Monat der Spiritualität Beziehungsarbeit mit Gott: Spiritualität lernen

07.11.2017

Spiritualität ist ein Zauberwort geworden: Sie verspricht mehr Tiefe im Leben, mehr Sinn. Worin besteht christliche Spiritualität und kann man sie lernen?

Wie kann Spiritualität im Alltag gelebt werden, wie mit Kindern? Und braucht die se spirituelle Dimension auch Zeit und Raum im leben, um sich zu entfalten? Muss kann man an seiner Beziehung zu Gott arbeiten?

Antworten von der Theologin Dr. Gabriela Grunden aus dem Ressort Seelsorge und kirchliches Leben und von Martina Groß, Fachbereichsleitung Religionspädagogik im Elementarbereich im Bildungsressort des Ordinariats.

Audio

Spirtualität im Alltag - Tipps von Glaubenscoaches

Datei herunterladen

Die Autorin
Gabriele Hafner
Radio-Redaktion
g.hafner@st-michaelsbund.de

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Monat der Spiritualität

Das könnte Sie auch interessieren

© Fotolia

„Haltungen der Unerschrockenheit“ Nicht vor der Angst flüchten

Thomas Dienberg hat ein Buch geschrieben mit dem Titel: „Unerschrocken. Mit dem Glauben durch angstvolle Zeiten“. Wie er mit seinen eigenen Ängsten umgeht, verrät der Kapuziner hier.

26.11.2017

Buchtipps zu Spiritualität Inspiration, Ruhe und Besinnung

Spiritualität ist auf dem Buchmarkt ein wichtiges Schlagwort. Elisabeth Burgis ist Sachbuchexpertin im Sankt Michaelsbund und hat das Angebot vorsortiert. Drei Empfehlungen für Inspiration, Ruhe und...

17.11.2016

Auf WhatsApp teilen