Buntes Treffen in München Bennofest: Wie aus dem Bilderbuch

19.06.2018

Auch wenn es mit einer kleinen Panne begann, präsentierten sich die Münchner Katholiken beim Bennofest rund um den Liebfrauendom wieder mit einem Programm wie aus dem Bilderbuch. Kein Wunder, ging es diesmal doch um Vorbilder aus dem Münchner Stadtleben.

Das Bennofest zeige, wie bunt und vielfältig Kirche sei.
Das Bennofest zeige, wie bunt und vielfältig Kirche sei. © Kiderle

München – Am Samstagnachmittag sollen um 15 Uhr eigentlich die Glocken der Frauenkirche feierlich den Sonntag einläuten. Danach wollen Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg und der stellvertretende Vorsitzende des Katholikenrats der Region München, Markus Lutz, die Gäste des Bennofestes begrüßen. So war es geplant. Doch die Glocken schweigen. Weihbischof zu Stolberg nimmt es mit Humor. „Wenn man darauf achtet, dass alles besonders gut wird, dann passiert gerade deshalb einmal etwas“, schmunzelt er und verleiht seiner Freude Ausdruck, dass so viele Menschen am Bennofest und am Münchner Stadtgründungsfest teilnehmen. „Unser diesjähriges Motto ‚Bürger. Apostel. Heilige‘ zeigt, dass wir Teil der Münchner Stadtgesellschaft sind“, betont der Weihbischof.

Bürger. Apostel. Heilige

Lutz erklärt, dass es das Bennofest gebe, damit die Menschen sehen, wie bunt und vielfältig die Kirche sei. Er dankt den vielen Ehrenamtlichen an den Informationsständen und den Gruppen, die zum Bühnenprogramm beitragen. Anschließend spricht die evangelische Stadtdekanin Barbara Kittelberger ein Grußwort. „Evangelische und katholische Christen sind auf einer Straße, auf dem Weg zu einem gemeinsamen Ziel. Und gemeinsam prägen alle christlichen Kirchen das menschliche Gesicht der Stadt München mit“, betont Kittelberger.

Beim zweitägigen Bennofest läuft alles bestens: An den Ständen sammeln sich viele Neugierige. Sie schauen etwa beim Rosenkranzknüpfen der Legion Mariens zu, manche probieren es selbst aus. Beim Glücksrad des Katholischen Jugendsozialwerks München kann man Töpfe mit Kräuterpflanzen gewinnen. Das zieht. Pax Christi informiert über Bürger und Heilige im Widerstand während des Dritten Reichs. Hier bleiben die Besucher gerne für längere Diskussionen stehen. Bei der Katholischen Jugendfürsorge können Kinder ein Krönchen basteln. Mütter und so mancher Vater helfen dabei. Einige Besucher schauen nur schnell an den Ständen vorbei, andere verweilen länger. Nicht immer erkennt man, woher sie kommen: Sind sie gerade beim Einkaufsbummel? Sind sie Touristen? Oder Münchner? Sie alle treffen auf freundliche und motivierte Christen, die gerne erklären, warum und wofür sie sich engagieren.

Menschentrauben vor der Bühne

Das Bühnenprogramm vor dem Dom, moderiert von Redakteuren des Sankt Michaelsbundes (SMB), zieht Menschentrauben an: Viele Muttersprachige Katholische Gemeinden beteiligen sich mit Musik und Tanzeinlagen, aber auch Trachtenvereine, eine Ballettakademie und bekannte Gruppen wie die „Blechbixn“, die „Rolligang“ oder „DeSchoWieda“. Bei einem Podium zum Veranstaltungsmotto unter anderem mit Georg Walser vom Sankt Michaelsbund erzählt dieser über den Journalisten Fritz Gerlich und dessen Widerstand gegen das NS-Regime.

Weihbischof zu Stolberg feiert am Sonntag den Gottesdienst und die Vesper zum Bennofest. Das Wetter spielt von Samstagvormittag bis Sonntagabend mit. Fast immer scheint die Sonne, erst kurz vor Schluss fängt es an zu regnen. Ein Bennofest wie aus dem Bilderbuch. (Gabriele Riffert/mk)

Kategorie: Vor Ort
ID: 9
Kategorie: Aufmacher Startseite
ID: 16
Kategorie: München
ID: 72
Hauptkategorie: Vor Ort
ID: 9

Video


Das könnte Sie auch interessieren

Besucher auf dem Bennofest 2019 in der Münchner Innenstadt
© Kiderle

Katholiken feierten mit Stadtgesellschaft Schlüsselmomente beim Münchner Bennofest

Wie "vielfältig und offen" die katholische Kirche laut Weihbischof Stolberg in der Region München ist, konnten viele Besucher beim Fest zu Ehren des Münchner Stadtheiligen erleben.

17.06.2019

Beim Bennofest 2018 wurde im Schatten des LIebfrauendoms gefeiert.
© Kiderle

Stadtgründungsfest 2019 Sankt Michaelsbund beim Bennofest

München hat Geburtstag! Zwei Tage wird in der Stadt mit vielen Attraktionen gefeiert. Mit dabei ist auch das katholische Medienhaus Sankt Michaelsbund.

14.06.2019

Gottesdienst der Nationen im Liebfrauendom
© Kiderle

Gottesdienst der Nationen im Liebfrauendom Vielfalt verbindet

„Die Welt ist nicht nur zu Gast in München, die Welt lebt in München" - beim Gottesdienst der Nationen im Liebfrauendom wurde das wieder eindrucksvoll deutlich.

24.09.2018

Menschen mit Behinderung Die RolliGang aus München

Sie haben im Vatikan gesungen und vor dem Europaparlament. Die Bandmitglieder verbindet nicht nur die Leidenschaft zur Musik.

20.08.2018

Hiltrud Schönheit ist neue Vorsitzende des Katholikenrats der Region München
© Kiderle

Laiengremium Neue Vorsitzende des Katholikenrats gewählt

Die katholischen Laien der Region München haben einen neuen Vorstand gewählt. Die Amtszeit dauert vier Jahre.

30.06.2018

© SMB

Marketing beim Sankt Michaelsbund Mit Leidenschaft begeistern

Die Marketing-Abteilung kümmert sich um unsere Kunden: die alten, die neuen und die künftigen. Aber das ist noch längst nicht alles. Was es bedeutet, ein multimediales, katholisches Medienhaus zu...

30.09.2017

© SMB/Ertl

Bennofest und Stadtgründungsfest Große Sause für die Stadt und ihren Patron

Erstmals werden das Stadtgründungsfest und das Bennofest in München heuer gemeinsam gefeiert. Dabei wollen die Veranstalter „ein buntes Bild der Stadt zeichnen“. Allerdings gibt es auch eine...

09.06.2017

© Krauß

Erste gemeinsame Tagung von Katholikenrat und Dekanatssynode Ökumenische Fürsorge

Bei ihrer ersten gemeinsamen Tagung haben der Münchner Katholikenrat und die Evangelisch-Lutherische Dekanatssynode ein Memorandum beschlossen. Was darin steht lesen Sie hier.

02.05.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren