Weltbild Bischöfe wollen Fortbestand sichern

25.09.2013

Für die Zukunft des kirchlichen Weltbild-Verlags soll eine stabile Lösung gefunden werden. Das teilten die Bischöfe am Mittwoch mit. Sie haben bei ihrer Herbstvollversammlung in Fulda über die Zukunft des Verlags gesprochen. Wie diese genau aussehen soll, wurde allerdings nur sehr vage mitgeteilt.

Es soll ein stabile Lösung für Weltbild geben (Bild: imago)

Fulda/Augsburg - Nach mehrstündigen Beratungen, die von Teilnehmern als "streckenweise sehr offen und stets konstruktiv" beschrieben wurden, haben die katholischen deutschen Bischöfe Schritte zur Rettung des Medienkonzerns "Weltbild" beschlossen. Der Aufsichtsratsvorsitzende, Münchens Generalvikar Peter Beer, erklärte am Mittwochnachmittag in Fulda, der Aufsichtsrat sei beauftragt, diese Schritte innerhalb einer gegebenen Frist umzusetzen. Zugleich betonte er, die Bischöfe als Gesellschafter wollten eine "stabile Lösung". Jetzt sei Arbeit angesagt, man müsse rasch handeln.

Nähere Auskünfte gab Beer unter Hinweis auf die zwischen den Gesellschaftern vereinbarte Vertraulichkeit nicht. Für Timm Boßmann vom Weltbild-Betriebsrat ist die jüngste Erklärung eine Enttäuschung. Es sei nicht das klare Bekenntnis der Kirche zu den Mitarbeitern, dass man in Augsburg erwartet habe, sagte er den Münchner Kirchennachrichten. Da hätten die 6800 Beschäftigten mehr verdient. Er hätte sich klarere Aussagen erwartet und welche nächsten Schritte genau geplant seien. (kna/kas)


Eine Chronologie der Ereignisse hören Sie am Donnerstag, den 26.9.2013, um 13.30 Uhr, 16.30 Uhr und 22.30 Uhr im Münchner Kirchenradio.


Das könnte Sie auch interessieren

bücher.de Weltbild übernimmt Onlinebuchhändler

Die Verlagsgruppe Weltbild hat den Onlinebuchhändler buecher.de komplett übernommen. Das Unternehmen vertraue auf das Potenzial des Geschäftsmodells. Über den Kaufpreis wird geschwiegen.

27.08.2014

Insolvente Verlagsgruppe Neuer Investor für Weltbild

Die Vertragsverhandlungen zwischen Paragon und Weltbild sind gescheitert. Die insolvente Verlagsgruppe verkauft an einen neuen Investor. Die Düsseldorfer Droege Group wird neuer Haupteigentümer.

16.07.2014

Investor gefunden Weltbild wird als Ganzes fortgeführt

Für den insolventen Weltbild-Verlag ist ein neuer Investor gefunden. Wie am Montag bekannt gegeben wurde, haben Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz und der Münchner Finanzinvestor Paragon Partners GmbH...

13.05.2014

Geschäfte sollen weitergehen Bischöfe beschließen: 65 Millionen für Weltbild

Die katholischen Bischöfe haben sich auf ein gemeinsames Vorgehen zur Unterstützung der insolventen Verlagsgruppe Weltbild verständigt. Sie beschlossen bis zu 65 Millionen Euro für das Unternehmen...

28.01.2014

Weltbild-Insolvenz Erzbistum München und Freising unterstützt mit 20 Millionen Euro

Laut einem Zeitungsbericht wollen die Bistümer München und Freising und Augsburg Arbeitsplätze bei Weltbild retten. Offenbar wollen sie Gelder in Höhe von 35 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Das...

24.01.2014

Nach Weltbild-Insolvenz Marx weist Vorwürfe gegen Kirche zurück

Der Münchner Kardinal Reinhard Marx hat Vorwürfe gegen die Kirche hinsichtlich der Führung des Weltbild-Konzerns zurückgewiesen. Er stellte den Angestellten der Verlagsgruppe umfangreiche Hilfen...

13.01.2014

Bistum Augsburg 15 Millionen Euro für Weltbild

Der angeschlagene katholische Medienkonzern Weltbild erhält eine Finanzspritze. Mit 15 Millionen Euro will das Bistum Augsburg der Verlagsgruppe helfen - auch aus "besonderer Sorge" um die...

23.10.2013

Rote Zahlen Weltbild: Stellenabbau beim Kundendienst

Der angeschlagene Medienkonzern Weltbild baut Stellen beim Kundendienst ab. Angesichts der Verlustsituation des Verlags sei man zu diesem Schritt gezwungen, so die Geschäftsführung. Der Kundendienst...

21.10.2013

Herbstvollversammlung der Bischöfe Wiederverheiratete Geschiedene: Zollitsch kündigt Bericht an

Die Situation wiederverheirateter Geschiedener beschäftigt viele Gläubige in der katholischen Kirche. Erzbischof Robert Zollitsch hat nun einen "ungeschminkten Blick" der deutschen Bischöfe "auf die...

27.09.2013

Weltbild Betriebsrat appelliert an Bischöfe

Der Betriebsrat der Verlagsgruppe Weltbild ersucht die deutschen Bischöfe in einem Brief, Kündigungen bei dem Medienkonzern zu verhindern. Die Zukunft von Weltbild diskutieren die Bischöfe am Mittwoch...

24.09.2013

„Vorübergehende Verlustsituation“ Weltbild tritt Insolvenzgerüchten entgegen

Seit Jahren ist die Zukunft des Augsburger Verlagshauses Weltbild ungewiss. Das Unternehmen wehrt sich nun gegen einen Zeitungsbericht, laut dem eine Insolvenz kurz bevorsteht.

11.09.2013

Deutsche Bistümer stoppen Zahlungen Verlagsgruppe Weltbild insolvent

Der zweitgrößte Buchhändler Deutschlands steht vor dem Aus: Die Verlagsgruppe Weltbild hat nach Gewerkschaftsangaben einen Insolvenzantrag gestellt. Die deutschen Bistümer haben ihre Kapitalzusagen in...

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren