Entscheidung von Papst Franziskus Bischof Tebartz-van Elst kehrt nicht nach Limburg zurück

26.03.2014

Der umstrittene Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst kehrt nicht an die Spitze seines Bistums zurück. Das gab der Vatikan am Mittag bekannt. Tebartz-van Elst hatte dem Papst seinen Amtsverzicht demnach schon am 20. Oktober angeboten. Nun hat Franziskus diesen angenommen.

Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst (Bild: imago/epd)

Vatikan - Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst kehrt nicht ins Bistum Limburg zurück. Papst Franziskus nahm den von Tebartz-van Elst am 20. Oktober 2013 angebotenen Amtsverzicht an diesem Mittwoch an. Zur Begründung heißt es: In der Diözese Limburg sei es zu einer Situation gekommen, die eine "fruchtbare Ausübung" des Bischofsamts durch Tebartz-van Elst verhindere. Zum Apostolischen Adminstrator in Limburg wurde Manfred Grothe ernannt, Paderborner Weihbischof und Leiter der Untersuchungskommissionzu Limburg.

Tebartz-van Elst war wegen einer falschen eidesstattlichen Aussage zu einem Erste-Klasse-Flug nach Indien, seiner Amtsführung und wegen der Kosten von mindestens 31 Millionen Euro für den Bischofssitz auf dem Limburger Domberg in die Kritik geraten. Seit Ende Oktober hielt er sich auf Weisung des Papstes außerhalb seines Bistums auf.

Seit Anfang März liegt der vatikanischen Bischofskongregation der Prüfbericht einer vom Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz eingesetzten Kommission zum Finanzgebaren des Bischofs vor. Der Präfekt der Bischofskongregation, Kardinal Marc Ouellet, war am Samstag turnusgemäß mit Papst Franziskus zusammengetroffen. Hierbei dürfte über den Fall Tebartz-van Elst beraten worden sein. Tebartz selbst soll am Montag in Rom mit Ouellet gesprochen haben. (kna/ksc)


Das könnte Sie auch interessieren

Bauprojekt in Limburg Keine Ermittlungen gegen Bischof Tebartz-van Elst

Mehrere Strafanzeigen waren wegens des umstrittenen Bauprojekts in Limburg bei der Staatsanwaltschaft eingegangen. Diese hat nun aber die Aufnahme eines Ermittlungsverfahrens gegen den...

03.07.2014

Tebartz-van Elst zieht nach Regensburg

Der frühere Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst zieht im September ins oberpfälzische Regensburg. "Damit macht er auch räumlich den Weg für einen Neuanfang im Bistum Limburg frei", heißt es...

11.06.2014

Bauprojekt im Bistum Limburg Prüfbericht: Bischof verschleierte, Gremien schliefen

Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst hat beim Bauprojekt auf dem Limburger Domberg systematisch zu niedrige Kosten angegeben, Kontrollen verhindert und kirchliche Vorschriften umgangen. Das geht aus...

26.03.2014

Rücktritt von Bischof Tebartz-van Elst Kardinal Marx: Neubeginn in Limburg möglich

Die Zeit der Unsicherheit im Bistum Limburg ist beendet - so kommentierte Kardinal Reinhard Marx in seiner Funktion als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz die Entscheidung in der Causa...

26.03.2014

Bistum Limburg Generalvikar: Entscheidung über Bischof braucht Zeit

In der Abwesenheit von Bischof Tebartz-van Elst, der sich ins Kloster Metten zurückgezogen hat, leitet er das Bistum Limburg: Generalvikar Wolfgang Rösch. In einem Interview sagte Rösch nun, dass die...

21.12.2013

Bistum Limburg Bischof Tebartz-van Elst im niederbayerischen Kloster Metten

Die niederbayerische Benediktinerabtei Metten hat den Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst aufgenommen. Seit Mittwoch sei der Bischof Gast des Klosters, teilte Abt Wolfgang M. Hagl am...

31.10.2013

Causa Tebartz-van Elst ZdK-Präsident Glück begrüßt Auszeit

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Alois Glück, hat die Auszeit für Franz-Peter Tebartz-van Elst begrüßt. Es sei richtig, vor einer endgültigen Entscheidung über die Zukunft...

23.10.2013

Bistum Limburg Papst: Auszeit für Bischof Tebartz-van Elst

Papst Franziskus hat dem Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst eine Auszeit gewährt. Der Wiesbadener Stadtdekan Wolfgang Rösch wird ab sofort Generalvikar und Bistumsverwalter. Das gab der...

23.10.2013

Bau des Diözesanen Zentrums Kirchenrechtler wirft Tebartz-van Elst "Amtsvergehen" vor

Der Kirchenrechtler Thomas Schüller wirft dem Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst Amtsvergehen beim Bau des Diözesanen Zentrums vor. Tebartz-van Elst habe „eindeutig“ gegen das Kirchenrecht...

14.10.2013

Bundespressekonferenz in Berlin Zollitsch will mit Papst über Situation in Limburg sprechen

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, will mit Papst Franziskus über die Situation im Bistum Limburg sprechen. Er nehme die dortige Lage "sehr ernst", sagte...

10.10.2013

Staatsanwaltschaft Hamburg Strafbefehl gegen Bischof Tebartz-van Elst beantragt

Nach den ernom gestiegenen Kosten für das Diözesane Zentrum droht dem Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst neuer Ärger: Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat gegen Tebartz-van Elst einen...

10.10.2013

Bistum Limburg Baukosten belaufen sich auf 31 Millionen Euro

Damit hätten selbst Kritiker nicht gerechnet: Die Baukosten für das neue Diözesane Zentrum und das bischöfliche Haus am Limburger Domberg belaufen sich auf 31 Millionen Euro. Ursprünglich waren 5,5...

08.10.2013

Kritik an Limburger Bischof Besuch aus Rom soll Streit schlichten

Nachdem in den letzte Wochen der Limburger Bischof in die öffentliche Kritik geraten ist, greift nun der Vatikan ein. Kardinal Giovanni Lajolo soll sich ab nächster Woche eine Bild von der Lage vor...

07.09.2013

Streit im Bistum Limburg Kritik an Bischof Tebartz-van Elst

Der Streit im Bistum Limburg spitzt sich zu. Nun kritisieren Katholiken in einem offenen Brief die Führung des Bistums. In nur drei Stunden hat es mehr als 500 Unterschriften gegeben. Das Bistum weist...

26.08.2013

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren