30. Juni Erentraud von Salzburg

30.06.2016

Hl. Erentraud am Portal der Benediktinerinnenabtei Nonnberg (Bild: Wikipedia / JJ55-CC BY-SA 3.0)

Erentraud ist zu Beginn des 8. Jahrhunderts die erste Äbtissin der Benediktinerinnen auf dem Salzburger Nonnberg. Die Weitergabe von Wissen, aber auch die Liebe zu den Menschen waren ihre Stärke, heißt es in der im 14. Jahrhundert verfassten Lebensgeschichte der Nonne. Nach ihrem Tod beginnt bald eine Wallfahrt zu ihrem Klostergrab. Erentrauds Aufbauarbeit hat bis heute Bestand. Das Benediktinnenstift auf dem Nonnberg ist das älteste, ununterbrochen bestehende Frauenkloster nördlich der Alpen. Dort leben immer noch Frauen, die sich für ein Leben nach der Regel des Benedikt von Nursia entschieden haben.

Auf WhatsApp teilen