Sicher unterwegs mit Tipps von Erzbischof Ludwig Schick Die Zehn Gebote für Motorradfahrer

07.08.2018

Die Zehn Gebote kennen die meisten wahrscheinlich noch aus dem Religionsunterricht. Jetzt gibt es sowas auch extra für Motorradfahrer – zusammengestellt vom Bamberger Erzbischof Ludwig Schick. Der fährt zwar nicht selbst, hat aber in seinem Erzbistum sogar eine eigene Motorradpilgervereinigung: die Motorradgemeinschaft Jakobus e.V.

Und so sehen die 10 Gebote aus:

1. Du sollst keine fremden Götter neben mir haben! Auch Dein Motorrad darf nicht Dein Gott werden, dem Du all Dein Geld, Deine Zeit und Deine Beziehungen opferst.

2. Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst, auch auf Deinem Motorrad! Achte auf Dich und Deinen Nächsten, wenn Du Motorrad fährst.

3. Bevor Du den Motor anlässt, schalte den Verstand ein! – Fahre mit Vernunft.

4. Denk‘ daran: Die Letzten werden die Ersten sein! Wenn andere schneller sind, ist das keine Schande. Besser als Letzter ankommen, als Erster auf der Strecke bleiben.

5. Fahre nicht schneller, als Dein Schutzengel fliegen kann!

6. Strebe danach, einmal zum „Kavalier der Straße“ nominiert zu werden!

7. Nimm an Freud und Leid Deiner Mitfahrer teil!

8. Vergiss nie Deine Lieben zu Hause, wenn Du mit dem Motorrad unterwegs bist!

9. An Gottes Segen ist alles gelegen! Erbitte vor jeder Fahrt Gottes Segen, einmal im Jahr ist zu wenig.

10. Tu alles, dass Du immer so nach Hause kommst, wie Du weggefahren bist.

Wer die Gebote befolgt, wird als Motorradfahrerin und Motorradfahrer auch selig sein.

Ausgedacht hat sich der Bamberger Oberhirte die Orientierungshilfe für einen Motorradgottesdienst und hat damit bei den Bikern voll ins Schwarze getroffen. Etliche seien nach dem Gottesdienst zu ihm gekommen und hätten ihm zugesagt, die Gebote zu beherzigen, so Schick im Interview mit dem Münchner Kirchenradio.

Die Motorradgemeinschaft Jakobus e.V. veranstaltet regelmäßig Motorradgottesdienste und Pilgertouren. Jedes Jahr sammelt Sie für einen anderen sozialen Zweck, heuer gehen die Spenden an den „bunten Kreis“, ein Projekt am Klinikum Bamberg. Für nächstes Jahr wird noch ein Projekt gesucht, dieses Mal im Ausland. Anregungen nimmt die Gemeinschaft gerne per Mail entgegen. Alle Informationen und Ansprechpartner gibt’s unter: www.motorradgemeinschaft-jakobus.de


Das könnte Sie auch interessieren

© SMB/sschmid

München am Mittag Auf Mission in Afrika

Nach 25 Jahren Ehe zieht es Ursula und Wolfgang Hochhäusler aus München samt Kinder in die Ferne. Keine lang geplante Aktion, sondern ein Wink des Schicksals. Das Los entscheidet sich für sie und...

07.08.2018

Jetzt sind wieder viele Motorradfahrer unterwegs
© Miredi – stock.adobe.com

Über das, was lebensnotwendig ist Kleidung und Gott schützen

Jetzt sind wieder viele Motorradfahrer unterwegs. Wie sie die Motorradkluft schützt, so haben die Menschen Gottes Schutz erfahren, meint Pfarrer Stephan Fischbacher.

26.05.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren