Requiem Georg Ratzinger Benedikts Abschiedsworte für seinen toten Bruder

08.07.2020

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat sich in persönlichen Worten von seinem verstorbenen älteren Bruder verabschiedet. Sie wurden beim Requiem im Regensburger Dom von seinem Privatsekretär, Erzbischof Georg Gänswein, verlesen.

 Papst Benedikt XVI. (l.) bei einem Spaziergang mit seinem Bruder Georg Ratzinger am 31. Juli 2008 in Brixen
Papst Benedikt XVI. (l.) bei einem Spaziergang mit seinem Bruder Georg Ratzinger am 31. Juli 2008 in Brixen © Osservatore Romano/Romano Siciliani /KNA

Regensburg – Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat sich in persönlichen Worten von seinem verstorbenen älteren Bruder verabschiedet. "Vergelt's Gott, lieber Georg, für alles, was Du getan, erlitten und mir geschenkt hast!", heißt es in einem Schreiben des früheren Kirchenoberhaupts an den Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer, das am Mittwoch beim Requiem für Georg Ratzinger im Regensburger Dom von Benedikts Privatsekretär, Erzbischof Georg Gänswein, verlesen wurde. Gänswein musste dabei mehrfach um Fassung ringen.

In dem Schreiben gibt Benedikt XVI. Einblick in seine überraschende Reise nach Regensburg ans Krankenbett seines Bruders am 18. Juni. "Er hat nicht um einen Besuch von mir gebeten. Aber ich spürte, dass es die Stunde war, um noch einmal zu ihm zu fahren. Für dieses innere Zeichen, das der Herr mir geschenkt hat, bin ich zutiefst dankbar."

Neues Miteinander in anderer Welt

Als er sich am 22. Juni unmittelbar vor dem Rückflug nach Rom morgens bei ihm verabschiedete, hätten beide gewusst, "dass es ein Abschied aus dieser Welt für immer sein würde. Aber wir wussten auch, dass der gütige Gott, der uns auf dieser Welt dieses Zusammensein geschenkt hat, auch in der anderen Welt regiert und uns dort ein neues Miteinander schenken wird." Der emeritierte Papst bedankte sich beim Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer für dessen Einsatz "in diesen Wochen des Abschieds".

Benedikt XVI. erinnerte außerdem an die schwierigen Umstände bei Georg Ratzingers Wechsel auf die Stelle als Regensburger Domkapellmeister. Wenn ihre Mutter nicht vorher gestorben wäre, "hätte er den Ruf nicht angenommen", der ihm "Freude und Schmerz zugleich" bereitet habe. "Feindseligkeit und Ablehnung haben vor allem anfangs nicht gefehlt. Aber zugleich ist er Vater für junge Menschen geworden, die ihm dankbar als seine Domspatzen zur Seite standen und stehen."

Georg Ratzinger leitete den weltberühmten Knabenchor von 1964 bis 1994. Nach der Totenmesse wird er im Stiftungsgrab der Domspatzen auf dem Unteren Katholischen Friedhof in Regensburg beigesetzt. Georg Ratzinger ist am 1. Juli 2020 im Alter von 96 Jahren verstorben. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Papst em. Benedikt XVI. im Jahr 2015
© imago images/ZUMA Press

Benedikt XVI. geht auf Distanz zu Gemeinschaft

Die Katholische Integrierte Gemeinde ist derzeit Gegenstand einer Untersuchung im Münchner Erzbistum. Jetzt geht auch Benedikt XVI. auf Distanz.

26.10.2020

Domspatzen stehen um den Sarg von Georg Ratzinger und singen.
© Bistum Regensburg

Der Mann der zwei Berufungen

Regensburg hat Abschied von Georg Ratzinger genommen. Bewegende Worte kamen dabei von seinem Bruder, dem emeritierten Papst Benedikt XVI, der an der Feier aber nicht teilnehmen konnte.

08.07.2020

Sechs kleine Domspatzen stehen um den Sarg von Georg Ratzinger und singen.
© Bistum Regensburg

Abschied von Georg Ratzinger im Regensburger Dom

Im Regensburger Dom sorgte Georg Ratzinger in seiner Zeit als Domkapellmeister jahrelang für die musikalische Gestaltung der Gottesdienste. Nun fand dort am Mittwoch sein Requiem statt. Ein...

08.07.2020

Totenvesper der Regensburger Domspatzen für den ehemaligen Domkapellmeister Georg Ratzinger am 5. Juli 2020 im Regensburger Dom.
© Uwe Moosburger/Bistum Regensburg/KNA

Domspatzen verabschieden sich von Georg Ratzinger

Zum Auftakt der Totenwoche für den ehemaligen Domkapellmeister von Regensburg verabschiedeten sich 220 seiner ehemaligen Schüler. Das Requiem kann wegen Corona nur eingeschränkt von den Domspatzen...

06.07.2020

Georg Ratzinger
© Kiderle

Papstbruder Georg Ratzinger verstorben

Domkapellmeister, Leiter der Regensburger Domspatzen und Bruder von Benedikt XVI. – Georg Ratzinger ist am Mittwoch verstorben.

01.07.2020

Georg Ratzinger und Susanne Hornberger
© SMB

Begegnungen voller Freundlichkeit

Aufgeschlossen, unterhaltsam, interessiert - Susanne Hornberger, Chefredakteurin der Münchner Kirchenzeitung, erinnert sich an berufliche und persönliche Zusammentreffen mit dem ehemaligen...

01.07.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren