200 Jahre Don Bosco in München Ein Heiliger für die Jugend

29.01.2015

Den Namenstag ihres Ordensgründers, der in diesem Jahr 200 Jahre alt geworden wäre, begehen die Salesianer Don Boscos in München mit der Preisverleihung des Don-Bosco-Preises "Engagiert für junge Menschen" am Freitag. Am Sonntag wird ein Festgottesdienst mit Kardinal Reinhard Marx gefeiert.

Johannes Bosco
Johannes Bosco (Bild: Salesianer Don Boscos)

München - Mit einem Festabend feiern die Salesianer Don Boscos den 200. Geburtstag ihres Ordensgründers Johannes Bosco. Nach einer Vesper am Freitag, 29. Januar, in Sankt Wolfgang in München-Haidhausen wird dabei der Don-Bosco-Preis „Engagiert für junge Menschen“ verliehen. Ihn vergeben die Salesianer in diesem Jahr zum zweiten Mal an Menschen, die sich in ihrer Einrichtung durch besondere Projekte auszeichnen. Die Preisträger werden am Freitagabend bekannt gegeben.

Ordinariatsdirektorin Sandra Krump, Leiterin des Ressorts Bildung im Erzbischöflichen Ordinariat, wird zum Thema „Bildung-Berufung-Begeisterung“ einen Kurzvortrag halten. Auch Matthias Fack, der Präsident des Bayerischen Jugendrings, wird einen Impuls dazu geben. Die Begriffe "Bildung", "Berufung" und "Begeisterung" seien ganz zentrale, erzählt Pater Stefan Stöhr. "Bildung" sei eine wichtige Grundlage, um Armut zu überwinden. Dies sei weltweit ein wichtiges Ziel der Salesianer. Dazu sei es wichtig, die Arbeit nicht einfach als Job, sondern als "Berufung" zu sehen. Dies gelte im weiteren Sinne für die Jugendlichen, mit denen sie zu tun hätten als "Berufung zum Menschsein", bei den Mitarbeitern stehe die eigentliche Berufung im Zentrum.

Ausdruck lebendiger Kirche

Es bräuchte Ordensleute, um die Botschaft des heiligen Don Bosco weiterzutragen. Es sei wichtig, gerade im Jahr der Orden darauf hinzuweisen. Ein wichtiges Merkmal der Arbeit der Salesianer sei aber auch die "Begeisterung". "Begeisterung", die schon beim Ordensgründer eine ganz wichtige Motivationsquelle war, sei wichtig, um ideelle und finanzielle Unterstützung zu bekommen, sie sei aber auch ein Ausdruck einer lebendigen Kirche. 

Im Anschluss an das Gespräch werden die Preisträger bekannt gegeben und ausgezeichnet. Zu dem Festakt werden etwa 150 Gäaste erwartet.

Am Sonntag, 1. Februar, feiert der Orden um 11 Uhr einen Festgottesdienst in Sankt Wolfgang. Hauptzelebrant wird Kardinal Reinhard Marx sein. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wird es ab 14.30 Uhr einen bunten Nachmittag zu 200 Jahren Don Bosco im Veranstaltungssaal geben. Umrahmt wird dieser von der Singschule Sankt Wolfgang unter Leitung von Stefan Ludwig und einem Auftritt der Kinder und Jugendlichen des Zirkus „Jaloschum“ vom Staffelsee.

Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes Jahr für die Salesianer Don Boscos und die Don Bosco Familie auf der ganzen Welt. Am 16. August 2015 jährt sich der Geburtstag des Ordensgründers, des heiligen Johannes Bosco, zum 200. Mal. Die Feierlichkeiten in Sankt Wolfgang finden schon jetzt statt, da am 31. Januar der Patroziniumstag des Heiligen ist. (sts)


Das könnte Sie auch interessieren

Benediktbeuern
© Don Bosco

Ferien bei den Salesianern

Die Salesianer Don Bosco öffnen ihre Bildungsstätten und Herbergen für Touristen. Besonders Kinder können dort "die Spatzen pfeiffen lassen".

03.06.2020

Bildung – Berufung – Begeisterung Junge Menschen im Mittelpunkt

Die Salesianer Don Boscos feiern an diesem Wochenende in München das Don-Bosco-Fest. Beim Festgottesdienst dankte Kardinal Marx den Salesianern für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

31.01.2015

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren