Folge 21 Das Glück des ungläubigen Thomas

19.04.2020

...und Ostern ist noch lange nicht vorbei

Pfarrer Rainer Maria Schießler
© SMB

Der Ostersonntag ist vorbei - Ostern aber noch lange nicht. Das macht die Geschichte des ungläubigen Thomas deutlich. Pfarrer Rainer Maria Schießler empfindet für den Apostel fast ein bisschen Mitleid, wenn er das Evangelium hört. Er findet nämlich, dass Thomas zu Unrecht als ungläubig bezeichnet wird. Für ihn ist er ein wahrer Gläubiger, der das Glück hatte, dem auferstandenen Jesus zu begegnen. Einem Jesus, der uns auch heute in diesen schwierigen Zeiten immer noch beisteht.


Das könnte Sie auch interessieren

Die Einsatzgruppe zu sehen mit Mundschutz in der Heilig-Geist-Kirche München
© EOM/ Lennart Preiss

Pastorale Einsatzgruppe für Covid-19-Erkrankte

Damit an Corona erkrankte Menschen nicht allein gelassen werden, sind nun Seelsorger aus dem Erzbistum geschult worden.

17.04.2020

Klinikseelsorger Daniel Lerch mit Mundschutz
© SMB/Bierl

Pfarrer Lerch ist Klinikseelsorger in Coronazeiten

Der pastorale Alltag von Daniel Lerch hat sich verändert. Zu vielen Patienten kann der Seelsorger aus Sicherheitsgründen keinen direkten Kontakt pflegen.

16.04.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren