Mesner im Wendelsteinkircherl Dem Himmel am nächsten

25.08.2013

Er begegnet Murmeltieren, Gämsen und Bergdohlen: Peter Zaggl hat den wohl schönsten Arbeitsweg, den es geben kann. Er ist Mesner in der höchst gelegenen Kirche Deutschlands, dem Wendelsteinkircherl.

Seit über 20 Jahren dienstlich hoch hinaus: Peter Zaggl ist Mesner im Wendelsteinkircherl. (Bild: Sankt Michaelsbund)

Von Mai bis Oktober setzt sich Peter Zaggl jeden Sonntag in die Zahnradbahn und fährt auf den 1838 m hohen Wendelstein. In luftiger Höhe schmiegt sich dort Deutschlands höchst gelegene Kirche in das hellgraue Kalkgestein. Sie gehört zum Erzbistum München und Freising.

Zaggls Begeisterung für das Wendelsteinkircherl begann schon, als er ein kleiner Ministrant war. Damals bekam jeder, der sich zum Ministrieren auf dem Wendelstein meldete, fünf Mark, erzählt der heute 68-Jährige dem Münchner Kirchenradio. Später lernte Zaggl Zimmerer, baute an den Tunneln der Wendelstein-Zahnradbahn mit und wurde Mitglied der örtlichen Kirchenverwaltung.

Weil das Wendelsteinkircherl mehrere Jahre keinen Geistlichen hatte, wurde Zaggl beauftragt, dort für Gottesdienste zu sorgen. Im Wechsel halten nun Priester aus ganz Bayern sonntags um 11 Uhr eine heilige Messe. Das Wendelsteinkircherl ist der Patrona Bavariae geweiht. Weil an ihrem eigentlichen Gedenktag im Mai teilweise noch meterhoch Schnee liegt, feiert das Kircherl sein Patrozinium am 25. August. (es)


Das könnte Sie auch interessieren

© Claudia Hinz / Archiv der Wendelsteinbahn GmbH

300 Jahre Kapelle auf dem Wendelstein Gotteshäuschen auf Felsengrund

Seit 1718 trotzt sie Wind und Wetter: Die Wendelinkapelle auf dem Wendelstein. Am Sonntag feiert sie Jubiläum.

24.05.2018

Perner in Passau stellt Produktion ein Mit dabei beim letzten Glockenguss

Es ist das Ende einer Ära. Vor kurzem wurden bei der Firma Perner in Passau die letzten Glocken gegossen und unsere Kollegin Elisabeth Schmidt war mit dabei als Rudolf Perner nach dem Guss fast die...

05.09.2013

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren