Erfahrungen einer Asylsozialberaterin Das Asylsystem- für viele eine Sackgasse

27.02.2019

Die meisten Asylbewerber haben keine Chance auf Dauer in Deutschland zu bleiben. Das erfahren sie meist solange die Erfahrungen der Flucht noch längst nicht verdaut sind. Wie das ist berichtet Asylsozialberaterin Jeanne-Marie Sindani.

Haben Sie sich auch schon manchmal gefragt, wie das für Asylbewerber ist, wenn sie in der Unterkunft eigentlich nur warten können und nichts tun? Wie sie sich fühlen, wenn sie hören „Oh sie kommen aus xy-Land, da haben Sie keine Chance auf Asyl“. Die Caritas- Asylsozialberaterin Jeanne-Marie Sindani hat selber dunkle Haut, ihr vertrauen Flüchtlinge noch mehr an als manchen Kollegen, bei ihr schütten sie ihr Herz aus. Das muss man erstmal verkraften.
Manchmal gelingt es ihr, die Ängste vor Schleppern und Zuhältern zu nehmen, die täglich auf den Handys der Flüchtlinge anrufen: „Ich erkläre ihnen, dass wir hier einen Rechtsstaat haben“.
Der Beratungstermin bei ihr ist für viele ein Highlight der Woche, manche fragen, ob sie „Mama“ zu ihr sagen können. Doch sehr viel anbieten kann die Sozialberaterin den Menschen nicht. Sie plädiert leidenschaftlich dafür, eine Bleibeperspektive in den Herkunftsländern zu schaffen und hat darüber auch ein Buch geschrieben „Gestrandet im Paradies“.

Audio

Die Autorin
Gabriele Hafner
Radio-Redaktion
g.hafner@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

© Caritas

Kunstausstellung in Rosenheim Bilder einer geflüchteten Frau

Der Caritas Fachdienst Asyl und Migration organisiert am Rosenheimer Bahnhof eine Kunstaustellung mit Werken von Sofia Pustovoitova, die aus Osteuropa nach Oberbayern gekommen ist.

23.01.2019

Jeanne-Marie Sindani hat zwei Jahre Asylsuchende in der Caritas-Beratungsstelle der Erstaufnahmeeinrichtung in Fürstenfeldbruck begleitet.
© Bdzochova

Asylberaterin hat Buch geschrieben Geflüchteten eine Stimme geben

Flüchtlinge in Fürstenfeldbruck haben ihr ihre schrecklichen Erlebnisse erzählt. Jetzt hat die Caritas-Migrationsberaterin Jeanne-Marie Sindani darüber ein Buch veröffentlicht.

26.09.2018

Gut integrierten Flüchtlingen soll das Arbeiten leichter ermöglicht werden.
© imago

Asylpolitik Caritas begrüßt Lockerung des Arbeitsverbots für Flüchtlinge

Gut integrierten Flüchtlingen soll das Arbeiten leichter ermöglicht werden. Das hat Ministerpräsident Markus Söder angekündigt. Die Caritas hat das schon lange gefordert.

01.08.2018

© SMB

Total Sozial Kirche und Integration

Proteste gegen die Asylpolitik der CSU, Diskussionen um die privaten Seenotretter im Mittelmeer: Die Debatten um Integration und Flüchtlinge haben in den letzten Wochen mal wieder einen Höhepunkt...

30.07.2018

© AdobeStock

Integration Lauter Fehler oder auch Erfolge?

Parallelgesellschaften, die nie enden wollende Kopftuchdebatte und Beschimpfungen fremdländisch aussehender Menschen – kann aus der Integration noch eine Erfolgsgeschichte werden?

23.05.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren