Sieben Wochen voll das Leben Virtueller Fastenkalender der Jugendstelle Landshut

18.02.2021

Seit dem vergangenen Jahr bestimmen viele Einschränkungen das Leben. Deshalb geht es heuer bei der Fastenaktion nicht um Verzicht. Stattdessen wird der Blick auf das Positive gerichtet.

Hand hält Handy
Die Fastenimpulse können bequem über das Smartphone abgerufen werden. © funkyfrogstock - stock.adobe.com

Landshut - Die Fastenzeit hat begonnen und damit eigentlich die Zeit, in der man sich vornimmt zu verzichten. Häufig auf Alkohol oder Süßes. Nach einem Jahr voller Einschränkungen und dem Verzicht auf Liebgewonnenes wollte das Dekanat Geisenhausen zusammen mit der katholischen Jugendstelle Landshut in diesem Jahr andere Wege gehen. „Nachdem unser virtueller Adventskalender bereits so gut lief, haben wir uns gedacht, das Konzept auch für die Fastenzeit zu verwenden“, erklärt Jugendseelsorger  Andreas Steinhauser.

Positiv auf das Leben schauen

Die Idee dahinter: 16 katholische und evangelische Seelsorger aus Landshut und der Umgebung produzieren jeden Tag einen kleinen Impuls, der übers Handy oder per Mail versendet wird. „Die Impulse sind mitten aus dem Leben. Das können Fotos, Texte oder Videos sein“, so Steinhauser. „Wir wollen damit in kleinen Schritten das Leben entdecken, Kleinigkeiten anschauen, die uns erfreuen und so positiv miteinander unterwegs sein.“

Aufwand lohnt sich

Bereits 900 Abonnenten hat der Fastenkalender. Das ist natürlich auch mit einem gewissen Aufwand verbunden. Gemeindereferentin Maria Ringlstetter aus dem Pfarrverband Altfraunhofen ist fürs tägliche Versenden der Impulse mitverantwortlich und liefert auch selbst Impulse zu. Sie sagt aber: Der Aufwand lohnt sich. „Ich bekomme täglich Rückmeldung von einem Daumen hoch bis hin zu längeren Nachrichten, wie der Impuls in einer Lebenssituation weitergeholfen hat“, erzählt sie. „Das baut auf, da weiß man, wofür man sich die Arbeit macht.“

Wer mitmachen will beim virtuellen Fastenkalender „7 Wochen voll das Leben“ der kann sich mit dem Stichwort „Voll das Leben“ per Mail an die Jugendstelle Landshut anmelden und auch jederzeit wieder abmelden. (Maria Ertl, Radioredakteurin)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Fastenzeit

Das könnte Sie auch interessieren

Engel aus Papier hängt an einer Schnur
© Wahl-Geiger

Engel schweben durch die Kirche

Letztes Jahr mussten die traditionellen Kinderbibeltage im Pfarrverband Rottenbuch ausfallen. Heuer haben sie sich eine Alternative ausgedacht.

22.03.2021

Auch der Michaelsbund nutzt auf seinen Online-Auftritten Richtlinien, um einen respektvollen Umgang zwischen den Usern zu gewährleisten.
© IMAGO / Westend61

Gegen Hass im Netz

Die Bundesregierung hat in Zusammenarbeit mit Kirchenvertretern Verhaltensregeln für den Umgang im Netz vorgestellt.

26.02.2021

Zu sehen ist die Redakteurin Anna Parschan mit ihrem Smartphone in der Hand.
© Privat, Rebecca Neubarth

Me Time statt Social Media

Schokolade, Fleisch oder Alkohol: Das sind gängige Dinge, auf die viele Menschen in der Fastenzeit verzichten. Unsere Radioredakteurin Anna Parschan fastet hingegen ihre Handyzeit. Was das bedeutet...

26.02.2021

Lisi Maier
© BDKJ-Bundesstelle/Mike Nonnebroich

Die „Frau Europas“ aus Irschenberg

Lisi Maier, Bundesvorsitzende des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend, wurde für ihren Einsatz für eine junge demokratische Gesellschaft ausgezeichnet. Sie ist eine, die ihre gesellschaftliche...

25.02.2021

Beate Gilles (50) wird ab 1. Juli die erste Generalsekretärin der Deutschen Bischofskonferenz und Geschäftsführerin des Verbandes der Diözesen Deutschlands (VDD).
© © SASCHA STEINBACH/epa pool

Allein unter Bischöfen

Erstmals wurde eine Frau zur Generalsekretärin der Deutschen Bischofskonferenz gewählt.

25.02.2021

Drei Studenten
© upd

Katholische Uni zur beliebtesten Universität Deutschlands gekürt

Studenten und Alumni sind sich einig. Laut Bewertungen auf dem Internetportal Studycheck empfehlen 98 Prozent der Abstimmer ein Studium an der KU Eichstätt-Ingolstadt zu deren Ehrendoktoren ein...

25.02.2021

An allen Kirchentüren im Pfarrverband München Westend, wie hier in St. Rupert, haben Vertreterinnen von Maria 2.0 ihre Reformthesen angebracht.
© SMB/kas

Wie einst Luther

Überall in Deutschland hat Maria 2.0 ihre Thesen an Kirchentüren gehängt. Sie fordert unter anderem, das katholische Frauenbild zur refomieren.

23.02.2021

Vertreter aus dem Caritasverband und der Politik legen den Grundstein für die neue Betriebsstätte.
© Caritas/Wendelstein Werkstätten

Schluss mit Platzmangel

Die Wendelstein Werkstätten der Caritas bekommen ein neues Gebäude. 50 zusätzliche Arbeitsplätze sollen so entstehen.

22.02.2021

verschiedene Hände
© sebra - stock.adobe.com

Politische Beteiligung von Jugendlichen gesetzlich regeln

Neben Defiziten bei Internetzugang und Mobilität sehen Jugendliche auf dem Land den Mangel an Mitbestimmung als großen Nachteil. Selbst organisierten Formen der Jugendbeteiligung könnten Vorbilder für...

22.02.2021

© AdobeStock_verbaska

Personalverstärkung für Caritas Altenheime

Senioren in Einrichtungen müssen besser vor Corona geschützt werden. Dafür braucht es aber mehr Personal. Die Caritas hat nun reagiert.

19.02.2021

Maultaschen
© quinntheislander - pixabay.com

Wie mit Fastentricks das Durchhalten erleichtert wurde

Während wir heutzutage in der Fastenzeit oft auf Alkohol, Süßigkeiten oder auch Plastik verzichten, stand früher meist der Fleischverzicht im Mittelpunkt. Um die 40 Tage gut zu überstehen, haben sich...

19.02.2021

Priester legt Gottesdienstbesucherin Asche auf
© Kiderle

Marx: Nur gemeinsam lässt sich die Kirche erneuern

Zum Beginn der Fastenzeit sprach Kardinal Reinhard Marx über Schuld und Verantwortung. Gemeinsam mit Kunstschaffenden feierte er den Aschermittwoch im Münchner Liebfrauendom.

18.02.2021

Grafische Darstellung eines Ortsschildes: Aschermittwoch ist vorbei, nun beginnt die Fastenzeit.
© K.C. - stock.adobe.com

Warum Christen fasten

Am heutigen Aschermittwoch beginnt für Christen die 40-tägige Fastenzeit vor Ostern. Es geht um einen anderen Lebensstil, mehr Zeit für sich selbst und das Gespräch mit Gott. Hier werden wichtige...

17.02.2021

Asche in Nahaufnahme
© Kiderle

Aschermittwoch in Corona-Zeiten

Auch der Beginn der Fastenzeit wird von der Corona-Pandemie beeinflusst. Das Aschenkreuz kann nur unter Einhaltung strenger Auflagen ausgeteilt werden.

15.02.2021

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren