Gottesdienste, Konzerte, Bildungsangebote Ein Begleiter durch den Advent

23.11.2018

Irritierendes und Überraschendes, Bedenkenswertes und Berührendes ist heuer im Begleiter für die Advents- und Weihnachtszeit in München zu sehen: Das Heft, das zu Gottesdiensten, Konzerten und Bildungsangeboten in der Innenstadt einlädt, ist mit modernen Krippen-Darstellungen illustriert.

"Erleuchtung" hat Tabata von der Locht die von ihr geschaffene Krippe tituliert.
"Erleuchtung" hat Tabata von der Locht die von ihr geschaffene Krippe tituliert. © Diözesanmuseum Freising/Dashuber

München – „Ein silberner Engel rief die Bewohner dieser Stadt auf den schneebedeckten Platz, wo sie ein Wunder sahen, welches niemand mehr erhofft hatte. (...) Und wenn man das Wunder findet, ist man erstaunt und glücklich.“ Diese Gedanken formuliert Tabata von der Locht zu der Krippe, die sie mit Materialien wie Pappel- und Lindenholz, Stahlwolle, Acrylfarbe, einer Glühbirne und Textilien geschaffen hat. Das Werk der Schülerin der Städtischen Meisterschule für das Holzbildhauerhandwerk ist eine von sechs modernen Krippen, die heuer im Begleiter für die Advents- und Weihnachtszeit in München abgebildet sind. Das Heft im Hosentaschenformat lädt zu Gottesdiensten, Konzerten, Besinnungs- und Bildungsangeboten von Freitag, 30. November, bis Sonntag, 6. Januar, in der Innenstadt ein.

Die darin gezeigten Krippen sind 2017 im Rahmen eines Wettbewerbs entstanden, den das Diözesanmuseum Freising ausgelobt hatte. 89 Schülerinnen und Schüler der Städtischen Berufsfachschulen sowie der Meisterschulen für die Gewerke Holz, Stein, Goldschmiede sowie Kirchenmaler/Vergolder in München hatten sich daran beteiligt.

Das eigene Bild von Weihnachten „erweitern“

„Ich habe in den Darstellungen viel Überraschendes, manchmal auch zunächst Irritierendes, Ungewohntes, Bedenkenswertes und Erhellendes gefunden“, schreibt Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg, der Mitglied der Auswahl-Jury für den Wettbewerb war, in seinem Grußwort für den Begleiter. „Es berührt mich, wie diese jungen Menschen die Menschwerdung Christi für sich interpretieren, in ihrer jeweiligen künstlerischen Sprache, im Lichte unserer heutigen Gesellschaft.“ Die Geschichte von Weihnachten lebe davon, „dass sie seit mehr als 2.000 Jahren immer und immer wieder neu erzählt werde. Der Weihbischof lädt dazu ein, angeregt von den Krippen-Darstellungen sein eigenes Bild von Weihnachten zu „erweitern“.

Der Begleiter für die Advents- und Weihnachtszeit wird von der Seelsorgsregion München und dem Fachbereich Stadtpastoral herausgegeben. Darin finden sich etwa die musikalische Gestaltung der Gottesdienste an den Adventssonntagen und Weihnachten, Konzerte zum Jahreswechsel oder Familienworkshops im Nationalmuseum. „An der Schwelle“ der Bürgersaalkirche sind donnerstags um 17.30 Uhr mitten in der Fußgängerzone besondere Gäste anzutreffen, am 13. Dezember etwa die heilig Lucia. Das Heft bietet zudem einen Überblick über Krippen in den Innenstadt-Kirchen.

Der Begleiter für die Advents- und Weihnachtszeit liegt kostenlos in den Kirchen und Hotels der Münchner Innenstadt sowie in der Stadtinformation aus. Alle Angebote sind hier auch online abrufbar. Den Katalog zum damaligen Wettbewerb für moderne Krippen-Darstellungen können Sie hier digital durchblättern.

Die Autorin
Karin Basso-Ricci
Münchner Kirchenzeitung
k.basso-ricci@st-michaelsbund.de

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Advent

Das könnte Sie auch interessieren

Damit der Krippe ein Licht aufgeht...
© SMB/S.Schmid

Das richtige Aufstellen der Krippe So fühlen sich Maria und Josef zu Hause

Viele stellen nun ihre Krippe auf. Michael Jaumann, Chef des Familienunternehmens Holzbildhauerei Kreutz in Gröbenzell, gibt Tipps dazu.

07.12.2018

Glaskrippe des Künstlers Christian Klepsch
© Schömmer

Adventliche Ausstellung „Kripperlschaun“ in Prien

Schaufensterbummeln macht in Prien jetzt doppelt so viel Spaß: in den Fenstern gibt es nun nämlich Krippen in allen Größen und Formen zu entdecken.

30.11.2018

Das Ehepaar Birgit und Robert Bernhard aus Sendling verfasst einen eigenen Leseadventskalender.
© privat

Sendlinger Adventskalender Kreatives Duo

In diesem Jahr bringt das Ehepaar Birgit und Robert Bernhard aus St. Stephan München-Sendling bereits seinen dritten Leseadventskalender heraus. Sie schreibt heitere und besinnliche Geschichten zum...

28.11.2018

© PV Fürstenfeld

Beliebter Adventskalender für Fürstenfeldbruck „Mache dich auf und werde Licht“

Die Einladung zu Gottesdiensten, Konzerten und Veranstaltungen sowie tägliche geistliche Impulse bietet der Adventskalender des Pfarrverbands Fürstenfeld. Nicht nur deswegen warten die Gläubigen in...

27.11.2018

"Ein ständiges, sich wiederholendes Aneinanderreihen von neuen Momenten"
© christina_conti - stock.adobe.com

Begegnung mit Godehard Brüntrup Ewiges Leben, ewige Langeweile?

Ein Satz, der hängen bleibt: Wir können die Zeit verlangsamen, wenn wir bewusster in der Gegenwart leben. Ein Gespräch mit dem Jesuiten und Philosophen Godehard Brüntrup über irdische und himmlische...

23.11.2018

© Imago-Niehoff

München am Mittag Adventskalender selber machen

Wer heuer einen eigenen Adventskalender basteln möchte, der sollte jetzt beginnen. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihren ganz persönlichen Kalender mit einfachen Mitteln gestalten können.

20.11.2018

Bei den Steinmetzen und Steinbildhauern wurde Verena Boiger mit „Origami“ ausgezeichnet.
© Diözesanmuseum Freising/Thomas Dashuber

Kardinal Reinhard Marx ehrt Künstler Krippe neu interpretiert

89 Krippen von 89 Kreativen sind seit Montag in der Münchner Karmeliterkirche zu sehen. Gezeigt werden Weihnachtskrippen aus zeitgenössischer Perspektive. Sie sind im Rahmen eines Wettbewerbs...

18.12.2017

© Kiderle

Bad Endorf Mit dem "Krippe-Virus" infiziert

Michael Reinthaler hat sich mit dem hochansteckenden "Krippe-Virus" infiziert. Doch nicht nur er: Mit Reinthaler gibt es in Bad Endorf nun schon vier Krippenbauer – und gemeinsam haben sie im wahrsten...

24.11.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren