Pater-Rupert-Mayer-Medaille Caritas-Auszeichnung für Kabarettist Springer

11.11.2015

Kabarettist Christian Springer hat als Kassenwart Fonsi große Erfolge gefeiert. Am Dienstagabend wurde er jedoch vom Caritasverband der Erzdiözese München und Freising für eine ganz andere Leistung geehrt.

Caritas-Vorstand Klaus Weißbach, Kabarettist Christian Springer und Caritasdirektor Prälat Hans Lindenberger
Caritas-Vorstand Klaus Weißbach (links) und Caritasdirektor Prälat Hans Lindenberger (rechts) gratulieren Christian Springer zur Auszeichnung. (Bild: Caritas)

München – Der Münchner Kabarettist Christian Springer hat den seligen Jesuitenpater Rupert Mayer (1876 bis 1945) als einen stetigen Begleiter in seinem Leben bezeichnet. Für ihn sei dieser "der Pionier der Willkommenskultur in München" gewesen, sagte der 50-Jährige am Dienstagabend in München. In dieser Stadt habe es immer wieder Flüchtlingsbewegungen gegeben und sie sei dadurch keinesfalls zugrunde gegangen. - Anlass war die Verleihung der höchsten Auszeichnung des Caritasverbands der Erzdiözese München und Freising, der "Pater-Rupert-Mayer-Medaille in Gold", an den Kabarettisten.

 

In seiner Laudatio würdigte Caritasdirektor Hans Lindenberger das Engagement Springers in der Flüchtlingshilfe. "Immer wieder und unermüdlich reisen Sie und Ihre Mit-Helfer nach Syrien und in die Nachbarländer Syriens, um dort den unzähligen Flüchtlingen direkt und unbürokratisch zu helfen." Mit seinem Verein Orienthelfer baue der Kabarettist Brücken zwischen West und Ost, zwischen Arm und Reich. Auch hier in Deutschland mische sich Springer ein, indem er die Kraft des Wortes nutze, erinnere, ermutige, kritisiere und zurechtrücke. Beides sei Caritas, nämlich praktische Hilfe und politisches Eintreten.

 

Die Pater-Rupert-Mayer-Medaille in Gold wird an herausragende Persönlichkeiten im Bereich des Diözesan-Caritasverbands verliehen. Sie ist eine Wertschätzung für langjährige Leistungen, die in herausragender Weise der Caritas dienten. Auch beispielhafter persönlicher Einsatz oder eine Lebensleistung im Sinne von Pater Rupert Mayer werde damit belohnt, heißt es. Frühere Preisträger sind unter anderen die Münchner Bürgermeisterin Gertraud Burkert (SPD), Kardinal Friedrich Wetter, der Geschäftsführer der Benefizaktion "Sternstunden" des Bayerischen Rundfunks, Thomas Jansing, sowie der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Alois Glück. (kna)

Audio

Audio: Auszeichnung für Kabarettist Springer


Das könnte Sie auch interessieren

© imago

Caritas in München Acht Gründe sich für Flüchtlinge zu engagieren

Tausende von Ehrenanmtlichen engagieren sich bereits in der Flüchtlingshilfe der Caritas. Um sie zu stärken und zu unterstützen hat der Verband Postkarten veröffentlicht. Dort werden acht Gründe...

20.05.2016

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren