München

Filmkritik "Verteidiger des Glaubens" Neuer Dokumentarfilm über Benedikt XVI.

Ab Donnerstag läuft in den Münchner Kinos ein Film über Papst Benedikt XVI. Dieser spart nicht mit Kritik und zeichnet kein objektives, aber deshalb nicht minder sehenswertes Bild des emeritierten...

29.10.2019

Papst Franziskus mit Teilnehmern zum Abschluss der Amazonas-Bischofssynode.
© kna

Vatikan Amazonas-Synode für verheiratete Priester in Ausnahmefällen

Drei Wochen tagte im Vatikan die Amazonas-Synode. Nun wurde das Abschlussdokument veröffentlicht. Es thematisiert auch die Zulassung von Frauen zum Diakonat.

26.10.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren