Trotz Corona Bischöfe rufen zu bewusster Feier der Karwoche auf

06.04.2020

Keine Fußwaschung am Gründonnerstag, keine Anbetung am Heiligen Grab - die Karwoche während Corona wird anders als gewohnt. Trotzdem soll sie bewusst begangen werden.

Frau und Kinder beim Ostereier bemalen
Die Kar- und Ostertage sollen heuer zu Hause ganz bewusst gestaltet werden. © imago images / Westend61

München – Bayerns katholische Bischöfe haben zu Palmsonntag an die Bedeutung der Oster-Botschaft in Zeiten der Corona-Pandemie erinnert. "Ostern bleibt Ostern! Auch wenn die Umstände in diesem Jahr sehr schwierig sind: Es geht nicht um das Datum, es geht um die Wirklichkeit. An Ostern bekennen wir: Jesus ist auferstanden!", sagte der Münchner Kardinal Reinhard Marx in einer Videobotschaft am Wochenende. Die Bischöfe von Würzburg und Regensburg, Franz Jung und Rudolf Voderholzer, würdigten das Engagement der Ärzte und Pflegekräfte in der Krise.

Sie brächten sich in Gefahr, "nicht aus Unachtsamkeit oder Mutwillen, sondern weil Hilfe nur in der direkten mitmenschlichen Begegnung möglich ist", betonte Jung. Auch Voderholzer erinnerte an das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus. "Seien Sie gewiss, dass Ihr Dienst auch ein Dienst an Christus, dem König der Könige ist, der sich gerade auch mit den Kranken identifiziert."

Aus Rücksicht und Liebe zum Nächsten

Sowohl Voderholzer als auch der ernannte Bischof von Augsburg, Bertram Meier, unterstrichen die besonderen Umstände der Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen ohne Öffentlichkeit. "Mit Tränen in den Augen müssen wir lernen und akzeptieren, dass es unter den gegebenen Bedingungen ein Akt der Nächstenliebe ist, sich nicht zu begegnen", so der Regensburger Bischof. Die Vereinbarung der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland, am Ostersonntag mittags um 12 Uhr alle Glocken gemeinsam eine Viertelstunde läuten zu lassen, um die Osterbotschaft zu verkünden, sei da ein "großartiges ökumenisches Zeichen".

Meier verwies darauf, dass dieses Jahr zwar die Prozession zu Palmsonntag ausfallen müsse. Das Kreuz bleibe aber, als Wegweiser durch die Heilige Woche. Es sei am Palmsonntag geschmückt zum Zeichen, dass am Kreuz nicht so sehr der Tod als vielmehr das Leben hänge. Würzburgs Bischof betonte, dass Christen sich nicht über die derzeitigen Regelungen angesichts der Corona-Krise hinwegsetzen sollten. Wörtlich sagte er: "Denn gesegnet sind, die im Namen des Herrn kommen, wenn sie sich nicht eigenmächtig über die derzeitigen Einschränkungen hinwegsetzen, sondern aus Rücksicht und Liebe zu ihren Nächsten gut mit dieser Ausnahmesituation umgehen."

Karwoche geistlich begehen

Marx rief dazu auf, die oft live übertragenen Gottesdienste der Kar- und Ostertage bewusst mitzufeiern. "So können wir ein Zeichen setzen, dass wir gemeinsam glauben und gemeinsam die österliche Hoffnung in diese Welt hineintragen wollen." Es gelte, die Karwoche geistlich zu begehen und sich darauf vorzubereiten, "dann, wenn wir wieder zurückkommen in unsere Pfarreien, ein österliches Fest des Glaubens und der Auferstehung zu feiern".

Passaus Bischof Stefan Oster ermunterte die Gläubigen, in den kommenden Tagen die Passion Christi zu lesen, die tödlicher Ernst, aber auch der Weg ins Neue und ins Leben sei. Nur mit ihm könnten die Menschen den "Hang zum Egoismus, unseren Neid, unser Getratsche, unsere Ängste, unsere schlechten Angewohnheiten, unsere Süchte, unsere psychischen Abhängigkeiten, unsere Bitterkeit, unsere Untreue und mehr - was eben alles auch in uns ist" losbekommen. Jesus allein sei der Weg in die Freiheit, in die Wahrhaftigkeit und in die Fähigkeit zu lieben. (kna)

Täglich wird ein Gottesdienst aus der Sakramentskapelle des Münchner Liebfrauendoms live im Internet und im Radio übertragen, jeweils sonntags um 10 Uhr sowie montags bis samstags um 17.30 Uhr. Die Live-Übertragung kann auf der Homepage des Erzbistums München und Freising abgerufen werden. Eine reine Tonübertragung ist zudem im Münchner Kirchenradio oder über das Digitalradio DAB+  zu hören. Alle Gottesdienste finden Sie auch auf dem mk-online Youtube Kanal

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie

Das könnte Sie auch interessieren

Osterstrauch auf Wohnzimmertisch, Couch im Hintergrund
© svetlana_cherruty - stock.adobe.de

Ostern im Livestream feiern

Die abgesagten öffentlichen Osterfeierlichkeiten schmerzen in Zeiten von Corona besonders, ist Ostern doch eins der höchsten Feste im christlichen Glauben. Doch es gibt viele Angebote über Livestreams...

10.04.2020

© SMB

Botschaft in der echten Welt

Der Sankt Michaelsbund hat Plakate gestaltet, die in der Karwoche und den Ostertagen Trost und Kraft schenken sollen.

08.04.2020

Aufgeschlagenes Gotteslob und Jesusbild
© Ertl/SMB

Den Tag ins Gebet nehmen

In Zeiten von Corona stellt sich die Frage, wie Tag und Woche in geistlicher Hinsicht strukturiert werden können. Das Gotteslob kann hier eine Hilfe sein.

07.04.2020

Scheyerer Kreuz
© Bierl/SMB

Geschichte einer besonderen Reliquie

Das Kloster Scheyern beherbergt eine berühmte Kreuzreliquie aus dem Heiligen Land. Normalerweise wird sie jeden Tag und besonders in der Karwoche von den Gläubigen aufgesucht. In Coronazeiten ist das...

07.04.2020

Kardinal Reinhard Marx beim Gottesdienst am Palmsonntag
© Screenshot/SMB

Kardinal Marx: „Christus kommt in unsere Lebenswelt“

Der Erzbischof von München und Freising hat am Palmsonntag einen Gottesdienst in der Sakramentskapelle des Münchner Liebfrauendoms gefeiert. Er ist dankbar für diese Möglichkeit der Verbundenheit.

05.04.2020

© vladischern - adobe.stock

Eine Woche, die Christen heilig ist

Die Zeit vor Ostern steht heuer unter ganz besonderen Vorzeichen. Aber die Krise beinhaltet auch neue Chancen.

05.04.2020

Blick auf ein Kamerabildschirm, auf dem Kardinal Marx zu sehen ist.
© imago images / Kirchner-Media

Kardinal Marx: „Ostern bleibt Ostern!“

In einer Videobotschaft ermutigt der Münchner Erzbischof, KardinaL Reinhard Marx, zur Vorfreude auf die geprägten Tage.

04.04.2020

Pater Vincent Kumar
© René Spanier

So wird im Pfarrverband Steinzell Ostern gefeiert

Trotz ausfallender Ostergottesdienste müssen Gläubige nicht auf jedes Ritual verzichten, wie der Pfarrverband Steinzell zeigt.

04.04.2020

Kreuz, Dornenkrohne und Palmzweige
© Frederica Aban - adobe.stock.com

Fragen und Antworten zur Karwoche

Endspurt in der Fastenzeit - die Karwoche als Abschluss und Höhepunkt beginnt am Palmsonntag. Doch was hat es mit den Tagen eigentlich auf sich? Welche Bräuche gehören normalerweise in diese besondere...

03.04.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren