Münchner Pfarrer kämpft um den Titel Deutschlands schnellster Geistlicher gesucht

12.08.2013

Das Fernsehmagazin „GRIP - Das Motormagazin“ hat Deutschlands schnellsten Geistlichen gesucht. Auf einer Rennstrecke haben ein Imam, ein Rabbiner und ein Pfarrer um den Titel gekämpft.

Pfarrer Stephan Fischbacher (Bild: Sankt Michaelsbund)

Sie sind im Zeitfahren gegeneinander angetreten.

Pfarrer Stephan Fischbacher aus München ist kein Motorsportfan, privat fährt er einen elf Jahre alten roten Renault Mégane. Vor dem Rennen hat er sich daher Tipps von seinem Onkel, einem Rennfahrer, geholt. Der hat ihm folgendes geraten: "Vor der Kurve Bremsen und kaum hast du freie Sicht musst du aufs Gas steigen", erzählte Fischbacher den Münchner Kirchennachrichten. Kurz vor dem Rennen wurden die drei zudem von dem ehemaligen deutschen Autorennfahrer Joachim Winkelhock eingewiesen.

Neben den Tipps war Pfarrer Stephan Fischbacher noch etwas anderes wichtig. Der geistlicher Leiter der kjg (Katholische Junge Gemeinde) München und Freising hat aus seinem Privatauto eine Christopherus-Plakette und einen Rosenkranz an die Rennstrecke gebracht: „Das hat ihn sehr erleichtert und er ist sich dadurch sehr beschützt vorgekommen.“ Außerdem habe er das Auto vor der Fahrt gesegnet: „Das hat ihm viel Kraft und Ermutigung gegeben“. Ob der 31-Jährige Deutschlands schnellster Geistlicher ist, wollte er nicht verraten. Die Sendung wird im Oktober ausgestrahlt.

GRIP – Das Motormagazin ist ein in Deutschland produziertes, seit 2007 wöchentlich ausgestrahltes Fernsehmagazin rund um das Thema Automobil. Die Sendung wird sonntags um 18 Uhr auf RTL II ausgestrahlt. (kas)


Das könnte Sie auch interessieren

Selbstfahrende Autos können in der Zukunft Normalität sein.
© Fotolia.com/vege

Autonomes Fahren Selbstfahrende Autos können Unfallzahlen senken

Autos ohne Fahrer - diese Vision könnte bald Realität sein. Doch es gibt viele Bedenken: Wird diese Technik Arbeitsplätze kosten? Wie verhält sich das Auto in Gefahrensituationen? Wird es ethisch...

05.11.2016

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren