Speisenweihe trotz Corona Drei Wege den Osterkorb zu Hause zu segnen

11.04.2020

Auf eine gutes Osterfrühstück soll während der Coronakrise nicht verzichtet werden. Auch ohne Osternachtsfeier in der Kirche kann eine Speisenweihe stattfinden.

Osterkorb
Der Osterkorb muss wegen Corona nicht ungesegnet bleiben. © sonyachny - stock.adobe.com

Die Coronakrise hat Auswirkungen auf alle Lebensbereiche. So auch auf das kirchliche Leben. Gerade in der Osterzeit schmerzt das Verbot von öffentlichen Gottesdiensten sehr. Neben vielen anderen kirchlichen Ostertraditionen, entfällt auch die Speisenweihe. Doch der Osterkorb lässt sich auch zu Hause segnen. Egal ob mit Segensgebet, eigenen Worten oder per Videosegen - der Segen Gottes findet einen Weg.

Variante 1: Segensgebet

Segnen darf jeder getaufte und gefirmte Christ. So können Sie mit dem nachfolgenden Segensspruch aus dem Pfarrverband Steinzell Ihren Osterkorb mit den Speisen segnen. Wer ein Fläschchen Weihwasser zu Hause hat, kann den Korb zusätzlich besprengen.

Lebendiger Gott: Segne alle unsere Osterspeisen und unser gemeinsames Ostermahl.

Segne uns mit Freude und Dankbarkeit, die deinen österlichen Frieden enthüllen.

Darum bitten wir durch Jesus Christus, unseren Herrn, der uns zur Fülle des Lebens führt, jetzt und alle Tage unseres Lebens. Amen. 

Variante 2: Eigene Worte 

Das Segensgebet oben ist nur ein Vorschlag. Sie können auch Ihre ganz eigenen Worte nutzen um den Segen noch persönlicher zu gestalten. Auch ein bekanntes Tischgebet kann hergenommen werden. Wer einen Osterkorb an Menschen der Risikogruppe oder in Quarantäne liefert, bereitet dem Empfänger mit einem handgeschriebenen Segensspruch sicher eine zusätzliche Freude.

Variante 3: Videosegen

Pater Alfons Friedrich, Seelsorger im Pfarrverband Haidhausen, spricht im angehängten Video einen Speisesegen. Das Video kann gut in eine kleine Feier vor dem Osterfrühstück eingebunden werden.

Die Ostergottesdienste aus dem Münchner Liebfrauendoms  werden live im Internet und im Radio übertragen. Die Live-Übertragung kann auf der Homepage des Erzbistums München und Freising abgerufen werden. Eine reine Tonübertragung ist zudem im Münchner Kirchenradio oder über das Digitalradio DAB+  zu hören. Alle Gottesdienste finden Sie auch auf youtube. Weitere Livestream-Angebote aus dem Erzbistum München und Freising finden Sie hier aufgelistet.   

Die Autorin
Valerie Tiefenbacher
Medienmanagerin/Social-Video-Managerin
v.tiefenbacher@st-michaelsbund.de

Video

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie Ostern

Das könnte Sie auch interessieren

Papst Franziskus bei der Feier der Osternacht im Petersdom im Vatikan.
© kna

Aufruf zu Hoffnung trotz Corona-Angst

Auch die Osternacht feierte Papst Franziskus in einem fast menschenleeren Petersdom. Er nannte die Auferstehung einen Grund zum Mut.

12.04.2020

Osterstrauch auf Wohnzimmertisch, Couch im Hintergrund
© svetlana_cherruty - stock.adobe.de

Ostern im Livestream feiern

Die abgesagten öffentlichen Osterfeierlichkeiten schmerzen in Zeiten von Corona besonders, ist Ostern doch eins der höchsten Feste im christlichen Glauben. Doch es gibt viele Angebote über Livestreams...

10.04.2020

Osterkerze
© julschae - pixabay.com

Osterlicht zum Mitnehmen

Alleine wird Pfarrer Fegg heuer die Osternacht feiern. Die Pfarrgemeinde kann nur im Gedanken und Gebet dabei sein. Auf das Osterlicht muss deshalb aber niemand verzichten.

09.04.2020

Verzierte Kerzen
© Sankt Hedwig

Osterkerzen zum Abholen

Viele liebgewonne Tradtitionen und Rituale müssen dieses Jahr aufrund der Corona-Pandemie an Ostern leider ausfallen. In Sankt Hedwig in Obersendling verziert die Gemeinde traditionell gemeinsam...

08.04.2020

Leevi und Linnea mit ihren gebastelten Osterhasen
© Schmid/SMB

Klopapierrollen werden zu Osterhasen

Leevi und Linnea vertreiben sich die coronabedingte freie Zeit zu Hause mit Basteleien. Vom Material für ihre Osterhasen hat angeblich gerade jeder viel eingekauft.

03.04.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren