"Das Küssen Gottes"

19.03.2017

Pater Albert Eise starb im KZ Dachau für seine Überzeugung. Schülerin Maria Gross aus Freising hat seine Biographien nun für das Projekt "Gedächtnisbuch Dachau" aufgearbeitet.

Schülerin Maria Gross mit dem Gedächtnisblatt, das sie zur Biographie von Pater Albert Eise gestaltet hat. © Kiderle

Dachau – „Den Menschen hinter den historischen Fakten zu sehen und einen vertieften Einblick in die NS-Zeit zu bekommen“, das habe Maria Gross (18) gereizt. Deshalb besuchte die Schülerin der 12. Klasse des Camerloher-Gymnasiums in Freising das W-Seminar zum Projekt „Gedächtnisbuch Dachau“, das sich mit den Schicksalen von Häftlingen des KZ Dachau beschäftigt. Im Rahmen des Seminars gestalteten die Schüler ein „Gedächtnisblatt“ mit der Biographie eines Häftlings. Gross widmete ihres Pallottiner-Pater Albert Eise, der 1941 in Dachau inhaftiert wurde und dort 1942 an der Hungerruhr starb.

Von 1925 bis 1931 wirkte Eise bei den Pallottinern in Freising, unter anderem als Rektor des Missionsseminars. „Mich hat sein lokaler Bezug angesprochen: Eine meiner Freundinnen ministriert an der Freisinger Pallottiner-Kirche“, erzählt Gross, die selbst in ihrem Heimatort Hohenbercha Ministrantin ist.

Also sichtete Maria Gross rund eineinhalb Jahre lang Literatur, schrieb Archive an, nahm Kontakt zu Eises Neffen auf, besuchte Eises Heimatstadt Oeffingen bei Stuttgart und lernte sogar die altdeutsche Schrift lesen. Begleitet wurde sie von ihrem Seminarleiter und von Sabine Gerhardus, Leiterin des Projekts Gedächtnisbuch.


Das könnte Sie auch interessieren

© Archiv Redaktion Mariannhill, Reimlingen

Freiwillig in die Hölle

KZ-Häftling Engelmar Unzeitig wird als Märtyrer seliggesprochen. Er meldete sich freiwillig zur Pflege der Typhus-Kranken im KZ und steckte sich dabei selbst tödlich an. Lesen Sie hier ein Porträt...

23.09.2016

Bei der Jugendbegegnung in Dachau erzählten Zeitzeugen von erlebten NS-Greueln

"Wir brauchen keine Angst haben"

Noch bis zum Freitag diskutieren junge Menschen aus der ganzen Welt in Dachau über Ausgrenzung, Rassismus und Diskriminierung. Bei der Jugendbegegnung treffen sie auch Überlebende des Holocaust. Einer...

09.08.2016

Letzter überlebender Priester aus KZ Dachau verstorben

Prälat Hermann Scheipers wurde 102 Jahre alt. Er war der letzte Überlebende aus dem Pfarrerblock des nationalsozialistischen Konzentrationslagers Dachau. Kaum einer ist dem Tod so oft entkommen wie...

10.06.2016