Gegen Kinderarbeit "Die Sternsinger": Lieferkettengesetz würde Kinderrechte stärken

20.11.2020

Kinder haben Rechte, zum Beispiel auf Schutz vor Ausbeutung. Das Kindermissionswerk will Kinderrechte schützen und fördern.

Kinderhände verarbeiten Ton
Das Kindermissionswerk fordert ein Lieferkettengesetz. Es soll gegen ausbeutende Kinderarbeit schützen. © imago

Aachen – Das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" fordert aus Anlass des Internationalen Tag der Kinderrechte am Freitag ein wirksames Lieferkettengesetz. "Denn die verpflichtende Einhaltung der Menschenrechte entlang der globalen Lieferkette würde gleichzeitig die Rechte von Kindern stärken, fördern und schützen", sagte die Sternsinger-Expertin für Kinderrecht, Petra Schürmann, am Donnerstag in Aachen. Ein "starkes" Gesetz in Deutschland werde auch auf europäischer Ebene die Arbeit zu einem solchen gesetzlichen Regelwerk voranbringen.

Corona-Pandemie bedroht Kinderrechte

Die Achtung der Menschenrechte in der gesamten Lieferkette sei ein wichtiger Baustein in der Bekämpfung und Prävention von ausbeuterischer Kinderarbeit. "Wenn Unternehmen ausstehende Löhne nicht mehr an die Eltern zahlen, weil Aufträge wegen der Corona-Pandemie storniert wurden und aktuell ausbleiben, sind Kinder direkt von den Folgen betroffen", so Schürmann. Für Mädchen und Jungen bedeute dies, dass ihr Recht auf Bildung, auf gesundheitliche Fürsorge und auf Schutz vor Ausbeutung massiv bedroht sei. (kna)

 

 

Der internationale Tag der Kinderrechte

Der internationale Tag der Kinderrechte wird jährlich am 20. November gefeiert. An diesem Tag im Jahr 1989 wurde die Kinderrechtskonvention der Vereinigten Staaten verabschiedet, die Kindern und Jugendlichen grundlegende Rechte auf Fürsorge und Schutz zusichert.


Das könnte Sie auch interessieren

Kinder legen ihre Hände übereinander.
© oksix - stock.adobe.com

Kirchlicher Präventionsexperte fordert mehr Einsatz für Kinderrechte

Der Jesuitenpater und Präsident des Kinderschutzzentrums CCP an der päpstlichen Universität Gregoriana Hans Zollner fordert, dass Kinder eine Lobby haben sollen.

19.11.2020

Kinder beim Mittagessen
© Claire Arni/ Welthungerhilfe

Kampf gegen weltweiten Hunger geht zu langsam

Im Interview spricht Welthungerhilfe-Präsidentin Marlehn Thieme über die Ansätze der Welthungerhilfe, das Ziel "Null Hunger bis 2030" und wie dieses durch Corona und den Klimawandel gefährdet wird.

12.10.2020

© missio München

Internationale Solidarität in Zeiten von Corona Soforthilfe und mehr Gerechtigkeit im Handel

Welches Gesicht zeigt die Corona Pandemie den vielen Millionen armen Menschen in Ländern des globalen Südens und wie können Hilfswerke das auffangen?

14.07.2020

Vier Kinder lesen zusammen ein Buch
© WavebreakMediaMicro - stock.adobe.com

Jedem Kind sein Recht

Kinder- und Jugendliteratur und 30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention - wie geht das zusammen?

21.03.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren