Mysterium Papstwahl Eine Geschichte der historischen Vernunft

12.04.2017

Die Anwendung von Mafiamethoden und eine ungültige Abstimmung, die im nach hinein gültig gemacht wird, so schildert der Kirchenhistoriker Hubert Wolf nicht etwa Wahlen in irgendeiner Bananenrepublik, sondern Ereignisse bei Papstwahlen im Mittelalter. Wie groß die Faszination einer Papstwahl immer noch ist, zeigt der Umstand, dass sein Sachbuch zum Bestseller wurde.

Faszinierend weil vor dem Blick der Öffentlichkeit verborgen sind Papstwahlen bis heute. Der Papst wird in Rom gewählt, in der Sixtinischen Kapelle, so kennen wir es. Aber auch das wurde erst im Lauf der Jahrhunderte festgelegt. Und es waren lange Zeit nur ein, zwei Dutzend Kardinale, die zur Wahl kamen, nicht 120 wie heute. In seinem Buch „Konklave“ schildert der Kirchenhistoriker Hubert Wolf mit manchen kuriosen Details, wie die Kirche zu der bis heute geheimnisumwitterten Form der Papstwahl gefunden hat. Zum Beispiel auch, warum eingeführt wurde, dass die Kardinäle für die Wahl in einem Raum eingeschlossen werden. Doch Kirchenhistoriker Wolf ist auch leidenschaftlicher Zeitgenosse und denkt deswegen nie nur über Vergangenes nach. So schreibt er in „Konklave“ auch über das unerhörte Vorkommnis eines Papst-Rücktritts und denkt über zukünftige Fragen im Papsttum nach.

Audio

Hubert Wolf über die Geschichte der Papstwahlen

Datei herunterladen

Die Autorin
Gabriele Hafner
Radio-Redaktion
g.hafner@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

© SMB/KSchmid

Neues Buch von Bestsellerautor Robert Harris Thriller im Herzen des Vatikans

Einen Einblick in die Abläufe eines Konklaves gewährt der britische Autor Robert Harris in seinem neuen Buch „Konklave“. Bei der Recherche hat er sich viel mit der Katholischen Kirche...

28.11.2016

Zur Papstwahl vor zehn Jahren „Ein Mensch ist er auch“

Insider waren sich vor dem Konklave einig: Joseph Ratzinger wird nicht Papst. „Mein Bruder hat keine Chance“, sagte der Regensburger Domkapellmeister Georg Ratzinger einem Münchner Boulevard-Blatt....

18.04.2015