Basteln gegen die Corona-Langeweile Brettspiel to go

29.05.2020

Ausflug geplant, alles gepackt, kein Platz mehr für ein sperriges Brettspiel? Linnea zeigt, wie man Mühle für unterwegs ganz einfach selber basteln kann.

Mühlespielfeld
Dieses Mühlespiel lässt sich ganz einfach überall hin mitnehmen. © SMB/Schmid

Zwei Wochen Ferien stehen ins Haus. Dank erneuter Lockerungen der Corona-Maßnahmen können die Pfingstferien für Ausflüge genutzt werden. Wenn auch noch das Wetter mitspielt, steht viel Zeit im Freien nichts mehr im Wege. Fehlen nur mehr ein paar Spiele für vergnügliche Stunden.

Aber wer will schon schwer schleppen? Linneas heutige Bastelei kommt da gerade richtig. Aus wenig Material bastelt sie das bekannte Spiel Mühle in einer Variante, die ganz einfach überall hin mitgenommen werden kann. Eine Stofftasche dient als Verpackung und Spielbrett zugleich. Na dann, auf die Spielsteine, fertig, los!

 

 

Material

  • eine Stofftasche
  • Karton oder Zeitungspapier
  • ein Geodreieck
  • Stoffmalstifte oder Edding
  • 18 Deckel von Getränke-Tetrapacks

Schritt 1

Legt einen Karton oder eine Zeitung zwischen die Stoff-Teile der Tasche, damit beim Malen nichts durchdrückt.

Schritt 2

Malt nun das Mühlespielfeld auf die Stofftasche.
Dazu zeichnet ihr mit Hilfe des Geodreiecks ein großes Quadrat über die gesamte Fläche der Tasche. Markiert die Mitte der Seiten des Quadrat und zeichnet von dort jeweils einen ca. 4 cm langen Strich im 90 Grad Winkel nach innen. Zeichnet malt ihr ein kleineres Quadrat. Wiederholt das für ein drittes, noch kleines Quadrat.
Euer Spielfeld könnt ihr noch beliebig verzieren.

Schritt 3

Dann bemalt ihr die Hälfte der Tetrapack-Deckel in einer Farbe oder mit einem Muster und die zweite in einem anderen Muster oder einer anderen Farbe. Alternativ könnt ihr als Spielsteine auch Kieselsteine oder Kronkorken nehmen. Wichtig ist aber natürlich, dass man die Steine der beiden Spieler gut unterscheiden kann.

Schon ist Euer "Mühle für unterwegs" fertig. In der Tasche könnt ihr es einfach zu jedem Ausflug mitnehmen.

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie

Das könnte Sie auch interessieren

Kästchen hüpfen mit Kreide auf den Boden gemalt
© SMB/sschmid

Kästchen hüpfen und Schwimmnudel-Fangen

Kinder können sich nicht an Abstandsregeln halten - ein Vorurteil, das man immer mal wieder hört. Stimmt nicht. Viele Spiele klappen wunderbar mit Abstand, sagt auch Spielepädagogin Janine Lennert.

18.06.2020

Kinder halten gebasteltes Papierherz
© SMB/Schmid

Herziger Hoffnungsgruß

Alle hoffen auf ein baldiges Ende der Gefahren durch Corona. Für die Zeit bis dahin eine Bastelidee, die als Geschenk auch anderen als kleiner Hoffnungsgruß dienen kann.

05.05.2020

Kinder mit selbst gebastelten Traumfängern
© SMB/Schmid

Traumfänger mit besonderen Federn

Ein Traumfänger soll böse Träume einfangen und nur die schönen durchlassen. Selbst gebastelt wird er zum besonderen Hingucker. Und für die Federn zum dekorieren muss kein Vogel herhalten.

24.04.2020

Mädchen mit Insektenhotel
© SMB/Schmid

Insektenhotel für Gäste im Garten

Wildbienen, Marienkäfer, Florfliegen - ein Insektenhotel bietet vielen nützlichen Tierchen einen Unterschlupf und Brutplatz.

 

17.04.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren