Längere Dauer und weitläufiger Christkindlmarkt am Marienplatz soll stattfinden

14.10.2020

Wenn Corona es zulässt, wird der Christkindlmarkt am Marienplatz auch in diesem Pandemie-Jahr stattfinden. Dennoch wird der Markt ganz anders aussehen als normalerweise.

Eingang zum Münchner Christkindlmarkt
Der Münchner Christkindlmarkt soll auch 2020 stattfinden. © Fotolia.com/LianeM

München - Der traditionelle Christkindlmarkt am Münchner Marienplatz soll auch 2020 stattfinden, sofern es das Infektionsgeschehen in der Stadt dann zulässt. Das habe der Ausschuss für Arbeit und Wirtschaft der bayerischen Landeshauptstadt beschlossen, berichtet das offizielle Stadtportal muenchen.de.

Dennoch werde der Markt anders aussehen als in den Vorjahren, heißt es in der Mitteilung. Um den Mindestabstand von eineinhalb Metern zwischen den Besuchern zu garantieren, werde der Markt entzerrt. Das Marktgelände reiche heuer bis zum Karlstor (Stachus) und über die gesamte Sendlinger Straße. Zudem würden zwischen den Ständen sowie auf den Wegen Abstände von mindestens fünf bis zehn Metern geschaffen. Am Marienplatz sollen durchgängig kleinere Buden aufgebaut werden - dadurch bleibe die Anordnung der Stände und Gassen zum Großteil wie aus den Vorjahren gewohnt. Die Anzahl der zugelassenen Marktkaufleute könne durch diese Maßnahmen konstant gegenüber den Vorjahren gehalten werden.

"Gastroinseln" geplant

Wichtig für Freunde des Glühweins: Alkoholische Getränke dürfen nur innerhalb sogenannter „Gastroinseln“ konsumiert werden, in denen die Gäste registriert werden. Der Verkauf von Speisen und nicht alkoholischen Getränken sei aber weiterhin zur Mitnahme möglich.

Beim Einkauf an den Buden herrscht laut Mitteilung Maskenpflicht. Der Sicherheits- und Ordnungsdienst werde aufgestockt, um die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln sowie die Verwendung eines Mund-Nasen-Schutzes zu kontrollieren.

Auch bei der Dauer des Christkindlmarkts kommt die Stadt den Marktleuten entgegen. Offiziell findet dieser vom 23. November bis zum 24. Dezember statt. Aufgrund des bisher schlechten Geschäftsjahres wolle man aber den Kaufleuten die Möglichkeit geben, ihre Teilnahme am Markt bis zum 10. Januar 2021 zu verlängern. (pm/ksc)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie

Das könnte Sie auch interessieren

Freiwillig zum Corona-Test

Sind Corona-Testungen mittlerweile Routine? Um das herauszufinden hat MKR-Redakteur Paul Hasel eine Teststation der Malteser besucht.

15.10.2020

Traditionall zur Eröffnung des Christkindlmarkts rund um den Marienplatz, wurde die Beleuchtung des Christbaums zum ersten Mal eingeschaltet.
© smb

Advent 2019 Der Christbaum am Marienplatz erstrahlt

"3 - 2 - 1 - Licht!" Sehen Sie den Münchner Christbaum von seiner Ankunft am Marienplatz bis zur prächtigen Beleuchtung bei der Eröffnung des Christkindlmarkts.

28.11.2019

Bunte Hohenpeißenberger Herzerl gibt es neben vielen anderen wunderschönen Klosterarbeiten.
© Hornberger

Christkindlmarkt in der kirchlichen Schatzkammer Von Engeln und Sternen

Es ist ein außergewöhnlicher Ort für einen Christkindlmarkt: Die Schatzkammer einer Kirche. In Hohenpeißenberg im malerischen Pfaffenwinkel findet an diesem Wochenende ein solcher statt.

14.12.2018

© imago/imagebroker

Glaube im Alltag Geheimnisvolle Wirklichkeit hinter den Dingen

Christkindlmärkte bieten nicht nur gebrannte Mandeln, Glühwein und Lebkuchen. Wovon sie darüber hinaus eine Ahnung vermitteln, verrät die Congregatio-Jesu-Schwester Cosima Kiesner hier.

16.12.2016

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren