Neue Regeln - mehr Förderung Energieeffizient Heizen

02.02.2021

6 Millionen fossile Heizungen müssen durch regenerative Energielieferanten ersetzt werden damit Deutschland sein Klimaziel erreichen kann. Klappt das mit dem neuen Gebäudeenergiegesetz?

© Imago/ Arnulf Hettrich

Auf Gebäude entfallen etwa 35 Prozent des Energieverbrauchs in Deutschland. Aktuell gibt es über zwölf Millionen Gas- und Ölheizungen, bei denen sich eine Heizungsmodernisierung lohnt. Umfangreiche Fördermöglichkeiten gibt es.  Das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) formuliert neue Anforderungen an die energetische Qualität von Gebäuden, an den Einsatz erneuerbarer Energien in Gebäuden und die Erstellung und die Verwendung von Energieausweisen.

Ziel ist ein möglichst sparsamer Einsatz von Energie in Gebäuden und mehr Nutzung erneuerbarer Energien für Erzeugung von Wärme, Kälte und Strom in Gebäuden.

Was folgt für Hausbesitzer oder Kaufinteressenten aus dem neuen Gesetz und welche Fortschritte bringt es? Der Architekt und Energieberater Bernd Brendel erklärt, wann es sich lohnt Heizungen auszutauschen oder auch die Gebäudedämmung zu sanieren. Er berät auch für den Verbraucherservice Bayern.



Das könnte Sie auch interessieren

Gemüseregal
© imago images/Geisser

Lieblingsessen - nachhaltig zubereitet

Die Katholische Jugendstelle Bad Tölz-Wolfratshausen unterstützt aktuell ein Projekt, das über die Möglichkeiten nachhaltiger Küche informieren soll.

24.11.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren