Polit-Abend in Freising Das Kreuz vor der Wahl

06.07.2017

Vor der Bundestagswahl 2017 laden das Bildungszentrum auf dem Freisinger Domberg und das katholische Medienhaus Sankt Michaelsbund zu einem ungewöhnlichen Abend mit Spitzenpolitikern ein.

Auf dem Freisinger Domberg diskutieren Politiker. © SMB

Freising – Egal ob Treibhausgase oder Altersarmut – es gibt kaum ein politisches Feld, zu dem die katholische Kirche keine offizielle Position hätte. Diese in Enzykliken, offiziellen Erklärungen oder Hirtenbriefen veröffentlichten Standpunkte sind in der Regel genau abgewogen. Als Parteiprogramme sind sie nicht gedacht, aber als Impulsgeber in der politischen Meinungsfindung. Das Bildungszentrum auf dem Freisinger Domberg und das katholische Medienhaus Sankt Michaelsbund wollen vor den Bundestagswahlen den Parteien auf den Zahn fühlen, ob sie in ihren Programmen kirchliche Impulse aufgenommen haben.

Live-Stream per Facebook und Radio

Experten aus der Kirche werden exemplarische Themen aus den Bereichen Europa, Sozialpolitik, Migration und Umwelt auswählen und die christlichen Positionen dazu darstellen. Ein Podium mit Vertretern aller im Bundestag vertretenen Parteien sowie der FDP und der AfD diskutiert anschließend über diese Themen. Wie nahe oder wie fern sie dabei dem kirchlichen Standpunkt stehen, können die Besucher selbst beurteilen. Zwei „Anwälte des Publikums“ werden dessen Fragen und Stellungnahmen sammeln und in das Politikergespräch einbringen. Auch Äußerungen aus den Sozialen Medien können dabei einfließen, denn der Abend wird von der Online-Redaktion des Sankt Michaelsbundes als Facebook-Stream live übertragen. Das Münchner Kirchenradio überträgt die Veranstaltung ebenfalls live und wird den Mitschnitt im Netz zur Verfügung stellen.

Der politische Abend auf dem Freisinger Domberg am 21. Juli beginnt um 18.00 Uhr. Er klingt nach der thematischen Diskussion mit einer Begegnung zwischen Besuchern, Politikern und Themenexperten aus.

Video

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Bundestagswahl

Das könnte Sie auch interessieren

Sie diskutierten in Kufstein (v.l.): Dr. Küberl, Prälat Lindenberger, Weihbischof Bischof, Moderator Schießl, und die Kandidaten Bach, Radwan und Bause.
© SMB/Witte

Caritas-Diskussion mit Bundestagskandidaten „Wählt Menschlichkeit“

Armutsbekämpfung, Integration und Inklusion – das waren die drei großen Themen einer Podiumsdiskussion der Caritas des Erzbistums München und Freising mit Bundestagskandidaten.

10.07.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren