Niederschwelliges Angebot Corona-Impfaktion im Pfarrsaal des Münchner Doms

11.08.2021

Die Aktion richtet sich vor allem an Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Gesundheitsminister Klaus Holetschek kommt zur Eröffnung.

Münchner Liebfrauendom
Im Pfarrsaal der Münchner Frauenkirche kann man sich am 13. und 14. August gegen Corona impfen lassen. © imago images / Weißfuß

München – Der Pfarrsaal des Münchner Liebfrauendoms wird am 13. und 14. August zum Impfzentrum. Ermöglicht hat dieses niederschwellige Angebot die Metropolitan- und Pfarrkirchenstiftung, wie die Erzdiözese München und Freising am Dienstag mitteilte. Die Impfaktion erfolgt in Zusammenarbeit mit einem mobilen Impfteam und einer in der Nähe gelegenen Arztpraxis. Eröffnet werde sie von Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU), Domdekan Lorenz Wolf und Dompfarrer Klaus Peter Franzl am Freitag um 13 Uhr.

Das Angebot richtet sich laut Mitteilung vor allem an Menschen in schwierigen Lebenssituationen, Obdachlose oder auch Migrantinnen und Migranten. Sie werden von den katholischen Verbänden und Einrichtungen speziell informiert. Die Impfungen gegen Corona werden am Freitag von 13 Uhr bis 17 Uhr und am Samstag von 10 Uhr bis 17 Uhr angeboten. Eine Anmeldung vorab sei nicht notwendig, hieß es. Sofern vorhanden, sollte ein Impfausweis mitgebracht werden. (kna)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie

Das könnte Sie auch interessieren

Junge Frau und junger Mann sitzen mit Maske in einer Kirche
© Adam Ján Fige? - stock.adobe.com

Neue Corona-Regeln bringen Erleichterungen für Gottesdienste

Bei Teilnehmerbeschränkungen, Maskenpflicht und Gesangsverbot gibt es Lockerungen für religiöse Veranstaltungen.

01.09.2021

Kardinal Marx während seiner Predigt zu Mariä Himmelfahrt im Münchner Liebfrauendom.
© Kiderle

Kardinal Marx wirbt fürs Impfen

In seiner Predigt hat der Münchner Erzbischof die Wichtigkeit des Impfens gegen Corona betont. Er begrüßte dabei auch die Impfaktion, die zwei Tage lang im Pfarrsaal der Dompfarrei stattfand.

16.08.2021

Georg Bätzing im schwarzen Anzug und mit ernstem Gesichtsausdruck.
© IMAGO / Sven Simon

Georg Bätzing ruft zu Corona-Impfung auf

Auch der Limburger Bischof und Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz appelliert an die Menschen sich impfen zu lassen – aus Solidarität und Nächstenliebe.

29.07.2021

Bayerns Gesundheitsminister spricht am Mikro über die aktuelle Impfkampagne.
© Kiderle

Holetschek: „Es gibt keine Ausrede“

Staatsminister Klaus Holetschek (CSU) appelliert an die Menschen, sich impfen zu lassen. Die Impfung solle aber weiterhin freiwillig bleiben.

21.07.2021

© SMB / Ivo Markota

Warum soll ich mich denn gegen Corona impfen?

Das machen die anderen doch schon!

18.07.2021

Frau bekommt Spritze in den Oberarm
© insta_photos - stock.adobe.com

Bischöfe und Religionsvertreter rufen zum Impfen auf

Der Appell zur Corona-Impfung kommt von vielen Seiten - auch von Religionsvertretern. Viele Bischöfe werben für den kleinen Pieks, der Leben retten kann.

30.04.2021

Raoul Rossmy
© SMB/Tiefenbacher

Muss ich mich als Christ impfen lassen?

Die lang ersehnte Impfung gegen das Coronavirus ist endlich in Sicht. Manche stehen einer Impfung eher skeptisch gegenüber. Pastoralreferent Raoul Rossmy beleuchtet das Thema Impfen in dieser Folge...

15.12.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren