Ohne Friedensgruß und Weihwasser Bischofskonferenz gibt Tipps zum Schutz vor Coronavirus

28.02.2020

Leere Weihwasserbecken, keine Mundkommunion, kein Friedensgruß - Um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, sollen auch in Kirchen Maßnahmen ergriffen werden.

Hand greift in ein Weihwasserbecken
Eine Maßnahme gegen die Ausbreitung des Coronavirus in Kirchen: leere Weihwasserbecken © ChiccoDodiFC - stock.adobe.com

Bonn – Die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) hat den Bistümern Vorsichtsmaßnahmen gegen das Coronavirus empfohlen. "Die Zahl der in Deutschland an dem neuen Virus Erkrankten hat zugenommen. Jeder Einzelne und die im öffentlichen Bereich Verantwortlichen sind aufgefordert, der Ansteckung entgegenzuwirken. Dies gilt auch für den Bereich der Kirche", heißt es in einem am Donnerstag in Bonn veröffentlichten Schreiben. Als Grundregel gelte, dass bei Verdacht auf eine Erkrankung auf die Teilnahme an Gottesdiensten und das Ausüben liturgischer Dienste verzichtet werden sollte.

Weitere Einzelmaßnahmen

Zudem empfahl die Bischofskonferenz weitere Einzelmaßnahmen: Priester und Kommunionhelfer sollten sich die Hände waschen und Desinfektionsmittel verwenden. Zudem sei wegen des erhöhten Ansteckungsrisikos die Handkommunion zu empfehlen, Kelchkommunion und Mundkommunion verlangten besondere Vorsicht. "Dasselbe gilt für den Körperkontakt (Händeschütteln, Umarmung) beim Friedenszeichen nach dem Friedensgruß des Priesters", heißt es. Ratsam sei außerdem Zurückhaltung bei der Nutzung des Weihwasserbeckens in den Kirchen. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Christian Stückl bei den ersten Leseproben zu den Passionsspielen im Herbst 2019
© Kiderle

Bravo Oberammergau!

Die Passionsspiele entschlossen abzusagen war ein mutiger Schritt. Auch die Kirche macht im Ausnahmezustand eine gute Figur, im Gegensatz zu anderen Institutionen.

22.03.2020

Anselm Grün
© Imago Images

Benediktiner Anselm Grün wünscht "segensreiche Quarantäne"

Der Benediktinerpater schlägt vor eine Quarantäne wegen des Corona Virus sinnvoll zu nutzen: Zum Beispiel mit dem Lesen guter Bücher.

13.03.2020

Türme des Münchner Liebfrauendoms.
© imago images / Manngold

Krisenstab eingerichtet So reagiert das Erzbistum auf die Corona-Pandemie

Das Erzbistum München und Freising zieht Konsequenzen aus der Ausbreitung des Coronavirus. Viele Veranstaltungen werden abgesagt. Auch die Karwoche ist betroffen.

11.03.2020

Blick in leeren Sitzungssaal, zu sehen sind Stühle und eine Leinwand
© kasto - stock.adobe.com

Corona-Virus Frühjahrsvollversammlung des Diözesanrats abgesagt

Wegen zunehmender Corona-Infektionen wurde die Tagung des Diözesanrats des Erzbistums München und Freising abgesagt. Damit wird der Empfehlung des zuständigen Gesundheitsamts gefolgt.

11.03.2020

Bertram Meier mit anderen Geistlichen im Augsburger Dom
© imago images / epd

Einschränkungen durch Coronavirus Augsburgs Bischofsweihe muss kleiner ausfallen

Wenn Bertram Meier am 21. März zum neuen Bischof von Augsburg geweiht wird, muss das auf jeden Fall mit weniger als 1000 Gästen passieren. Weitere Vorsichtsmaßnahmen werden angedacht.

11.03.2020

Bischof Ivo Muser
© Bistum Bozen-Brixen

Bozener Bischof wirbt für Nähe

Ivo Muser, Bischof der Diözese Bozen-Brixen, hat angesichts des sich rasant verbreitenden Coronavirus zur Solidarität aufgerufen. Der Südtiroler Oberhirte zeigte sich schmerzlich berührt von der...

10.03.2020

Leerer Petersplatz in Rom
© imago images / Westend61

Maßnahme gegen Coronavirus Petersplatz und Petersdom für Touristen gesperrt

Die beliebten Sehenswürdigkeiten Roms, wo sich sonst tausende Touristen drängen, sind fast menschenleer. Das wird einge Wochen auch so bleiben.

10.03.2020

Menschen beobachten Übertragung der Papstmesse auf einer Leinwand
© imago

Coronavirus Papst-Frühmesse nur per Video

Das Coronavirus hat Italien fest im Griff. Zum Schutz der allgemeinen Gesundheit dürfen keine öffentlichen Gottesdienste mehr gefeiert werden - auch nicht vom Papst.

09.03.2020

Zwei Hände mit grünen Handschuhen halten eine Hand, die auf einem Bett liegt.
© sudok1 - stock.adobe.com

Verfassungsgericht zu §217 Strafgesetzbuch Kirchen kritisieren Urteil zur Suizidbeihilfe

Das 2015 eingeführte Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe verstößt gegen das Grundgesetz. Das entschieden die Richter des Bundesverfassungsgerichts. Die christlichen Kirchen in Deutschland sehen...

26.02.2020

 Wasserglas mit leerem Zettel im Kühlschrank
© Jürgen Fälchle - stock.adobe.com

Die Fastenzeit erklärt 40 Tage Verzicht

Alkohol oder Fleisch, Auto oder Internet: Fasten ist vielfältig. Woher kommt das religiöse Fasten eigentlich, wer sollte fasten und müssen Teilnehmer wirklich 40 Tage am Stück auf Nahrung verzichten?

26.02.2020

Der Mundschutz wird in Zeiten des Coronavirus zum beliebten Accessoire.
© imago images / Reiner Zensen

Krank in die Kirche?

Das Coronavirus hält die Welt in Atem und sorgt an mancher Stelle für teils unbegründete Panik

07.02.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren