Erzbischof Gänswein in der Illustrierten "Bunte" Benedikt XVI. hat Grabstelle im Testament festgelegt

28.03.2018

Wo wird der emeritierte Papst beerdigt? Sein Privatsekretär Erzbischof Gänswein gibt darauf keine konkrete Antwort, aber einen Hinweis.

Erzbischof Gänswein und Benedikt XVI. im Jahr 2013.
Erzbischof Gänswein und Benedikt XVI. im Jahr 2013. © imago

München – Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat nach den Worten seines Privatsekretärs, Erzbischof Georg Gänswein, testamentarisch verfügt, wo er beerdigt werden möchte. Zu Einzelheiten gab er keine Auskunft, wie die Illustrierte "Bunte" berichtet. Allerdings erinnerte der Erzbischof daran, dass der Papst als Bischof von Rom "in der Regel in Rom beigesetzt" werde. Sehr viele Päpste hätten ihre letzte Ruhe im Petersdom gefunden. Benedikt XVI. lebe seit 1982 in der Ewigen Stadt. An keinem anderen Ort habe er so viele Jahre seines Lebens zugebracht.

Tod ist kein Tabu

Als "haltlos, völlig aus der Luft gegriffen" wies Gänswein Spekulationen zurück, dass Benedikt im Sterben liege. Der emeritierte Papst habe vor kurzem wissen lassen, dass er sich innerlich auf der "Reise nach Hause" befinde. Das sei kein Alarmzeichen gewesen, wie manche es aufgeregt interpretiert hätten. Vielmehr habe es sich um einen Hinweis gehandelt, dass der Tod kein Tabu sei, sondern zum Leben gehöre. Sich darauf vorzubereiten, sei Ausdruck christlichen Glaubens. "Auch ein Papst muss eines Tages vor Gottes Richterstuhl treten."

Benedikt XVI. hat Tagesprogramm reduziert

Benedikt sei aber aktuell "geistig hellwach", sagte Gänswein. Es dürfe nicht vergessen werden, dass er in Kürze 91 Jahre alt werde. Seine Kräfte ließen nach, mit dem Gehen sei es schwieriger geworden. Doch mit Hilfe seines Rollators könne er sich selbstständig bewegen. Sein Tagesprogramm habe der emeritierte Papst reduziert. Nach wie vor mache er mit ihm jeden Nachmittag einen kleinen Spaziergang in den Vatikanischen Gärten, erzählte der Erzbischof. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

© SMB/Bierl

Vietnamesischer Übersetzer Benedikts XVI. Alles Gute für Bién-dúc XVI.

Die vietnamesischen Katholiken haben einen eigenen Namen für Benedikt XVI. gefunden. Sein Übersetzer Hong Lam Pham lebt in Bayern und gratuliert dem emeritierten Papst zum Geburtstag.

16.04.2019

Berchtesgaden Erzbischof Gänswein enthüllt Skulptur von Benedikt XVI.

Erzbischof Georg Gänswein hat vor der Kirche Maria am Berg in Berchtesgaden eine Skulptur von Papst Benedikt XVI enthüllt. Das Werk ist angelehnt an ein Porträt des emeritierten Papstes von Künstler...

25.09.2018

Elf Jahre nach dem Papst-Besuch ist jetzt ein Denkmal in Erinnerung daran errichtet worden.
© Bistum Regensburg

Regensburg Ein Denkmal erinnert an Papst-Besuch

Elf Jahre ist es her, dass Benedikt XVI. Regensburg besucht hat. Über die Gestalt des Denkmals war der emeritierte Papst zunächst überrascht.

13.09.2017

© Günter Buthke

Erzbischof Georg Gänswein in Traunstein Den "Bayerischen Olymp" erklommen

In Traunstein hatte man am Wochenende allen Grund zum Feiern, denn es war hoher Besuch aus Rom gekommen: Erzbischof Georg Gänswein bekam die Ehrenmitgliedschaft der Traunsteiner Gebirgsschützen.

22.05.2017

© Kiderle

Georg Gänswein bei regionaler Wirtschaft Gesellschaft braucht christliche Werte

Kurienerzbischof Georg Gänswein war beim Jahresempfang der regionalen Wirtschaft in Bad Adelholzen zu Gast. Welche Entwicklungen er dort kritisierte und von welchem „alten Chiemgauer“ er Grüße im...

14.02.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren