Bischofstreffen in Lingen Die katholische Kirche verordnet sich eine Frauenquote

12.03.2019

Die katholischen Bischöfe wollen eine Frauenquote für Leitungspositionen in ihren Bistümern. Bis 2023 sollen diese zu einem Drittel von Frauen besetzt sein.

Bischöfe während des Eröffnungsgottesdienstes zu Beginn der Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) in Sankt Bonifatius in Lingen
Bischöfe während des Eröffnungsgottesdienstes zu Beginn der Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) in Sankt Bonifatius in Lingen © Harald Oppitz/kna

Lingen – Die katholische Kirche in Deutschland hat sich eine Frauenquote verordnet: Die Bischöfe wollen den Anteil von Frauen in Leitungspositionen der Bistümer in den kommenden vier Jahren auf mindestens ein Drittel steigern. Das kündigte der Vorsitzende der Unterkommission Frauen der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Franz-Josef Bode, am Dienstag in Lingen an. In den Bistumsverwaltungen ist der Anteil der Frauen auf den Chefetagen bereits in den vergangenen fünf Jahren gestiegen, wie aus einer in Lingen vorgestellten Studie hervorgeht. Nach wie vor sind sie dort aber unterrepräsentiert.

Nach der Untersuchung stieg der Frauenanteil auf der oberen Leitungsebene der Diözesen seit 2013 von 13 auf rund 19 Prozent und auf der mittleren Ebene von 19 auf 23 Prozent. Dieser Zuwachs "ist nicht nichts, aber längst nicht zufriedenstellend", sagte Bode. Die Zielvorgabe von einem Drittel werde 2023 überprüft, so der Osnabrücker Bischof.

Rechtfertigungsdruck

Laut Bode hat die Erhebung Faktoren benannt, die Frauen daran hindern, Chefposten in den Bistümern anzunehmen. So schienen die in Frage kommenden Stellen für Frauen wenig attraktiv zu sein. Es fehle oft an Vorbildern, wie Frauen diese Leitungsstellen gestalten können. Traditionelle Frauen- oder Familienbilder und Aufgabenzuschreibungen setzten Frauen unter Rechtfertigungsdruck und wirkten auch in die Personalauswahl hinein. Überwiegend werde Leitung in Vollzeit und mit einem hohen Anspruch an Präsenz ausgeübt. Zudem trage "der massive Nachwuchsmangel" in allen Kirchenberufen und der fehlende Frauenanteil in den mittleren Leitungspositionen dazu bei, dass es kaum Kandidatinnen für führende Stellen in der Kirche gibt.

Laut der Studie haben sechs Bistumsverwaltungen gar keine Frau auf oberer Leitungsebene, elf beschäftigen je eine Frau, fünf je zwei und weitere fünf Bistümer drei bis fünf Frauen in einer solchen Funktion. Damit werde selten die "kritische Masse" von 30 Prozent auf dieser Ebene erreicht. 2013 gab es in neun deutschen Diözesanverwaltungen keine Frau auf oberer Leitungsebene.

Mentoring-Programm

Nach den Worten von Bode unterstützten die Bischöfe das Mentoring-Programm des Hildegardis-Vereins, um mehr Frauen in kirchliche Führungspositionen zu bringen. Bei dem Projekt werden seit 2016 führungsinteressierte Frauen von einer Mentorin oder einem Mentor begleitet und in zentralen Veranstaltungen fortgebildet. Bis Ende des zweiten Durchgangs im Sommer 2020 werden 100 weibliche Nachwuchskräfte aus 23 Diözesen und katholischen Hilfswerken an dem Mentoring teilgenommen haben, wie die Vereins-Geschäftsführerin Birgit Mock erläuterte. Ein dritter Durchgang sei geplant. (kna)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Bischofstreffen in Lingen Frauen und Kirche

Das könnte Sie auch interessieren

Bei ihrer Vollversammlung in Lingen haben sich die deutschen Bischöfe auf eine Frauenquote in ihren Bistümern geeinigt.
© fotogestoeber - stock.adobe.com

Mentoring-Programm „Frauen steigen auf“ Erzbistum fördert Frauen ganz bewusst

Bei ihrer Vollversammlung in Lingen haben sich die deutschen Bischöfe auf eine Frauenquote in ihren Bistümern geeinigt. Um Frauen an solche Führungsaufgaben heranzuführen, gibt es das Förderprogramm...

15.03.2019

Kardinal Reinhard Marx bei der Pressekonferenz zum Abschluss des Bischofstreffens in Lingen
© Harald Oppitz/kna

Abschluss der Vollversammlung Bischöfe stellen Zölibat und Sexualmoral zur Debatte

Die Bischöfe hätten gespürt, "dass es so nicht weitergeht", so Kardinal Reinhard Marx in Lingen. Deshalb wollen die Oberhirten nun Zölibat und Sexualmoral der Kirche in einem "synodalen Weg"...

14.03.2019

Großes Medieninteresse bei der Pressekonferenz zur Aufbereitung des sexuellen Missbrauchs in der Kirche am Mittwoch in Lingen mit Bischof Ackermann (vorne rechts)
© Harald Oppitz/kna

Prävention von Missbrauch Bischöfe kündigen neue Maßnahmen an

Zur Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs in der Kirche haben die katholischen Bischöfe weitere Schritte angekündigt. Welche Maßnahmen sie bei ihrem Frühjahrstreffen in Lingen ankündigten, lesen Sie...

13.03.2019

© imago/epd

München am Mittag Mehr Frauen in Führungspositionen

Die Deutsche Bischofskonferenz trifft sich zurzeit im niedersächsischen Lingen zu ihrer Frühjahrsvollversammlung. Unter anderem reden die Bischöfe dort über die Rolle der Frau in der Kirche. Wir sind...

13.03.2019

Andrea Qualbrink (l.), Bischof Franz-Josef Bode und Birgit Mock bei einer Pressekonferenz in Lingen
© Harald Oppitz/kna

Vollversammlung der Bischöfe "Jede Frau verändert das System"

Die Kirche will mehr Frauen in Führungspositionen. Das haben die katholischen Bischöfe bei ihrer Vollversammlung in Lingen bekräftigt. Dabei sollen die Frauen keine "Lückenbüßer" sein, sondern das...

13.03.2019

Die Teilnehmer einer Kundgebung in Lingen haben klare Erwartungen an die Bischöfe.
© SMB/Bierl

Bischofskonferenz in Lingen "Kirche muss sich bewegen"

Zum Auftakt ihres Treffens in Lingen müssen sich die katholischen Bischöfe auch mit Protesten und Kundgebungen auseinandersetzen. Im Mittelpunkt steht die Forderung nach einer stärkeren Beteiligung...

12.03.2019

Kardinal Reinhard Marx am Montag, 11. März, in Lingen.
© Harald Oppitz/kna

Missbrauch und Kirche Kardinal Marx mahnt faire Berichterstattung an

Kardinal Marx hat zum Auftakt des Frühjahrstreffens der deutschen Bischöfe eine faire Berichterstattung zum Thema Kirche und Missbrauch angemahnt. Zudem sprach er sich für eine aktive Frauenförderung...

11.03.2019

Wird sich am System Kirche in Zukunft etwas ändern?
© Gerhard Seybert - adobe.stock.com

Bischofstreffen in Lingen Hoffen auf Befreiungsschlag

Diese Woche tagen die deutschen Bischöfe im Emsland. Die Teamleiterin von mk online, Katharina Sichla, erwartet viel von dem Bischofstreffen. Hat aber auch ihre Zweifel.

11.03.2019

Frau steigt Karriereleiter hinauf.
© ra2 studio - stock.adobe.com

Glaubwürdigkeit der Kirche Kardinal Marx für mehr Frauen in Führungsrollen

In einem Beitrag für ein vatikanisches Frauenmagazin hat Kardinal Marx eine stärkere Präsenz von Frauen verlangt: Sei es in den Pfarreien, den Bistümern, der Bischofskonferenz oder im Vatikan.

02.01.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren