Medien Christliche Apps fürs Handy

10.04.2019

Hier sind fünf Apps, die vor allem christliche Handy- oder Tabletnutzer interessieren dürften. Dabei geht es etwa um Besinnung im Alltag oder christliche Partnersuche.

Die Michaelsbund-App
Die Michaelsbund-App © stock.adobe.com/SMB-Montage

Hier sind fünf Apps, die vor allem christliche Handy- oder Tabletnutzer interessieren dürften. Mal ist es praktisch zur Besinnung im Alltag, mal um sich zu informieren – ob Tagesgeschehen oder Historisches – und auch um einen direkten Draht zu anderen Menschen in der Umgebung und auf der ganzen Welt zu haben.

1. Click to Pray

Diese App kommt direkt von Papst Franziskus. Hier gibt es jeden Morgen, Mittag und Abend Gedanken zum Tag, die man selbst formuliert oder sie stammen von anderen Menschen auf der ganzen Welt zum Lesen und Mitbeten. Jeden Monat gibt es ein neues Gebetsanliegen vom Papst selbst: Neben einem Gebet, gibt der Heilige Vater Impulse für das alltägliche Leben, um Menschen in Not zu helfen.

2. Himmlisch Plaudern

Partnersuche wird hier sehr viel weitergefasst als in herkömmlichen Dating-Apps. Es geht auch darum einfach interessante Menschen kennenzulernen. Daher ist die App auch zweigeteilt: In „Partnersuche“ und in „Freunde“. Zwar gibt es nicht alle elf Minuten eine Erfolgsmeldung, aber immerhin mehr als zweimal am Tag und außerdem ist die App kostenlos.

3. Beten - Gebete christlichen Glaubens auf Deutsch

Die App des Herder Verlags bietet praktische Hilfen zum Beten im Alltag. Alle wichtigen Grundgebete vom Vaterunser bis zum Angelus sind aufgeführt und lassen sich so einfach mitbeten. Die App ist ganz einfach und übersichtlich gestaltet und bietet trotzdem ein schönes Design. Toll sind die vielen Gebete für Situationen, in denen einem die Worte fehlen. So gibt es Anleitungen und Hilfestellungen bei Trauer, Angst oder wenn man auf der Suche nach Trost ist.

4. Michaelsbund

Mit der Sankt Michaelsbund App lässt sich die Münchner Kirchenzeitung direkt in der App lesen. Zusätzlich kann man zum Thema passende Radio- und Videobeiträge direkt ansehen beziehungsweise hören. Mit nur einem Klick kann man außerdem sofort mit dem Autor Kontakt aufnehmen.

Die App ist kostenlos erhältlich, einfach im Apple-App- beziehungsweise Google-Play-Store „Michaelsbund“ eingeben oder hier klicken. Die ersten drei Seiten der MK können immer gratis gelesen werden, wer die ganze Zeitung möchte, zahlt1,99 Euro Einzelpreis. Das Abo ist jährlich für 54 Euro erhältlich. Für die Abonnenten der MK gibt es den zusätzlichen digitalen Service für 12 Euro. Mit einem Klick alle Inhalte des Sankt Michaelsbundes erreichen.

5. Ökumenisches Heiligenlexikon

Der evangelische Pfarrer Joachim Schäfer hat das Lexikon mit der eigenen Community zusammen geschrieben. Das Lexikon informiert über das Leben der Heiligen, genauso wie über deren Verehrung und über die Attribute, mit denen sie dargestellt werden. Witzig sind die Bauernregeln, die oft Wettervorhersagen rund um den Namenstag treffen, wie zum Beispiel: „St. Andreas macht das Eis, St. Georg bricht das Eis.“

Alle Apps sind in den gängigen Portalen zu haben und der Download ist immer kostenlos. (lk/ts)


Das könnte Sie auch interessieren

Digitalisierung stellt Gesellschaft vor Herausforderung
© vegefox.com - stock.adobe.com

Kardinal Marx beim Jahresempfang der Caritas Digitalisierung sollte nicht zu Spaltung führen

"Die Digitalisierung ist grundsätzlich keine Bedrohung", sagte Kardinal Reinhard Marx. Doch sie stelle uns alle vor große Herausforderungen.

29.03.2019

© imago/Friedrich Stark

#Jugendraum Digitalisierung in der Kirche

Das große Thema unserer Tage heißt „Digitalisierung“. Dank Smartphone und Tablet sind wir ständig online und bekommen jederzeit News, Infos und Bilder. Egal ob Facebook, Instagram, Snapchat oder...

15.02.2019

© stock.adobe.com/SMB-Montage

München am Mittag Die neue Michaelsbund App

Der Sankt Michaelsbund präsentiert sein mediales Angebot jetzt auf einer App. Mit dabei ist auch das Münchner Kirchenradio.

14.01.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren