23. Juni Edeltraud von Ely

23.06.2016

Mönch Godeman: Etheldreda-Darstellung im Benediktionale für Æthelwold, 971 bis 984 (Bild: Ökumenisches Heiligenlexikon)

Edeltraud gehört zu den populärsten Heiligen in England. Sie ist für ihre Zeit außergewöhnlich emanzipiert. Sie schafft es, enthaltsam zu leben, obwohl sie zwei Mal verheiratet wird. Aus ihrer zweiten Ehe mit König Egfrith kann sie ausbrechen. Auf der Insel Ely gründet Edeltraud ein Doppelkloster. Dort stirbt sie 679 als Äbtissin. Ihr heiligmäßiges Leben wird bis ins 12. Jahrhundert hinein in Hymnen, Prosa und Versen gepriesen. An ihrem Grab sollen Menschen mit Augenleiden und psychischen Problemen Heilung erfahren haben.

Auf WhatsApp teilen