1.700 Jahre Jubiläum Braucht es den freien Sonntag noch?

03.03.2021

Gerade in der Coronakrise wurden die Stimmen wieder laut, am Sonntag die Geschäfte zu öffnen. Dabei hat schon Kaiser Konstantin den Tag des Herrn zum freien Tag erklärt. Pastoralreferent Raoul Rossmy spricht in diesem Video der Reihe "Ich bin Christ - Mein Standpunkt" von den notwendigen Unterbrechungen des Alltags.

Raoul Rossmy
Pastoralreferent Raoul Rossmy macht sich über den freien Sonntag Gedanken. © SMB/Tiefenbacher

Video


Das könnte Sie auch interessieren

Kardinal Reinhard Marx
© EOM

Kardinal Marx: Freier Sonntag ist starkes Zeichen

Die Christen seien Sonntagskinder, so Kardinal Reinhard Marx zum Jubiläum, das auf Kaiser Konstantin zurückgeht. Es gehe darum zu begreifen, "dass wir nicht nur Arbeit sind und Geldverdienen und...

03.03.2021

Aktivisten der „Allianz für den freien Sonntag“ seilen sich am Alten Peter in München ab, im Vordergrund die Mariensäule.
© Tatjana Fuchs – Gesellschaft für Gute Arbeit mbH

1.700 Jahre freier Sonntag

Am 3. März des Jahres 321 nach Christus verfügte Kaiser Konstantin per Edikt, dass der Sonntag im Römischen Reich ein freier Tag sein solle. Die katholische Arbeitnehmer-Bewegung und...

28.02.2021

Das Logo zum Jubiläumsjahr
© 321–2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V.

Seit 1.700 Jahren leben Juden in Deutschland

Aus der Spätantike stammt der früheste Nachweis für jüdisches Leben in Deutschland. Das kaiserliche Edikt ist Anlass für ein Festjahr. 2021 stehen etliche Veranstaltungen an - etwa das größte...

19.02.2021

© Tatjana Fuchs – Gesellschaft für Gute Arbeit mbH

Der Freie Sonntag – ein Geschenk des Himmels

Am 3.März 321 nach Christus wurde der freie Sonntag eingeführt. Dieses Jahr gibt es ihn 1700 Jahre und trotzdem ist er immer bedroht und muss immer verteidigt werden

19.02.2021

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren