München am Mittag Diebstahl von Grabschmuck

07.11.2018

Eine Grabstätte ist für Angehörige ein wichtiger Ort der Erinnerung, den sie liebevoll pflegen. Doch das schreckt Einige wohl trotzdem nicht ab: Zurzeit kommt es auf Münchner Friedhöfen vermehrt zu Vandalismus und Diebstählen.

Außerdem stellen wir Ihnen in dieser Sendung einen ganz besonderen Motorrad-Fahrlehrer vor. Er arbeit nämlich im Vatikan. Und der stellvertretende Chefredakteur Florian Ertl ist im Studio und verrät uns, was es in der neuen Ausgabe der Münchner Kirchenzeitung alles zu entdecken gibt.


Audio

Beiträge vom 07.11.2018

München am Mittag


Das könnte Sie auch interessieren

Videokamera vor Ziegelwand
© Peggy_Marco - pixabay.com

Datenschutz Mit Videokameras Vandalismus in Kirchen verhindern?

Gotteshäuser werden zunehmend zum Ziel mutwilliger Zerstörungen. Viele Pfarreien rüsten sich deshalb mit Videoüberwachung aus. Warum das wohl nicht immer rechtens ist.

07.02.2020

Unkenntlich gemachte Schmierereien auf der Mauer des Salesianums.
© SMB/ Stöppler

Rechtsradikalismus Wieder Hassbotschaften an Kirchengebäuden

Nachdem erst kürzlich Kirchen im ganzen Stadtgebiet beschmiert worden sind, ist nun auch eine kirchliche Jugendeinrichtung betroffen. Allerdings waren wohl ganz andere Täter am Werk.

20.12.2019

Der Schriftzug "Jesus lebt" ist unter den Schmierereien auch noch zu lesen.
© SMB/Stöppler

Vandalismus Münchner Kirchen mit Hassbotschaften besprüht

In Sendling, Milbertshofen und Neuhausen wurden Kirchen mit Hassparolen beschmiert. Pfarrer Bruno Piechowski findet das feige und hat eine Idee.

09.12.2019

München am Mittag Veranstaltungen gegen das Vergessen

Am 9. November jährt sich die Reichspogromnacht zum 80. Mal. In dieser schrecklichen Nacht wurde aus der Diskrimierung von Juden die systematische Verfolgung. Mit zahlreichen Gedenkveranstaltungen...

08.11.2018

© SMB/Kiderle

München am Mittag Restaurierung der Fenster in Landshut

Die Sankt Martinskirche im niederbayerischen Landshut ist ein gotisches Wunderwerk. Das liegt unter anderem an den filigranen Fensterkonstruktionen. Wie die Kirche selbst sind sie 500 Jahre alt. Vor...

06.11.2018

Blick auf Gräber
© katarinagondova - stock.adobe.com

Ökologisch auch im Tod Tipps zur nachhaltigen Grabpflege

Kein Torf, keine Einwegkerzen und statt Rosen Efeu. Eine Broschüre des Landeskomitees der Katholiken in Bayern weist den Weg zum Öko-Grab.

31.10.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren