Polizei sucht Zeugen Einbruch in Münchens Peterskirche

03.04.2020

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden neun Opferstöcke in Münchens ältester Stadtpfarrkirche entleert.

Peterskirche in München
Peterskirche in München © imago images / suedraumfoto

München – Einbruch in Münchens ältester Stadtpfarrkirche: Ein oder mehrere Täter haben von Mittwoch auf Donnerstag die Seitentür von Sankt Peter aufgehebelt. Laut Polizei wurde Geld aus neun Opferstöcken entwendet und auch in die Sakristei eingebrochen. Schadenshöhe und Wert der Beute könnten noch nicht beziffert werden.

Ein Sprecher der Polizei sagte der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) auf Anfrage, das Aufbrechen von Opferstöcken sei grundsätzlich nicht rentabel, weil diese regelmäßig geleert würden. Durch die Ausgangsbeschränkungen sei zudem derzeit nicht viel an Spenden zu erwarten.

Zeugen gesucht

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Gesucht werden Zeugen, die in der Zeit vom 1. April ab 19.50 Uhr bis zum Morgen des 2. April gegen 7 Uhr Wahrnehmungen im Bereich von Petersplatz, Rindermarkt und Viktualienmarkt gemacht haben, die mit dem Vorfall in Verbindung stehen könnten.

Sankt Peter, zwischen Marienplatz und Viktualienmarkt gelegen, ist der historische Ausgangspunkt und Quellgrund kirchlichen Lebens in München. Das Gotteshaus wurde im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört und wieder aufgebaut. Sein 91 Meter hoher Turm, auch "Alter Peter" genannt, gilt als Wahrzeichen mit schöner Aussicht. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Kirche Sankt Paul in München
© imago images / ZUMA Wire

Festnahme dank aufmerksamen Mesners

Vor gut einem Monat wurde in der katholischen Kirche Sankt Paul in München ein Tablet gestohlen. Nun konnte ein Verdächtiger festgenommen werden.

15.06.2020

Hände halten einen Zettel hoch mit dem Icon für einen Standort, im Hintergrund eine Einkaufstraße
© 1STunningART - stock.adobe.com

Verborgenes München

Der Stillstand durch die Coronakrise kann auch zu einer Ruhe des Blicks und zu Entdeckungen im Nahbereich führen. mk online hat für München ein paar Orte aufgesucht.

06.04.2020

Opferstock in einer Kirche, links daneben stehen Bücher
© artfocus - stock.adobe.com

Diebstahl in Münchner Kirche Mann bedient sich aus Opferstock

In der katholischen Kirche Maria Heimsuchung hat ein Dieb Geld aus dem Opferstock entwendet. Ein aufmerksamer Besucher hat ihn überführt.

02.01.2020

© Kadmy – stock.adobe.com

Du sollst nicht stehlen! Sich nicht auf Kosten anderer bereichern

Dass ein Verhalten nicht strafrechtlich verfolgt und geahndet wird, heißt noch lange nicht, dass es in Ordnung ist. Max Kronawitter hat einen Kunden bei einer ganz besonderen Art des Diebstahls...

11.05.2018

Symbolfoto
© BortN66 - stock.adobe.com

Vandalismus in Bamberg Beschädigte Kirchen: Verdächtiger festgenommen

Die Vandalismus-Serie in Bamberger Kirchen scheint aufgeklärt zu sein. Gegen einen Verdächtigen wurde Haftbefehl erlassen.

08.05.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren