Bernadette-Reliquie in München Ein Hauch von Lourdes

23.10.2018

Am Dienstag und Mittwoch haben Gläubige die seltene Möglichkeit, die Reliquie der Heiligen Bernadette nicht nur in Lourdes, sondern auch in München zu bewundern.

Der Reliquienschrein der Heiligen Bernadette
Der Reliquienschrein der Heiligen Bernadette © Kiderle

München – Rund sechs Millionen Menschen fahren jedes Jahr in das südfranzösische Städtchen Lourdes, Dort ist der 14-jährigen Berndette Soubirous (1844 – 1879) 18-mal die Gottesmutter erschienen. Sie forderte das Mädchen auf, sich für den Bau einer Kapelle an Ort und Stelle einzusetzen. Mit Erfolg: Bereits 1866, acht Jahre nach den Erscheinungen, wurde die Krypta geweiht. Inzwischen ist um die Kirche ein ganzer heiliger Bezirk gewachsen. Auch zeigte die Gottesmutter Bernadette eine heilende Quelle, die bis heute 70 vom Vatikan bestätigte Wunderheilungen verzeichnet. Weil aber nicht jeder nach Lourdes fahren kann, sind nun die Reliquien der heiligen Bernadette „auf Tour“ durch Deutschland gegangen und machen dabei auch in München Halt.

Gott ins Leben lassen

Zum Auftakt am Montag feierten viele Gläubige einen Gottesdienst im Alten Peter mit. Weihbischof Wolfgang Bischof berichtete in seiner Predigt, wie faszinierend es für ihn sei, die Menschen mit ihren Hoffnungen und ihrer Begeisterung in Lourdes zu sehen. Dies sei ein Ort, an dem sich Völkerverständigung ereigne, da alle bereit seien, Gott in ihr Leben zu lassen. Bernadette Soubirous, dieses junge Mädchen, habe genau das getan. Sie habe sich Gott geöffnet und ihn in ihr Leben gelassen.

Der Weihbischof dankte dem Bayerischen Pilgerbüro, das verschiedene Veranstaltungen und Gottesdienste organisiert, um die Heilige den Menschen näher zu bringen. Auch die Malteser wurden erwähnt, sie hatten den komplizierten Transport der Reliquien übernommen.

Lichterprozession

Ein Hauch von Lourdes wehte über den Marienplatz, als eine große Lichterprozession anschließend den Reliquienschrein mit einem Teil einer Rippe Bernadettes und einer Lourdes-Marien-Statue zur Asamkirche in der Sendlinger Straße begleitete. Dort werden die Reliquien bis Donnerstag, 25. Oktober, zur Verehrung ausgesetzt. „Das ist das Fassbare, der Mensch braucht etwas Berührbares!“, glaubt ein Besucher. (Thomas Stöppler)

Am Dienstag, 23. Oktober, und am Mittwoch, 24. Oktober, ist der Reliquienschrein der Heiligen in der Asamkirche in der Münchner Innenstadt von 7 bis 22 Uhr zur öffentlichen Verehrung ausgesetzt.


Das könnte Sie auch interessieren

Ikone mit einer Darstellung von Mönchsvater Johannes Cassian
© privat

Monat der Spiritualität Gebet der Hingabe

Das Ruhegebet von Johannes Cassian (360 – 435)

29.10.2018

Heilige Bernadette Reliquien aus Lourdes in München

Vier Tage lang hatten Gläubige die Gelegenheit in München, den Reliquienschrein der heiligen Bernadette aus Lourdes zu besuchen.

26.10.2018

© imago

München am Mittag Reliquie auf Tour

Bis heute Abend haben Gläubige die seltene Möglichkeit, die Reliquie der Heiligen Bernadette nicht nur in Lourdes, sondern auch in der Asamkirche in München zu bewundern.

24.10.2018

Ordensgründerin Katharina Kasper
© wikipedia

Vatikan Ordensgründerin Katharina Kasper wird heilig gesprochen

Am 14. Oktober wird mit Katharina Kasper die erste Person aus dem Bistum Limburg heiliggesprochen. Dass sie einmal zur Gründerin der Dernbacher Schwestern werden würde, war der Bauerntochter nicht in...

13.10.2018

© Kiderle

Frauendreißiger in München Gebete an die Gottesmutter

Mit allerlei Anliegen pilgern Menschen vor allem während des traditionellen "Frauendreißigers" in die alten Münchner Marien-Wallfahrtsorte Thalkirchen und Ramersdorf. In letzterer Marienkirche gibt es...

14.08.2018

Die heilige Gianna Beretta-Molla (1922?–?1962) mit Tochter Mariolina.
© www.heilige-gianna.ch

Heilige Gianna Beretta-Molla Sie starb, damit ihre Tochter leben konnte

Während der Schwangerschaft wurde bei Gianna Beretta-Molla ein gefährliches Fibrom am Gebärmuttereingang gefunden. Die Ärzte rieten ihr zum Schwangerschaftsabbruch. Doch das kam für die Kinderärztin...

27.04.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren